Traumdeutung Liliputaner

Als Liliputaner bezeichnen wir umgangssprachlich häufig einen kleinwüchsigen Menschen. Also eine Person, die auch im ausgewachsenen Alter eine Größe von 1,50 Metern nicht überschreitet. Die Bezeichnung „Liliputaner“ wird in diesem Zusammenhang zwar oft benutzt, heute jedoch als abwertend und respektlos angesehen.

Der eigentliche Liliputaner entstammt der fiktiven Geschichte „Gullivers Reisen“, wo jener Gulliver auf einer Insel namens Liliput strandet. Die Bewohner der Insel sind winzig kleine Wichte, die sich Liliputaner nennen. Auch in unserer eigenen Welt der Träume können wir mit Liliputanern zusammen treffen. Vielleicht haben wir uns sogar selbst als solch kleinen Zwerg gesehen und fragen uns nun erstaunt, was dieser Trauminhalt uns sagen möchte.

Traumsymbol „Liliputaner“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumbild des Liliputaners kann nach Meinung allgemeiner Traumdeuter auf eine große Kreativität und Fantasie des Träumenden hinweisen. Man träumt sich möglicherweise sehr gerne in andere, heile Welten, in denen sich das Leben so vollkommen anders gestalten lässt als in der Realität. Ist man selbst im Traum ein Liliputaner und damit viel kleiner als alles andere um uns herum, wird man womöglich bald schon mit einem Menschen zusammen treffen, bei dem wir das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein. Achten Sie hier unbedingt auf den gesamten Rahmen der Traumsituation. Denn möglicherweise liegen diese Selbstzweifel nicht in Ihnen begründet sondern werden durch das Verhalten des anderen verursacht.

Ist der Liliputaner, den wir im Traum sehen, ein hässlicher und gemeiner kleiner Kerl, der wie ein Kobold nur Böses im Sinn hat, so sollte man sich im Wachleben auf Kummer und Ärger gefasst machen. Das Traumsymbol „Liliputaner“ kann darüber hinaus jedoch auch wie ein Signalgeber wirken. Es gilt für den Träumenden, in der Realität Hindernisse zu überwinden. Hierzu muss er zwar all seine Kräfte mobilisieren, wächst dabei jedoch vielleicht über sich und seine eigenen Grenzen hinaus.

Traumsymbol „Liliputaner“ – Die psychologische Deutung

Das Traumbild „Liliputaner“ kann auf Minderwertigkeitsgefühle hinweisen. Vor allem dann, wenn man im Traum selbst wie ein kleiner Gnom dasteht und die Welt um sich herum als überdimensional groß empfindet. Ein Liliputaner zu sein spiegelt im psychologischen Sinn oftmals auch Anteile der eigenen Persönlichkeit, die man entweder noch nicht bereit ist zu integrieren oder die sich noch nicht vollständig entwickeln konnten. Ein Beispiel hierfür können soziale Kompetenzen sein. Vielleicht konnte man diese Fähigkeit nie entwickelt, weil man aufgrund seines zurückhaltenden Charakters den Kontakt zu Menschen bisher gescheut hat. Oder man musste in der Kindheit Traumatisches erfahren und konnte deswegen nie einen wirklichen Zugang zu seinen eigenen Emotionen finden.

Das Traumsymbol „Liliputaner“ ist ein Hinweis des Unterbewusstseins. Der Träumende soll sich auf die Suche nach den kleinen, ungeliebten Anteilen in sich begeben und diese nicht wie einen unwichtigen Zwerg übersehen, sondern diese annehmen und integrieren.

Traumsymbol „Liliputaner“ – Die spirituelle Deutung

Aus spiritueller Betrachtungsweise steht der Liliputaner als Traumbild für Botschaften des Unterbewusstseins und verweist auf die magischen Kräfte der Natur.

 

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Zwerg
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz