Traumdeutung Landstreicher

Ein Landstreicher ist ein Obdachloser, der keinen festen Wohnsitz hat und keine geregelte Arbeit. Meist bettelt er andere Leute an oder versucht, sich mit Gelegenheitsarbeiten etwas zu verdienen. Gründe, warum jemand zum Landstreicher wird, gibt es viele. Es können tragische Entwicklungen im Leben sein, die Arbeitslosigkeit und Verlust der Wohnung zur Folge hatten. Meist sind in diesen Kreisen auch Probleme mit Drogen und Alkohol nicht selten. Aus der Not heraus werden auch viele kriminell. Wie auch in der Wachwelt, gibt es ebenfalls in der Traumwelt Landstreicher, die dort als Obdachloser unterwegs sind und in Träumen erscheinen können. Dort betteln sie manchmal den Träumenden an und wirken oft eher unheimlich. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Landstreicher in der Traumwelt meist ungern gesehen wird.

Traumsymbol „Landstreicher“ – Die allgemeine Deutung

Der Landstreicher ist ein Traumbild, das häufig mit negativen Empfindungen in Verbindung gebracht wird. Häufig dient er als Warnung an den Träumenden, dass er sich nicht in fremde Angelegenheiten einmischen sollte. Auch wenn es ein Freund ist, sollte man sich raushalten, da es sonst eher zu einem Schaden, statt zu einer guten Entwicklung kommen kann.

Wird der Träumende in der Traumwelt selber zu einem Landstreicher, dann droht ihm in naher Zukunft Armut. Das Erscheinen eines Landstreichers kann auch ein Symbol für ansteckende Krankheiten sein, die in der näheren Umgebung verbreitet werden.

Sieht der Träumende im Schlaf einen Landstreicher und gibt ihm etwas, um ihm zu helfen, wird diese Großzügigkeit im wachen Leben gutgeheißen werden.

Traumsymbol „Landstreicher“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung wird der Landstreicher in der Traumwelt als schlechtes Zeichen interpretiert. Der Landstreicher symbolisiert häufig eine Bedrohung für den Träumenden und sein Leben. Die Gründe dafür können sowohl schlechte Gesellschaft als auch eine nachlässige Lebensführung sein, die das Leben des Träumenden aus der Bahn werfen können. In diesem Zusammenhang sollte der Träumende genau darauf achten, mit welchen Menschen er sich umgibt und sein Leben besser organisieren.

Die Traumforschung sieht den Landstreicher aber, wie auch Zigeuner, ebenso als Symbol für maximale persönliche Freiheit. Außerdem steht er für das Brechen von Tabus sowie von konventionellen Wertvorstellungen. Erscheint der Landstreicher in dieser Rolle, dann leidet der Träumende im wachen Leben häufig stark unter Leistungsdruck und hat den Wunsch aus allem auszubrechen.

Gibt der Träumende dem Landstreicher Geld, dann soll ihn dieses Traumbild vor großen Gefahren warnen, da der Träumende in ein hoffnungsloses Vorhaben investiert.

Traumsymbol „Landstreicher“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung ist der Landstreicher ein Symbol für Tabubruch und Loslösung von traditionellen Werten.

Landstreicher
5 (100%) 1 vote

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz