Traumdeutung Manschetten

Als Manschette bezeichnet man den fest angenähten Aufschlag am Ärmel eines Hemdes oder einer Bluse. Manschetten sind – ähnlich wie ein Kragen – meist verstärkt, was verhindern soll, dass die Ärmelenden zu schnell ausfransen oder unschöne Gebrauchsspuren aufweisen. Die Manschetten kann man entweder durch Knopf und Knopfloch verschließen oder mit einem sogenannten Manschettenknopf, je nachdem, welche Schließmöglichkeit am Kleidungsstück dafür vorgesehen ist.

Das Tragen von schönen Manschettenknöpfen verleiht einem Hemd oder einer Bluse einen ganz individuellen Charakter. Ob schlicht, klassisch oder extravagant – Manschettenknöpfe können auch das schlichteste Hemd zu einem echten Hingucker machen.

Haben Sie sich auch im Traum mit Manschetten beschäftigt oder gab es eine Traumsituation, in der Manschetten eine wichtige Rolle gespielt haben? Dann lesen Sie nachfolgend, wie die Traumdeutung dieses Traumbild interpretiert.

Traumsymbol „Manschetten“ – Die allgemeine Deutung

Allgemeinen Traumdeutern zufolge erscheint das Traumsymbol „Manschetten“ eher selten in unseren Träumen. Erscheinen Sie dennoch, ist für die Trauminterpretation entscheidend, ob die Manschetten sauber oder beschmutzt waren. Saubere Manschetten verkünden nach Ansicht der allgemeinen Traumdeutung zu erwartende hohe Ehren oder Auszeichnungen. Im Beruf könnte es zu einer Beförderung kommen, was mit finanziellen Verbesserungen verbunden wäre. Aber auch ohne veränderte berufliche Position darf die träumende Person mit positiven Entwicklungen im wirtschaftlichen Bereich rechnen.

Schmutzige Manschetten in der Traumsituation zu tragen oder zu sehen, verheißt jedoch genau das Gegenteil. Hier droht dem Träumenden ein Verlust auf beruflicher Ebene. Dies könnte der Arbeitsplatz sein oder damit verbundene Arbeitsbereiche. Möglicherweise stehen Veränderungen in der Organisation an, welche jedoch für ihn mit Nachteilen verbunden wären.

Ist die träumende Person weiblich und sieht sich im Traum Manschetten bügeln, droht ihr möglicherweise schon bald Ärger mit einem/ihrem Mann. Bügeln ist oftmals ein Ventil beim Ausdruck von Aggressionen. Vielleicht ist die träumende Frau aktuell bereits wütend oder verärgert, weil es im Wachleben dazu einen konkreten Anlass gab. Im Traum nun Manschetten zu bügeln, verdeutlicht diese aufgewühlten Gefühle.

Traumsymbol „Manschetten“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung hat das Traumsymbol „Manschetten“ eine ganz andere Bedeutung, denn hier geht es um die Gefühlslage der träumenden Person. Man kennt den Ausspruch: „Vor etwas Manschetten haben.“ Dies bedeutet, man hat Angst vor einer Aufgabe oder einer bevorstehenden Situation. Oftmals bezieht sich diese Furcht auf eine Herausforderung, der man sich möglicherweise nicht gewachsen fühlt.

Träumt man nun von Manschetten, sollte man sich im Wachleben einmal fragen, ob es vielleicht etwas gibt, was einem ein ungutes Brummeln im Bauch macht und sich bei näherem Hinspüren vielleicht wie ein Gefühl der Unsicherheit oder Angst anfühlt. Sind die Manschetten im Traum sauber, kann man aus Sicht der Traumdeutung beruhigt sein, denn die Zweifel und Ängste werden sich als unbegründet erweisen.

Traumsymbol „Manschetten“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild „Manschetten“ wird in der spirituellen Traumdeutung als Symbol des Zusammenhalts und der Bindung angesehen. Jedoch warnt es den Träumenden auch davor, hochmütig zu sein.

 

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz