Traumdeutung Käfer

Käfer sind aus menschlicher Sicht einerseits Nützlinge. Mist- und Aaskäfer sind die Putzkolonne in der Natur, andere Arten fressen Insekten und deren Larven, die an Nutzpflanzen Schaden anrichten können. Darum ist der Marienkäfer bei uns ebenso ein Glückssymbol wie es der Skarabäus im alten Ägypten war. Der Maikäfer wiederum ist ein Sinnbild für den Frühling. Manche Käfer sind jedoch selbst Schädlinge und werden als Ungeziefer wahrgenommen. In Franz Kafkas Erzählung „Die Verwandlung“ wird aus den irrationalen Ängsten vor diesem Insekt eine bizarre Geschichte: Der Protagonist erwacht eines Morgens als solch ein unheimliches Krabbeltier.

Träumt jemand von Käfern, wird er sich möglicherweise vor ihnen ekeln, manche Menschen haben auch Angst vor den Insekten, besonders wenn es sich zum Beispiel um den bis zu neun Zentimeter großen Hirschkäfer handelt, der im Traum gesehen wird. Ein Marienkäfer wird aber sicherlich andere Emotionen auslösen als ein gewöhnlicher Mistkäfer, ein einzelnes Exemplar beunruhigt den Träumenden vermutlich weniger als eine Flut von Krabbeltieren. Für die Traumdeutung ist daher jedes Detail des Traums von Bedeutung.

Traumsymbol „Käfer“ – Die allgemeine Deutung

Die harte Schale des Käfers macht ihn zu einem Traumsymbol für Zähigkeit und Beharrlichkeit. Er verkörpert in der Traumdeutung die Persönlichkeitsmerkmale, die der Träumende bei sich selbst für lästig und auf negative Weise gewöhnlich hält. So werden Käfer im Traum häufig als Ankündigung von Freunden gedeutet, die man bald gerne wieder loswerden möchte. Andererseits gelten Käfer vielerorts als Glückssymbol, sie im Traum zu finden, ist ein gutes Omen. Tötet der Träumende den Käfer, steht das Traumsymbol für kommende Misserfolge. Krabbeln die Insekten auf dem Körper herum, gilt dies in der Traumdeutung als Zeichen drohender Armut.

Das Traumsymbol „Käfer“ kann Ausdruck bestimmter Dinge im Leben des Träumenden sein, die dieser übersieht. Er sollte sie im realen Leben eventuell etwas wichtiger nehmen. Es kann sich dabei auch um Kleinigkeiten handeln, die kraft- und zeitraubend sind. Dies kann sich auf unterschiedliche Lebensbereiche beziehen: Partnerschaft, Familie oder Beruf. Für die Traumdeutung sollte der Träumende seine konkrete Situation analysieren.

In der volkstümlichen Traumdeutung gilt das Sehen des Traumsymbols „Käfer“ als Rat, gegenüber anderen Menschen zurückhaltend und bescheiden aufzutreten, um deren Sympathie zu erlangen. Läuft der Käfer im Traum, treibt er den Träumenden ebenfalls zur Eile an, fliegt er, verflüchtigt sich auch das Glück. Generell bedeutet das Auftauchen der krabbelnden Insekten im Traum Neid und Anfeindungen. In der Vernichtung des Traumsymbols drückt sich in der Traumdeutung die Fähigkeit aus, diese Probleme zu lösen.

Traumsymbol „Käfer“ – Die psychologische Deutung

Als Insekt verkörpert das Traumsymbol „Käfer“ Schmutz, Verwahrlosung und moralische Anrüchigkeit. Die Tierchen werden leicht übersehen, vermehren sich und verbreiten Unrat. Dementsprechend stehen sie in der Traumdeutung für das, was zunächst unbemerkt auf der Seele des Träumenden herumkrabbelt und an ihr nagt. Das können Schwierigkeiten in einer Liebesbeziehung, im Job, aber auch im Familienalltag sein, die die Psyche auf Dauer in einen desolaten Zustand versetzen. Der Träumende sollte sich bewusst die Frage stellen, was ihn im Innersten quält.

Da Käfer ständig in Bewegung sind, krabbelnd oder fliegend, jagend oder Kot und Aas beseitigend, steht dieses Traumsymbol auch für die ständige Dynamik im Leben des Träumenden. So kann der Käfer in der Traumdeutung als Trostspender gesehen werden, weil es nach einer schlechten Phase wieder aufwärts gehen wird, oder auch als Mahner vor allzu viel Selbstzufriedenheit, wenn die Lage gerade rosig ist, denn auch sie währt nicht ewig. Für den Träumenden ist es wichtig herauszufinden, was ihn unbewusst gerade beschäftigt, um die auf seinen Traum zutreffende Bedeutung des Traumsymbols herauszufinden.

Traumsymbol „Käfer“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „Käfer“ verkörpert in der Traumdeutung Wehrhaftigkeit und Schutz. Auf der spirituellen Ebene ist er im Traum ein Sinnbild für die Auferstehung und ewiges Leben, aber auch für die Abwehr des Bösen. Dem Träumenden stellt sich die Frage, welche Dinge oder Personen für ihn schutzbedürftig und schützenswert sind.

Käfer
5 (100%) 3 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz