Traumdeutung Keller

Der Keller eines Hauses befindet sich überwiegend unterhalb der Erdoberfläche. Dort ist es kühl und dunkel und sicherlich kann sich so mancher zurück erinnern an seine Kindertage, in denen vom Keller gleichzeitig eine geheimnisvolle Anziehung als auch etwas Unheimliches und Beängstigendes ausging. Im Keller wurden früher vornehmlich Lebensmittel gelagert, da dort gleichbleibend niedrige Temperaturen herrschten und dies ideal für die Bevorratung mit Lebensmitteln war.

Zu Kriegszeiten kam dem Keller noch eine andere Bedeutung zu. In das Kellergewölbe konnte man flüchten, wenn die feindlichen Flieger mit Bombenangriffen nahten. Zu diesem Zwecke errichtete man sogenannte Luftschutzkeller, die mit feuerfesten Stahltüren versehen waren, um die Bevölkerung vor den Angriffen aus der Luft schützen zu können.

In Neubauten der heutigen Zeit jedoch hat der Keller als Gruselobjekt nahezu seinen Schrecken verloren. Hier spricht man nun oftmals vom Untergeschoss anstatt vom Keller, in dem sich sehr häufig sogar entsprechend ausgebaute Wohnräume befinden. Kellerarten gibt es dabei zahlreiche: den Weinkeller, Gemüsekeller, Gerätekeller, Waschkeller, Werkzeugkeller, Heizkeller, Kohlekeller und natürlich den beliebten Partykeller.

Wie sieht aber nun die Traumdeutung dieses Traumsymbol, wenn es Ihnen in der Nacht in Ihren Träumen erscheint?

Traumsymbol „Keller“ – Die allgemeine Deutung

Innerhalb der allgemeinen Traumdeutung kann es ganz unterschiedliche Erscheinungsformen des Traumsymbols „Keller“ geben. Die Interpretationen hierzu können daher auch sehr unterschiedlich sein. Steigt man im Traum in einen Keller hinab, sollte man in den nächsten Wochen und Monaten viel Geduld und Ausdauer zeigen. Dies gilt sowohl für den privaten als auch den beruflichen Bereich. Entdeckt man im Keller wie früher viele Kohlen, die dort gelagert werden, darf der Träumende mit guten Geschäften rechnen, hier vor allem auch mit möglichen Geschäftspartnern aus dem Ausland. Auch kann allgemein mit guten Neuigkeiten gerechnet werden. Insgesamt zeigt sich also mit diesem Traumerleben eine sehr positive Entwicklung für die Zukunft.

Vielleicht lebt man im Traum sogar im Keller und hat sich dort wohnlich eingerichtet. Dies kann ein Hinweis an den Träumenden sein, etwas bescheidener in seinem Lebenswandel zu sein und darauf zu achten, Reserven anzulegen, da möglicherweise unerwartete Ausgaben auf ihn zukommen und er so schnell in finanzielle Not geraten könnte. Ist der Keller im Traum voller Wein, sollte der Betroffene in geschäftlichen Dingen vorsichtig sein und sich nicht übers Ohr hauen lassen, wenn man ihm große Gewinne verspricht. Auch eine nahestehende Person meint es womöglich nicht ganz ehrlich. Daher sollte der Träumende auch hier sehr sorgfältig prüfen, wem er sein uneingeschränktes Vertrauen schenkt.

Traurige Gedanken, Zukunftsangst und Zweifel können den Träumenden im Wachleben plagen, wenn er sich im Traum in einem kalten, feuchten Keller befindet. Hier spiegelt ihm die Traumsituation das Unwohlsein des realen Lebens wider. Man möchte aus diesem Keller ebenso schnell wieder hinaus, wie man gerne die düsteren Gedanken verbannen möchte. Vielleicht hält man aber auch an bestimmten Gedanken fest, weil man unbedingt seinen Willen durchsetzen möchte. Der Träumende würde hier gut daran tun, sich zurück zu nehmen und nicht mit dem Kopf durch die Wand zu wollen, denn das könnte für ihn folgenschwere Nachteile mit sich bringen.

Stürzen die Kellerwände im Traum ein heißt es: Vorsicht! Denn hiermit kann sich für den Betroffenen ein nahendes Unheil ankündigen. Er sollte also unbedingt auf entsprechende Anzeichen achten und in der nächsten Zeit vorsichtiger sein, als er es im Normalfall wäre.

Das Keller aufräumen ist eine lästige, zeitraubende Angelegenheit, die uns manchmal sogar bis in unsere Träume folgt. Erlebt der Träumende im Schlaf große Unordnung im Untergeschoss des Hauses, und fängt der Betroffene dann an aufzuräumen, so steht diese Traumsituation symbolisch für eine vergangene Angelegenheit, die den Schlafenden noch immer beschäftigt. Derjenige arbeitet nun aktiv daran, die Vergangenheit „einzuordnen“ und wieder Struktur in die eigene Denk- und Gefühlswelt zu bekommen.

Traumsymbol „Keller“ – Die psychologische Deutung

Aus Sicht der psychologischen Traumdeutung symbolisiert der Keller das Unbewusste im Menschen. Der Keller liegt im Dunkeln, birgt Geheimnisse, Ängste, aber auch Möglichkeiten, die dem Träumenden noch nicht bewusst sind. Steigt er also in die Tiefen eines Kellers hinab, nähert er sich hier dem Unbewussten an. Jeder kennt sicherlich die Metapher der „Leichen im Keller“, was bedeutet, dass etwas Unheilvolles und womöglich auch Verbotenes noch im Dunkeln liegt, weil man es noch nicht ans Tageslicht holen wollte oder weil man bewusst noch nichts davon wusste. Hier sollte der Träumende versuchen, sich so genau wie möglich an die Traumdetails und vor allem auch an die damit verbundenen Gefühle, zu erinnern, denn dies ist zur genauen Interpretation des Traumes von großer Bedeutung.

Fühlt der Betroffene sich unwohl im Keller und fürchtet womöglich, dort einen Einbrecher anzutreffen, hat er unter Umständen auch im wahren Leben die Befürchtung, jemand Fremdes könnte ihm schaden. Geht er aber mutig und stark in die dunklen Kellertiefen hinab, kann sich hierdurch zeigen, dass er nach Lösungen sucht, die durchaus noch in seiner Seele verborgen liegen können.

Traumsymbol „Keller“ – Die spirituelle Deutung

Auch auf spiritueller Ebene zeigt sich durch das Traumbild „Keller“ die unbewusste Ebene des Träumenden. Verbindet man mit diesem Traum auch eine starke emotionale Berührung, sollte man sich mehr mit seinem Seelenleben und mit der geistigen Ebene verbinden.

 

Keller
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz