Traumdeutung Nagel

Ursprünglich bezog sich der Begriff Nagel auf den Fußnagel oder Fingernagel. Heute versteht man unter Nagel, sofern er nicht speziell definiert ist, einen Metallstift, der am oberen Ende flach und am anderen zugespitzt ist. Man verbindet oder befestigt damit Bauelemente, meist Latten, Bohlen oder Bretter aus Holz, indem man mit einem Hammer auf das abgeflachte Ende des Nagels schlägt und die Spitze durch das Holz stößt. Ein Nagel ist meistens aus Stahl, Kupfer oder Messing. In unserem Sprachgebrauch hat das Heim- und Handwerkerutensil seinen festen Platz: Wenn es einem gelingt, jemanden festzunageln, hat man denjenigen in die Enge getrieben, und er kann nur noch so reagieren wie der andere es möchte. Trifft man den Nagel auf den Kopf, hat man das Wesentliche einer Situation oder eines Gedankens sehr genau erfasst.

Wer von einem Nagel träumt, assoziiert diesen sicher sofort mit all den unerledigten kleinen Arbeiten, die im Haus oder in der Wohnung noch zu erledigen sind. Vielleicht hat man schon seit langem vor, ein Bild aufzuhängen oder den Zaun zu reparieren. Für die Traumdeutung ist zu beachten, was im Traum mit dem Nagel geschieht, aber auch wie er aussieht und ob er unbeschädigt ist.

Traumsymbol „Nagel“ – Die allgemeine Deutung

Der Nagel verbindet zwei Teile miteinander und verkörpert dementsprechend in der Traumdeutung eine starke zwischenmenschliche Beziehung. Vielleicht fühlt sich der Träumende einer Person besonders innig verbunden und wird im Traum an diesen Zusammenhalt erinnert. Gleichzeitig kann das Traumsymbol auf eine gut gefestigte Persönlichkeit hinweisen. Werden im Traum zum Beispiel zwei Bretter aneinander genagelt, zeigt sich darin die besondere Begabung des Träumenden, Menschen zusammenzubringen. Je solider und belastbarer das Traumsymbol „Nagel“, desto stabiler die Verbindung. In der Traumdeutung kann sich dahinter jedoch auch eine Mahnung verbergen, dass der Träumende sich anderen manchmal zu stark verpflichtet fühlt. Er sollte sich klar machen, dass er nicht für alles verantwortlich ist.

Darüber hinaus kann das Traumsymbol auch eine Warnung vor einem Gegner sein. Ist der Nagel krumm, deutet das in der Traumdeutung jedoch darauf hin, dass der Träumende ihm gewachsen ist. Wird der krumme Nagel im Traum gerade gebogen, wird man einen Streit schlichten können, wird er gerade geklopft, kommt in dem Traumsymbol die Sparsamkeit des Träumenden zum Ausdruck. Ein rostiger Nagel ist in der Traumdeutung ein Signal für Krankheit und schlechte Geschäfte durch eigenes Verschulden. Glücklich kann sich derjenige schätzen, der im Traum einen Nagel findet: Sofern er nicht über seine Verhältnisse lebt, kann er mit einer Zukunft in Wohlstand rechnen.

Das Einschlagen eines Nagels wird in der Traumdeutung je nachdem, was genau dabei geschieht, unterschiedlich interpretiert. Wird er wie in der Realität mit einem Hammer eingeschlagen, verkörpert das Traumsymbol Willensstärke und Durchhaltevermögen. Misslingt im Traum der Versuch, den Nagel einzuschlagen, bedeutet dies ungünstige Nachrichten, die den Träumenden in ernste Schwierigkeiten bringen können. Wenn der Träumende viele Nägel in eine Wand schlägt, ist das in der Traumdeutung ein Zeichen für gutes Gelingen. Er wird seine Pläne und Vorhaben erfolgreich umsetzen können.

Traumsymbol „Nagel“ – Die psychologische Deutung

Unter dem psychologischen Gesichtspunkt ist das Traumsymbol „Nagel“ in der Traumdeutung ein Sinnbild für die Ausdauer und Standhaftigkeit des Träumenden. Er macht gerne Nägel mit Köpfen und lässt nichts in der Schwebe. An einmal gefällten Entscheidungen hält so eine Persönlichkeit meistens fest. Verstärkt wird dieses Symbol, wenn man im Traum Nägel in den Fußboden schlägt: Der Träumende ist psychisch stabil und steht mit beiden Beinen auf festem Boden.

Darüber hinaus ist der Nagel in der Traumdeutung ein Hinweis auf die Fähigkeit des Träumenden, seine Umwelt richtig einzuschätzen. Er trifft dem Nagel meistens auf den Kopf. Dadurch verfügt der Träumende oft über ein starkes Selbstbewusstsein. Allerdings führt dies unter Umständen dazu, dass er an seinem Standpunkt stur festhält und Gegenargumente nicht gelten lässt. Das Traumsymbol „Nagel“ ist dann ein Signal des Unterbewusstseins, im Sinne der Harmonie öfter mal nachzugeben. In der Traumdeutung hat der Nagel auch einen sexuellen Aspekt: Er durchdringt andere Materialien und gilt somit als Traumsymbol für Schwierigkeiten mit der männlichen Sexualität.

Traumsymbol „Nagel“ – Die spirituelle Deutung

Der Nagel symbolisiert im Christentum Schmerz und das höchste Opfer, indem Jesus das eigene Leben hingegeben hat. In der Traumdeutung verkörpert das Traumsymbol Schicksal und Notwendigkeit. Der Träumende sollte sein Selbst und sein Dasein annehmen und seinen spirituellen Weg gehen, denn alles hat seinen vorbestimmten Zweck.

Nagel
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz