Traumdeutung Medizin

Wenn wir krank sind, ist dies niemals schön. Wir können nicht vollständig am Leben teilnehmen, müssen im Bett, vielleicht sogar im Krankenhaus, liegen, fühlen uns schlapp und unwohl. Glücklicherweise gibt es heute aber gegen viele Krankheiten Medizin. Während sie in der Vergangenheit oft tödlich endeten, schlucken wir in unserem jetzigen Zeitalter oftmals nur ein paar Pillen und Säfte, welche die Schmerzen lindern und dafür sorgen, dass wir uns fit für den Tag fühlen.

Medizin ist jedoch nicht nur im realen tagtäglichen Leben von hoher Relevanz, sondern sie kann auch den Weg in unsere Träume finden. Es kommt vor, dass wir hier Medizin nehmen, dass sie einen angenehmen oder einen ekeligen Geschmack hat, dass wir einer anderen Person Medizin verabreichen oder, dass wir sie selbst herstellen. Was aber können derartige Träume bedeuten? Wie wird das Traumsymbol Medizin interpretiert?

Traumsymbol „Medizin“ – Die allgemeine Deutung

Medizin kann im Traum immer kleinere Schwierigkeiten und Alltagshürden darstellen. Wenn sie dem Träumenden gut schmeckt, wird er zwar mit den Problemen konfrontiert werden, sie jedoch letzten Endes erfolgreich überwinden können und sogar an der Situation wachsen, seine Entwicklung vorantreiben können. Weniger positiv wird das Symbol lediglich gedeutet, wenn die Medizin im Traum nicht gut schmeckt: In diesem Fall drohen deutlich schwerwiegendere Verluste, manchmal sogar ernstzunehmende Gefahren. Der Betroffene sollte sich innerlich bereits gut darauf vorbereiten, dass die Dinge nicht so verlaufen werden, wie er es sich vorstellt. Zudem ist es wichtig, dass der Träumende in der nächsten Zeit gut auf sich achtet und riskante Situationen meidet.

Ein Traum, in welchem der Betroffene einer anderen Person Medizin gibt, nimmt nach allgemeiner Auffassung Bezug auf die eigenen finanziellen Angelegenheiten. Der Träumende wird sein Vermögen vermehren können, jedoch nur auf Kosten eines Mitmenschen. Er sollte sich bereits im Vorfeld überlegen, ob intrigantes und ausnutzendes Verhalten ihn schlussendlich wirklich glücklich machen können, oder ob er es nicht lieber vorzieht, sein Geld auf ehrliche Weise zu verdienen.

Auf eine tatsächliche Krankheit kann das Traumsymbol „Medizin“ grundsätzlich immer dann verweisen, wenn die Arznei im Traum von dem Betroffenen selbst hergestellt wird. Sieht ein Träumender im Schlaf ein Mikroskop, das im Rahmen einer medizinischen Untersuchung von einem Arzt verwendet wird, so steht dies symbolisch für die Aufmerksamkeit, die derjenige einer bestimmten Sache im Wachleben schenken sollte – schauen Sie genauer hin!

Traumsymbol „Medizin“ – Die psychologische Deutung

Nach dem psychologischen Deutungsansatz kann Medizin immer ein Zeichen für Veränderungen sein, welche die Gesamtsituation des Betroffenen verbessern. Er arbeitet an sich und seiner Entwicklung und wird in seinem gesamten Alltag hiervon profitieren. Braucht der Träumende aber Medizin und vermag diese im Traum nicht zu erreichen, bleiben auch bestimmte Probleme im Leben ungelöst, belasten ihn seelisch. Möglicherweise bedarf der Betroffene der Unterstützung seiner Mitmenschen. Er sollte nicht zögern, Freunde und Familienmitglieder hierum zu bitten, sich zu öffnen und sich ihnen anzuvertrauen.

Traumsymbol „Medizin“ – Die spirituelle Deutung

Medizin symbolisiert in der spirituellen Traumdeutung den Zugang zu esoterischem und magischem Wissen. Der Betroffene lernt, dieses für sich zu nutzen.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz