Traumdeutung Magnet

Ein Magnet ist ein Körper, der Eisen anzieht oder abstößt. Er kommt in der Natur vor, zum Beispiel in Gesteinen. Auch die Erde selbst hat magnetische Pole und Magnetfelder, die beispielsweise Zugvögeln bei der Orientierung helfen. Menschen benötigen hierfür einen Kompass, dessen Nadel sich nach den Magnetfeldern sowie tief liegenden elektrischen Strömen richtet. Ein Magnet hat immer zwei Pole. Gleiche Pole stoßen einander ab, gegensätzliche ziehen sich an. Magneten werden in vielen Bereichen benötigt, sie finden sich in Lautsprechern ebenso wie in Fahrraddynamos und Elektromotoren. Beliebt sind Kühlschrank-Magnete mit bunten Motiven und Slogans, mit welchen man Zettel bequem und gut sichtbar befestigen kann. Als Publikumsmagneten bezeichnet man einen Unterhaltungskünstler, der mit seinem Können zahlreiche Zuschauer anzieht.

Träumt jemand von einem Magneten, möchte er damit vielleicht etwas basteln oder befestigen. Möglicherweise hat er ein generelles Interesse an naturwissenschaftlichen Themen wie Magnetismus. Für die Traumdeutung ist es interessant, ob der Träumende mit dem Traumsymbol „Magnet“ etwas anzieht oder ob er angezogen wird.

Traumsymbol „Magnet“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Magnet“ ist in der Traumdeutung ein Sinnbild für die innere Energie des Träumenden. Bleibt er für sich alleine, spürt er seine Kraft nicht. Sie wird erst durch den Kontakt mit anderen aktiviert. Der Traum ist ein Hinweis darauf, dass der Träumende Verbindungen anstrebt, die ihm nützlich sein könnten. Vor allem wenn der Träumende selbst den Magneten in der Hand hält, ist das Traumsymbol ein Signal für positive Entwicklungen. Zieht ein anderer mithilfe des Magneten Dinge an, ist dies in der Traumdeutung eine Warnung vor der Illoyalität dieser Person.

In der volkstümlichen Traumdeutung spiegelt das Traumsymbol „Magnet“ das einnehmende Wesen des Träumenden wider. Er hat die Begabung, Kontakte zu knüpfen und zu seinem Vorteil zu nutzen. Allerdings sollte man nicht zu vertrauensselig sein. Sieht der Träumende mehrere Magneten, ist dies in der Traumdeutung eine Mahnung zur Vorsicht gegenüber schlechten Einflüssen. Werden im Traum Gegenstände von einem Magneten angezogen deutet das Traumsymbol auf einen drohenden Verlust hin. Wird der Träumende selbst angezogen, hat er sich vielleicht in der Realität verliebt. Er sollte versuchen, sich an die Person zu erinnern, die den Magneten im Traum gehalten hat.

Traumsymbol „Magnet“ – Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht hat das Traumsymbol „Magnet“ zwei Aspekte. Zum einen sind er und seine spezifischen Eigenschaften naturwissenschaftlich erklärbar. Ein Magnet ist somit in der Traumdeutung eine logische, rationale Komponente. Das Unterbewusstsein des Träumenden ordnet Geschehnisse und Erfahrungen im Traum in bestimmte Kategorien ein und verarbeitet sie dadurch. Der andere Gesichtspunkt dieses Traumsymbols sind die zwei Pole, die für Sympathie und Antipathie stehen. Es ist für die Deutung des Traums darum wichtig, welche Personen innerhalb des Traumgeschehens eine Rolle spielen. Unbewusst lehnt der Träumende jemanden ab oder er fühlt sich von ihm angezogen.

In der Traumdeutung kann das Traumsymbol „Magnet“ ebenso auf die eigene Anziehungskraft hinweisen. Der Traum zeigt, wie der Träumende seine eigene Attraktivität einschätzt. Darüber hinaus stellt der Magnet auch Macht und Einfluss dar. Der Träumende ist allerdings auf die Interaktion mit seinen Mitmenschen angewiesen. Im Traum macht das Unterbewusstsein deutlich, dass der Träumende seine Ressourcen nur im sozialen Austausch nutzen kann.

Traumsymbol „Magnet“ – Die spirituelle Deutung

In transzendenter Hinsicht versinnbildlicht das Traumsymbol „Magnet“ das Charisma. Ob es sich um die spirituelle Eigenschaft des Träumenden handelt oder um die einer anderen Person, hängt von dem Kontext des Traums ab.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz