Traumdeutung Nabel


Der Nabel oder Bauchnabel ist die Stelle mittig auf der Vorderseite des Bauches. Da sich der Nabel an einer solch zentralen Stelle des menschlichen Körpers befindet, wird er oft auch als die emotionale Mitte des Menschen betrachtet. Verweist deshalb das Traumsymbol auf die innere Mitte des Träumenden oder versteckt sich mehr dahinter? Was will uns ein solcher Traum sagen? Kennt die Traumdeutung noch weitere Auslegungen?

Traumsymbol „Nabel“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Nabel“ verweist laut der allgemeinen Traumdeutung auf Abhängigkeiten im zwischenmenschlichen Bereich. Allerdings werden diese meistens nicht von positiven Emotionen begleitet, beispielsweise kann das Traumsymbol auf eine Hassliebe des Träumenden verweisen. Oder es kann sich dahinter eine gestörte Beziehung zur eigenen Mutter verbergen. Wird dem Träumenden durch seinen Traum nun diese für ihn eher schlechte zwischenmenschliche Abhängigkeit bewusst, sollte er nun in der Wachwelt versuchen, sich aus dieser zu befreien. Eventuell wird ihm dies aber nur durch die professionelle Hilfe der Psychotherapie gelingen.

Allgemein betrachtet verweist das Sehen des eigenen Nabels oder des Nabels eines anderen Menschen auf die Sichtweise des Träumenden auf sein inneres Selbst oder auf die äußere Welt. Oftmals versinnbildlicht ein solcher Traum die Wahrnehmung des eigenen Körpers in der Wachwelt. Manchmal fordert das Traumsymbol „Nabel“ den Träumenden zudem auf, seine innere Unruhe näher zu ergründen oder einem inneren Geheimnis auf die Spur zu kommen. Das Schmerzen des Nabels im Traum interpretiert die allgemeine Traumdeutung als Misstrauen gegenüber einem Familienmitglied im Wachleben. Der eigene Nabel als Traumsymbol will dem Träumenden bewusst machen, dass seine Familie Vertrauen zu ihm hat. Er sollte dieses durch seine Taten in der Wachwelt nicht enttäuschen.

Traumsymbol „Nabel“ – Die psychologische Deutung

Laut der psychologischen Traumdeutung erhält der Träumende mit dem Traumsymbol „Nabel“ einen Hinweis auf sein egoistisches Verhalten in der Wachwelt, denn er hält sich für das Wichtigste – gewissermaßen für den „Nabel der Welt“. Sein Unterbewusstsein will ihm nun durch seinen Traum aufzeigen, dass Charakter nichts mit Egoismus zu tun hat. Er sollte deshalb sein Verhalten in der Wachwelt sehr genau beobachten und seine Ichbezogenheit in Grenzen halten.

Der Anblick des eigenen Nabels im Traum kann zudem die emotionale Mitte des Träumenden und den Sitz seiner Kraft symbolisieren. Sitzt in einem Alptraum allerdings der Teufel oder eine ähnliche Gestalt auf dem Nabel des Träumenden, sollen ihm seine Ängste bewusst werden. Er sollte sich mit diesen in der Wachwelt auseinandersetzen und die Ursachen hierfür herausfinden. Erst dadurch kann er diese überwinden und verarbeiten.

Traumsymbol „Nabel“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol „Nabel“ den Verbindungspunkt zwischen dem Körperlichen und dem Spirituellen.

Nabel
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Geburt
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz