Traumdeutung Junge geboren

Für viele Paare geht mir einer Schwangerschaft ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung. Manchmal ist der Familienzuwachs schon lange geplant, aber es will einfach nicht klappen. Bei anderen wiederum hat die Vorstellung, Eltern zu werden, gerade erst konkrete Formen angenommen und schon kündigt sich das neue Familienmitglied an. Mit der Bestätigung einer Schwangerschaft durch einen Schwangerschaftstest oder den Gynäkologen geht dann meistens auch das Rätselraten und Spekulieren über das Geschlecht des heranwachsenden Menschleins los.

Wo man noch vor 40 Jahren voller Spannung bis zur Geburt warten musste, um zu sehen, ob nun ein Junge oder ein Mädchen geboren wird, kann man heute schon in den ersten Schwangerschaftsmonaten durch eine Ultraschalluntersuchung erfahren, in welchen Farben man die ersten Babykleider kaufen kann. Manchmal favorisieren die Eltern auch ein Geschlecht. So lieben werdende Väter immer noch die Vorstellung, einen Stammhalter gezeugt zu haben, während für die Schwangere meist jedoch in erster Linie ein gesundes Kind zählt und das Geschlecht zweitrangig ist. Warum aber träumt man von dem Traumsymbol „Junge geboren“? Welche Meinung hat die Traumdeutung zu diesem Traumbild?

Traumsymbol „Junge geboren“ – Die allgemeine Deutung

Wird in unserem Traum ein Junge geboren, kann dies möglicherweise in engem Zusammenhang mit einer tatsächlichen Schwangerschaft oder der Beschäftigung mit diesem Thema sein. Werdende Mütter träumen oft von ihrem ungeborenen Baby, ebenso wie sie mit ihm sprechen und sich in Gedanken vorstellen, wie es wohl aussehen mag. Das Traumsymbol „Junge geboren“ kann auch aus dem starken Wunsch nach einem Baby heraus in Erscheinung treten. Dieser kann so stark sein, dass sich alles im Leben nur noch darum dreht und so natürlich auch einen großen Einfluss auf das Traumerleben der träumenden Person hat.

Eine weitere Deutungsweise des Traumbildes „Junge geboren“ verheißt nach Meinung der allgemeinen Traumanalyse genau das Gegenteil, nämlich die Geburt eines Mädchens. Darüber hinaus ist der geborene Junge im Traum als positives Zeichen in der Traumwelt anzusehen. Er verkörpert Kraft und Erfolg.

Traumsymbol „Junge geboren“ – Die psychologische Deutung

Träumt ein Mann vom Traumsymbol „Junge geboren“, kann dies in gewissem Maße die eigene Unreife widerspiegeln. Der Träumende wünscht sich selbst noch einmal zurück in die Rolle des Babys, in der er von der Mutter umsorgt und beschützt wird. Möglicherweise fehlt ihm der feste Stand in seinem Leben und er konnte nie lernen, selbst Verantwortung für sich zu übernehmen und auch den Verpflichtungen des Lebens nachzukommen. Erlebt man im Traum, wie ein Junge geboren wird, kann dies möglicherweise aber auch darauf hindeuten, dass man seiner kindlichen Seite mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Oftmals werden diese Anteile in uns komplett unterdrückt, weil man als Erwachsener im Leben bestehen muss und daher glaubt, den kindlichen Wesenszügen keinen Raum mehr lassen zu dürfen. Hier sollte der Träumende jedoch nicht zu hart gegen sich selbst sein, sondern ruhig einmal das tun, was ihm gut tut. Ganz egal, ob es seinem Alter angemessen erscheint oder nicht.

Auf psychologischer Traumdeutungsebene verkörpert das Traumbild „Junge geboren“ auch aktives Handeln und kann den Träumenden durch sein Erscheinen dazu auffordern, mehr Initiative zu zeigen und selbst einmal Dinge in die Hand zu nehmen, anstatt diese immer auf andere zu übertragen oder darauf zu vertrauen, dass eine andere Person ihm alles abnimmt.

Traumsymbol „Junge geboren“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol „Junge geboren“ einen Neubeginn und Wachstum auf geistiger Ebene. Das Neugeborene ist ein göttliches Abbild und symbolisiert Vollkommenheit und Unschuld.

 

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz