Traumdeutung Jugendherberge

Mehrbettzimmer, in denen es nach Hagebuttentee und Schweiß riecht, gemeinsames Frühstück mit wildfremden Menschen, Sprachengewirr und lange Abende voller Gelächter und Erzählungen: die Jugendherberge ist Übernachtungsmöglichkeit und Begegnungspunkt, ein Kompromiss aus Komfort und geringem Budget. Hier steigen, wie der Name schon sagt, viele Jugendliche ab, die mit Zelt und Rucksack unterwegs sind oder einfach nur spontan eine fremde Stadt besichtigen wollen, aber auch Junggebliebene und Abenteurer, die lieber weniger zahlen und dafür ruhelose Nächte und Gemeinschaftsduschen in Kauf nehmen. Für minderjährige Reisende haften in der Regel Betreuer, die die Gruppe begleiten und ebenfalls in der Jugendherberge nächtigen.

Erfunden wurde die Jugendherberge zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts, heute ist sie über Deutschland, Österreich und die Schweiz hinaus in aller Welt ein beliebtes Konzept. Neben Schlafräumen und Sanitäranlagen laden Rasenflächen, Tischtennisplatten und Spielplätze oft zu gemeinsamen Spiel und Sport ein.

Weshalb aber träumen wir von einer Jugendherberge? Was möchte uns unser Unterbewusstsein mit diesem Traumsymbol sagen?

Traumsymbol „Jugendherberge“ – Die allgemeine Deutung

Die Jugendherberge ist auch im Traum meist ein lebhafter Ort voller Menschen. Sie weist als Traumsymbol daher auf den Wunsch nach Gesellschaft hin, eventuell innerhalb eines geschützten Rahmens. Die eigene Umgebung wird dem Träumenden zu eng oder auch zu langweilig, er möchte sich woanders hin flüchten, vielleicht etwas erleben, vielleicht auch einfach ein paar angenehme Gespräche führen. Die Jugendherberge kann auch das Bedürfnis nach einer wohltuenden, treuen Liebesbeziehung oder Freundschaft symbolisieren. Verlässt der Träumende dagegen die Herberge, so stehen Streit oder Trennung bevor.

Je nachdem, in welchem Alter sich der Träumende befindet, kann die Jugendherberge auch für die sorglosen, unvernünftigen Seiten der Jugendzeit stehen. Der Träumende vermisst das Abenteuer, den Glauben, dass am nächsten Tag schon alles irgendwie werden wird, selbst wenn man beim Trampen nach Barcelona mitten in der Nacht auf einer verlassenen Autobahnraststätte festsitzt. Die Jugendherberge steht hier für den jugendlichen Leichtsinn oder Optimismus, der dem Träumenden fehlt.

Traumsymbol „Jugendherberge“ – Die psychologische Deutung

In der Jugendherberge sind Sie fremd, aber von vielen Menschen umgeben. Besonders, wenn Sie die Herberge allein aufsuchen, spricht das Traumsymbol dafür, dass Sie sich einsam fühlen. Ihr Unterbewusstsein macht darauf aufmerksam, dass Sie diese Einsamkeit mit Hilfe zwischenmenschlicher Kontakte überwinden können, Sie also auf andere Menschen zugehen sollten.

Das Traumsymbol kann auch dafür stehen, dass Sie rastlos oder auf der Suche nach sich selbst sind. In der Jugendherberge verweilen Sie nur, um zu schlafen und vielleicht Anregungen durch Andere zu erhalten, eigentlich sind Sie jedoch auf Reisen, entdecken neues Terrain oder lernen eine neue Sprache. Möglicherweise steckt hinter dem Traum auch der Wunsch nach persönlicher Veränderung.

Traumsymbol „Jugendherberge“ – Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht steht die Jugendherberge dafür, dass der Träumende sich in einem Zustand der Unbeständigkeit befindet, er hat sich noch nicht ganz entschieden, in welche Richtung er gehen möchte, seine momentanen Lebensumstände sind vorübergehender Natur. Das Traumsymbol kann auch bedeuten, dass er seine spirituelle Reise begonnen hat.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Herberge
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz