Traumdeutung Marmor

Marmor ist ein hartes Material, den aber gleichzeitig eine wunderbare Schönheit auszeichnet. Nicht umsonst wählen ihn viele Künstler als die Basis ihrer Skulpturen und Kunstwerke aus. Sein einzigartiges Spiel mit dem Licht zwischen polierten und unpolierten Stellen wusste bereits der italienische Künstler Michelangelo zu nutzen.

Traumsymbol „Marmor“ – Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumdeutung stellt bei ihrer Auslegung die harte Beschaffenheit des Marmors in den Vordergrund. Deshalb interpretiert sie den Marmor im Traum in erster Linie als ein Symbol für Dauerhaftigkeit oder Alter. Das Traumsymbol „Marmor“ kann also den innersten Wunsch des Träumenden nach etwas Beständigem in seinem Leben veranschaulichen. An diesem möchte er sich festhalten und es als Basis für sein weiteres Leben nutzen.

Der Marmor als Traumsymbol kann zudem auf Streitereien oder Rivalitäten aller Art im Wachleben hinweisen, welche der Träumende aber alleine ausfechten muss. Er kann auf keine Hilfe von außen hoffen. Die Betrachtung von Marmor im Traum will dem Träumenden die Unmöglichkeit bestimmter Vorhaben aufzeigen. Ein Marmorbruch als Traumsymbol bedeutet allgemein betrachtet ein finanziell erfolgreiches Leben ohne Liebe und Zuneigung aus dem nähren Umfeld. Der Umgang oder das Arbeiten mit Marmor im Traum will dem Träumenden versinnbildlichen, dass er in der Wachwelt eine schier unlösbare Aufgabe übertragen bekommt oder dass er in Gesellschaft von rücksichtslosen Menschen gerät.

Poliert der Träumende Marmor im Traum, darf er sich in der Wachwelt auf eine angenehme Erbschaft freuen. Zerbrochener Marmor als Traumsymbol veranschaulicht laut der allgemeinen Traumdeutung, dass der Träumende in der Wachwelt sich unbeliebt machen wird, da er sich über Anstand und Moral hinwegsetzt. Der Anblick einer Marmorfigur im Traum lässt sich als die Sicherung des Eigentums und stabile Freundschaften deuten. Eine Marmorsäule als Traumsymbol ist zum einen ein Sinnbild für eine schöne, aber unerreichbare Sehnsucht. Zum anderen kann es dahingehend gedeutet werden, dass der Träumende manchmal zu stur ist und auch an einer falschen Meinung festhält. Ein Marmortisch im Traum oder das Sitzen an einem solchen interpretiert die allgemeine Traumdeutung als die Hoffnung des Träumenden auf einen leicht erfüllbaren Wunsch oder ein schnell erreichbares Ziel. Allerdings werden sich diese erst nach vielen Mühen und Anstrengungen erfüllen.

Traumsymbol „Marmor“ – Die psychologische Deutung

Psychologisch interpretiert steht das Traumsymbol „Marmor“ für Herzlosigkeit und Gefühllosigkeit. Außerdem kann der Marmor im Traum ein Hinweis sein, dass sich Erwartungen und Ziele gar nicht oder nur unter größten Anstrengungen verwirklichen lassen. Im Hinblick auf die Schönheit des Marmors kann diese ein Trost für den Träumenden sein, dass er in der Wachwelt einen holprigen Weg für seine Persönlichkeitsentwicklung ausgewählt hat.

Traumsymbol „Marmor“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Ebene der Traumdeutung sieht in dem Traumsymbol „Marmor“ ein Zeichen für spirituelle Beständigkeit.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz