Traumdeutung Karren


Ein Karren leistet meist gute Dienste, denn mit ihm kann man allerlei Dinge auf einfachste Art und Weise transportieren. Ob Sackkarre, Schubkarre oder Handkarre – allen gemeinsam ist, dass es sich um einfache Transportmittel auf Rädern handelt, die durch den Menschen bewegt werden können. Natürlich gibt es auch Karren, die von Tieren gezogen werden. Hierbei handelt es sich jedoch meist um weit größere Karren, für deren Bewegung die menschliche Kraft allein nicht mehr ausreichen würde.

Umgangssprachlich kennt man auch die Bezeichnung des „alten Karrens“, wobei hier ein altes und eher schon in die Jahre gekommenes Auto gemeint ist. Auch findet man den Karren in sehr vielen Redewendungen wieder. „Jemanden an den Karren fahren“ oder „den Karren vor die Wand fahren“ sind sicherlich für die meisten Menschen sehr bekannte Aussagen.

Nun kann der Karren auch im Traum in sehr unterschiedlicher Form erscheinen, doch was sagt das über den Träumenden aus?

Traumsymbol „Karren“ – Die allgemeine Deutung

Zieht man in seinem Traum einen voll beladenen Karren hinter sich her, ist dies nach allgemeiner Traumdeutung Ausdruck dafür, dass der Träumende sich für ein Projekt oder eine Angelegenheit gerade sehr anstrengen muss, dies jedoch am Ende mit Erfolg belohnt wird. Anders sieht es aus, wenn der Karren sichtbar mit schweren Steinen beladen ist. Hier kann sich der Betroffene noch so sehr anstrengen, die Aussichten auf den verdienten Lohn für seine Bemühungen sind gering. Der voll beladene Karren wird nach allgemeiner Traumdeutung jedoch grundsätzlich auch als Symbol für Sorgen im Leben des Träumenden angesehen. Diese können im Beruf, aber auch im Privatleben liegen und so übermächtig werden, dass er diese Last ebenso schwer empfindet, wie die Ladung im Karren.

Positiv kann gedeutet werden, wenn man im Traumerleben selbst auf einem Karren fährt. Dies verspricht Erfolge in verschiedenen Bereichen. Geht es in Liebesdingen gerade drunter und drüber und der Träumende erlebt sich und die geliebte Person gemeinsam im Karren fahrend, braucht er sich keine Sorgen um die Beziehung zu machen. Die momentanen Turbulenzen werden sich legen und man wird gemeinsam an der Beziehung arbeiten und einen Weg finden, mit den Problemen umzugehen. Neider oder Intriganten haben hier keine Chance.

Traumsymbol „Karren“ – Die psychologische Deutung

Wer von einem Karren träumt, vor allem dann, wenn er schwer beladen ist, sollte nach Auffassung der psychologischen Traumdeutung unbedingt darauf achten, wie es um die eigene Belastbarkeit steht. Man kennt sicherlich auch die Redewendung „den Karren aus dem Dreck ziehen“. Möglicherweise lädt sich der Träumende selbst immer zu sehr den Ballast von anderen auf, übernimmt Aufgaben und Pflichten, die eigentlich nicht die eigenen sind. Dies ist zwar ehrenhaft und ein guter Charakterzug, kann einen aber auch schnell an die eigenen Grenzen oder auch darüber hinaus bringen.

Der Träumende sollte versuchen, wenn ihm dies möglich ist, sich an das genaue Traumerlebnis mit dem Karren zu erinnern. Zieht er ihn mit schwerer Ladung und fühlt sich stark und gut, kann ihm dies auch zu verstehen geben, dass in ihm genug Kraft steckt, es mit schwierigen Dingen aufzunehmen. Müht er sich aber ab, plagt sich und kommt mit dem Karren doch kaum von der Stelle, sollte er versuchen, ein wenig kürzer zu treten und nicht mehr gleich allen Menschen, die Hilfe benötigen, zur Seite zu springen. Manchmal ist der Karren eben „verfahren“ und vielleicht sollte man dies so akzeptieren und nicht um jeden Preis versuchen, etwas zu retten, wo nichts mehr zu retten ist.

Traumsymbol „Karren“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild „Karren“ symbolisiert auf spiritueller Ebene Stagnation der geistigen Energie und verlangt vom Träumenden mehr Bewusstseinsarbeit hin zu seiner eigenen Kraft.

 

 

 

Karren
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Schmutz
  • Dreck
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz