Traumdeutung Magerkeit

Gewichtsprobleme betreffen viele Menschen. Dennoch kann das, was jeder Einzelne als Idealgewicht definiert, sehr unterschiedlich sein. Als grobe Orientierung, ob man mit seinem Gewicht innerhalb einer gesunden Norm liegt, dient der sogenannte Body-Mass-Index, kurz BMI. Hier kann man anhand des Verhältnisses von Körpergröße zu Gewicht seinen individuellen Wert ermitteln.

Ob man sich selbst jedoch zu dick oder zu dünn fühlt, liegt oftmals eher an den eigenen Perfektionsansprüchen als am tatsächlichen Gewicht. Und betrachtet man sich die heutigen Fotomodells mit Kleidergröße Null, bleibt es jedem selbst überlassen, ob er dies als Magerkeit oder gesund proportioniert empfindet. Wird Magerkeit im Traum zu einem Thema, kann dies beim Träumenden Fragen aufwerfen. Wir versuchen, einige davon in der nachfolgenden Traumdeutung zu beantworten.

Traumsymbol „Magerkeit“ – Die allgemeine Deutung

Ist die träumende Person selbst im Traum von Magerkeit betroffen, verheißt ihr das nach Auffassung der Traumdeutung Glück und Wohlstand. Auch wenn Magerkeit oftmals mit Krankheit in Verbindung gebracht wird, so hat das Traumbild „Magerkeit“ doch eine gegenteilige Symbolik: eine robuste Gesundheit.

Erblickt man in der Traumsituation magere Menschen, kann dies für den Träumenden bedeuten, dass er in Kürze durch vorteilhafte Umstände zu Wohlstand und Reichtum kommen wird. Jedoch basiert dieser Erfolg auf Verlusten anderer Personen. Hier sei der Betroffene gewarnt. Auch wenn auf den ersten Blick der Gewinn zum Greifen nahe ist, sollte er doch sorgsam die Hintergründe erforschen. Sonst wäre es möglich, dass das Glück schnell wieder zwischen seinen Fingern zerrinnt oder er sich durch Schuldgefühle nicht ehrlich daran erfreuen kann.

Magere Frauen in der Traumwelt zu sehen, lässt auf Glück und Erfolg in der Liebe hoffen. Magere Männer hingegen prophezeien laut allgemeiner Traumdeutung eher schlechte Aussichten, was die Erfüllung alter Wünsche angeht. Begegnet Ihnen das Traumsymbol „Magerkeit“ sowohl bei einer Frau als auch bei einem Mann, kann für die genaue Deutung entscheidend sein, wem der Beiden Sie mehr Aufmerksamkeit geschenkt haben, beziehungsweise wie Sie sich emotional in deren Gegenwart gefühlt haben.

Traumsymbol „Magerkeit“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung symbolisiert das Traumbild „Magerkeit“ einen Verlust. Dieser bezieht sich im Wachleben jedoch nicht auf die körperliche, sondern auf die seelische Ebene. Die träumende Person fühlt sich unscheinbar und durchsichtig. Ihr Selbstwertgefühl ist stark vermindert, was dazu führt, dass sie sich sehr aus dem sozialen Leben zurück zieht. Im Traum mager zu sein verdeutlicht diese Problematik.

Das Traumbild „Magerkeit“ kann jedoch auch den Wunsch des Träumenden nach einem realen Gewichtsverlust ausdrücken. Möglicherweise kämpft er in der Realität mit zu vielen Kilos und sehnt sich sehr danach, dünn zu sein und damit seinem oder dem gesellschaftlichen Schönheitsideal zu entsprechen.

Andere Menschen anzuschauen, die sehr mager sind, kann auf Traumebene verdeutlichen, dass der Träumende einen anderen Blick auf sein Leben werfen sollte. Dabei erkennt er vielleicht, dass es Menschen gibt, denen es objektiv betrachtet viel schlechter geht als ihm selbst. Das Traumsymbol „Magerkeit“ kann ihm ein weiser Ratgeber sein und ihm helfen, eine positivere Sicht auf seine Lebenssituation zu entwickeln.

Traumsymbol „Magerkeit“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Interpretation ist das Traumbild „Magerkeit“ als Hinweis des Unterbewusstseins zu verstehen, sich selbst mit mehr geistiger Nahrung zu versorgen und achtsamer mit sich umzugehen.

 

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz