Traumdeutung Kind bekommen


Die Geburt eines neuen Menschen ist ein Vorgang, den wir wohl nie wirklich ganz verstehen werden. Jeder Mensch, der geboren wird, ist ein Wunder der Natur, und auch die Geburt an sich kann nur als Wunder bezeichnet werden. Früher war es für Frauen oft mit Gefahr für Leib und Leben verbunden, ein Kind zu bekommen. Das ist dank der modernen medizinischen Versorgung zumindest in den Industriestaaten glücklicherweise nicht mehr so. Auch ist eine Geburt nicht mehr ein solch geheimnisumwitterter Mythos wie früher, oft sind Väter heutzutage bei der Geburt dabei und erleben hautnah, wie ein neuer Mensch auf die Welt kommt. Dennoch ist der Prozess für niemanden so prägend und verändernd wie für die Gebärende. Besonders, wenn es sich um eine so genannte natürliche Geburt handelt, also kein Kaiserschnitt stattfindet, sondern das Kind herausgepresst wird, so kann dies mit großen Schmerzen verbunden sein und sich über viele Stunden hinziehen. Dennoch beschreiben sehr viele Mütter die Geburt ihres Kindes als eine Quelle des großen Glücks und der Verbundenheit. Im Traum ist es meist metaphorisch zu verstehen, wenn jemand oder auch die träumende Person selbst ein Kind bekommt. Im Fokus stehen dabei die Veränderung und der Eintritt des Neugeborenen in die Welt.

Traumsymbol „Kind bekommen“ – Die allgemeine Deutung

Im Traum ein Kind zu bekommen ist zumeist ein sehr positives Traumsymbol. Es steht für einen Neubeginn oder dafür, dass der Träumende seine Ziele verwirklichen kann. Besonders bei Männern weist ein Traum von Geburt darauf hin, dass er seine Pläne umsetzen kann. Träumt eine Frau davon, ein Kind zu bekommen, weist dies eher selten auf einen aktuellen Kinderwunsch hin, vielmehr bedeutet das Traumsymbol, dass sie generell einen heimlichen Wunsch hegt oder gern etwas an ihren Lebensumständen verändern möchte.

Für Reisende soll das Traumsymbol einen Hinweis darstellen, dass sie bald nach Hause zurückkehren werden, für Reiche kann es finanziellen Verlust bedeuten. Träumt dagegen eine arme Person davon, ein Kind zu bekommen oder beobachtet eine werdende Mutter, so steht dies für neue finanzielle Chancen. Anderen dabei zuzusehen, wie sie ein Kind bekommen, kann auch für Trennung oder Verlust stehen, besonders, wenn die Geburt mit großen Schmerzen oder Komplikationen verbunden ist oder das Neugeborene oder die Mutter dabei sterben. Sie kann auch auf eine Krankheit oder allgemein auf Unwohlsein hindeuten.

Traumsymbol „Kind bekommen“ – Die psychologische Deutung

Wer von der Geburt träumt, ganz gleich, ob man selbst ein Kind bekommt oder Anderen dabei zusieht, setzt sich mit der eigenen Entwicklung und dem Wunsch nach Neubeginn auseinander. Es geht jetzt darum, sich neu zu orientieren und das Leben aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

In einigen Fällen weist das Traumsymbol auf die eigene Geburt des Träumenden und das damit verbundene Geburtstrauma hin. Für das Neugeborene stellt der Übergang aus dem geschützten Raum, in dem es neun Monate verbracht hat, und der hellen, lauten und kalten Welt unweigerlich einen Schock dar. Dieser Schock zieht manchmal Störungen nach sich, es kann sich daher um einen Hinweis des Unterbewussten handeln, dem auf den Grund zu gehen. Auch im übertragenen Sinne kann es sein, dass der Träumende sich mit Übergängen und den damit verbundenen Ängsten auseinandersetzt.

Traumsymbol „Kind bekommen“ – Die spirituelle Deutung

Wenn Sie davon träumen, ein Kind zu bekommen, ist dies spirituell immer als Übergang in eine höhere Bewusstseinsebene und die spirituelle Wiedergeburt zu deuten. Sie machen eine geistige Veränderung durch und sind im übertragenen Sinne erwacht. Neue Sinne und Erkenntnisse stehen Ihnen nun zur Verfügung.

Kind bekommen
4.4 (88.57%) 7 votes

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz