Traumdeutung Menschenmenge

Viele verschiedene Menschen, die sich aneinander vorbei schieben, fremde Gesichter, hastiges Gedrängel, Jubel oder bunte Schilder – für die meisten von uns ist eine Menschenmenge ein ganz alltägliches Phänomen. Wer in der Großstadt arbeitet, wird sich schon auf dem Weg zur Arbeit jeden Tag in eine Menschenmenge begeben, in der U-Bahn oder an Knotenpunkten. Auf Demonstrationen treffen sich viele, manchmal tausende Menschen, um gemeinsam für oder gegen eine Sache zu protestieren. Auch beim Wochenendeinkauf oder dem Einkaufsbummel in der Weihnachtszeit lässt sich eine Menschenmenge oft nicht vermeiden. Für Menschen allerdings, die an Platzangst oder sozialen Ängsten leiden, kann eine Menschenmenge eine Tortur sein. Ob man sich in einer Masse von Menschen gut bewegen kann, gestresst oder genervt ist oder wirklich Angst hat, hängt daher auch von den eigenen Erfahrungen und der eigenen Persönlichkeit ab.
Was will uns nun die Menschenmenge als Traumsymbol sagen? Was für eine Bedeutung haben Menschenmengen in der Traumdeutung?

Traumsymbol „Menschenmenge“ – Die allgemeine Deutung

Um den Traum von der Menschenmenge richtig deuten zu können, kommt es zunächst auf die Stimmung in der Menge und auch auf die Gefühle des Träumenden an. Ist der Menschenauflauf im Traum guter Dinge, herrscht eine fröhliche Stimmung vor wie auf einem Fest oder haben die Menschen zusammen ein Ziel, so wird das Traumsymbol sehr positiv gedeutet. Der Träumende ist momentan zufrieden, entweder führt er eine glückliche Liebesbeziehung, oder er fühlt sich generell in seinem Umfeld oder seiner Familie sehr wohl. Auch berufliche Zufriedenheit kann hinter diesem Traumbild stecken, traditionell wird eine Menschenmenge auf der Straße als günstiges Zeichen für Handel und Geschäfte verstanden. Der Träumende wird Unterstützung von Anderen erhalten, wenn er etwas umsetzen möchte. Versucht er sich in einer Menschenmenge Gehör zu verschaffen, so wird er seine Interessen gegen alle anderen durchsetzen.

Die Bedeutung des Traumsymbols verkehrt sich dagegen ins Gegenteil, wenn der Träumende sich sehr unwohl fühlt oder die Menschenmasse traurig oder feindselig gestimmt ist. Ihn einem solchen Fall sieht die Traumdeutung darin ein Zeichen für soziale Ängste oder das Gefühl, von allen im Stich gelassen zu werden. Möglicherweise weiß der Träumende auch nicht, wie er dazugehören kann, oder er fühlt sich von Menschen und den mit ihnen zusammenhängenden Problemen bedroht. Eine Menschenmenge in der Kirche oder in schwarzer oder trister Kleidung wird traditionell als Hinweis auf ein negatives Ereignis oder einen Todesfall verstanden.

Traumsymbol „Menschenmenge“ – Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol kann dem Träumenden eine Menge über sein momentanes Verhältnis zu Menschen verraten. Je nachdem, wie er ihnen gegenüber im Traum eingestellt ist, ob er sich als Teil der Massen fühlt oder am Rand steht, unfähig sich zu integrieren, kann die Menschenmenge im Traum Rückhalt von Freunden und Familie oder auch Einsamkeit und Ängste symbolisieren. Eine so große Gruppe kann Sicherheit vermitteln, der Einzelne geht in der Anonymität der Massen unter. Möglicherweise muss er aber auch seine eigene Meinung verstecken und sich stark anpassen, um nicht ausgestoßen zu werden.

Traumsymbol „Menschenmenge“ – Die spirituelle Deutung

Auf spiritueller Ebene steht die Menschenmenge für religiöse Gefühle, die von vielen geteilt werden.

Menschenmenge
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz