Traumdeutung Mutter


Durch unsere Mutter werden wir geprägt wie durch keinen anderen Menschen. Für viele Personen ist sie nicht nur in der Kindheit, sondern auch später die engste Bezugsperson, die uns uneingeschränkt liebt und zur Seite steht. Obwohl dieses Verhältnis auch durch verschiedene Einflüsse gestört werden kann, bleibt unsere Mutter dennoch der Mensch, der uns das Leben geschenkt hat, ohne den wir nicht wären.

Die Beziehung zur eigenen Mutter spielt nicht nur im realen Leben eine große Rolle, sondern wird auch in den Träumen vieler Personen verarbeitet. Es kommt sehr häufig vor, dass Menschen im Traum ihrer Mutter begegnen. Hier kann sich das reale Verhältnis zu ihr widerspiegeln, die Mutter kann sich im Traum jedoch auch ganz anders verhalten, als im wahren Leben. Was bedeuten diese Träume?

Traumsymbol „Mutter“ – Die allgemeine Deutung

Die Mutter steht im Traum grundsätzlich für Weiblichkeit und Feminines. Da sie uns die ersten Jahre unseres Lebens (und möglicherweise auch später) beschützt und versorgt, sind mit ihr tiefliegende Emotionen und Gefühle verbunden. Es kommt jedoch nicht selten vor, dass sich die Mutter im Traum anders verhält, als in der Realität. Sie kann beispielsweise im Traum kalt und gefühllos sein, im wahren Leben jedoch liebevoll und fürsorglich. Oder aber das Verhältnis zur Mutter kann tatsächlich schlecht sein, ist aber im Traum harmonisch und herzlich. Ist dies der Fall, drückt sich nach der allgemeinen Deutung eine Sehnsucht nach mehr Harmonie und innerer Ausgeglichenheit aus. Unterbewusst wünscht sich der Träumende, sein Leben mehr ins Gleichgewicht bringen zu können.

Ist die Mutter im realen Leben bereits verstorben, wird im Traum jedoch wieder lebendig, kann hierdurch ein Schuldgefühl verarbeitet werden: Der Träumende hatte möglicherweise vor dem Tod der Mutter einen Streit mit ihr und bereut nun, diesen nicht mehr beendet und sich vertragen zu haben.

Traumsymbol „Mutter“ – Die psychologischer Deutung

Aus psychologischer Sicht sind Träume von der eigenen Mutter von hoher Relevanz. Nach Carl Gustav Jung stellt die Mutter im Traum einen Teil der eigenen Persönlichkeit dar. Dies können häufig positive Aspekte des Charakters, zum Beispiel das Gütige oder Verführerische, sein, dennoch kann sich die Mutter im Traum aber auch bedrohlich oder fordernd verhalten und dadurch etwas Verborgenes und Geheimnisvolles symbolisieren.

Außerdem sollte im Hinblick auf eine psychologische Deutung des Traumsymbols unterschieden werden, ob es sich bei dem Träumenden um einen Mann oder eine Frau handelt. Erscheint die Mutter im Traum eines Mannes, ist dies häufig ein Symbol für einen Mangel an Selbstständigkeit des Betroffenen. Da die Mutter außerdem in direkter Verbindung zur Anima steht, drückt sich durch derartige Träume bei Männern auch unbewusst die Idealvorstellung des Mann-Frau-Verhältnisses aus. Bei Frauen stehen Mutter-Träume nach psychologischer Deutung für ein Bewusstsein oder ein Bewusstwerden der eigenen femininen Seite. Gleichzeitig können sie aber außerdem die unbewussten Schattenseiten der Träumenden symbolisieren.

Traumsymbol „Mutter“ – Die spirituelle Deutung

Die Mutter ist nach der spirituellen Traumdeutung ein schöpferisches Symbol. Sie steht für Fruchtbarkeit und spirituelle Nährung.

Mutter
5 (100%) 7 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren