Traumdeutung Narbe

Wenn wir uns verletzen, tragen wir manchmal, wenn die Wunde bereits verheilt ist, eine Narbe davon. In vielen Fällen verblassen Narben im Laufe der Jahre. Manche aber bleiben ein Leben lang sichtbar und erinnern an das in der Vergangenheit Geschehene, an die Verletzung. Wenn uns eine Narbe als Traumsymbol erscheint, kann diese ebenfalls eine wichtige Bedeutung haben. Es kommt vor, dass man in der Traumsituation eine andere Person mit einer Narbe sieht, häufiger aber hat man im Traum selbst eine solche. In den allermeisten Fällen existiert die Narbe, die wir im Traum plötzlich am Körper haben, in der Realität gar nicht. Doch was genau kann das Traumsymbol nun aussagen?

Traumsymbol „Narbe“ – Die allgemeine Deutung

In der Realität gelten Narben als ein Makel, etwas, das nicht schön aussieht. Ähnlich negativ wird eine Narbe auch gedeutet, wenn man sie im Traum am eigenen Körper hat. Sie wird hier als Symbol für schlechte Erfahrungen interpretiert. Der Träumende hatte in der Vergangenheit ein einschneidendes Erlebnis, welches er noch nicht vollständig überwunden hat. Es beeinflusst ihn in seinem Alltag noch immer, belastet ihn und verhindert, dass er sich frei entfalten kann. Zudem droht er auch in Zukunft auf einen Menschen zu treffen, der das seelische Ungleichgewicht noch zusätzlich belastet. Es ist wichtig, das Erlebte, möglicherweise auch mit professioneller Hilfe, aufzuarbeiten und sich von den Lasten zu befreien.

Sieht man eine Narbe an einer anderen Person, warnt der Traum vor Misserfolgen. Die Dinge werden sich nicht wie erhofft entwickeln. Letzten Endes aber wird der Betroffene hieraus seine Lehren ziehen und in der Zukunft nicht dieselben Fehler noch einmal machen. Handelt es sich um einen bekannten Menschen, vielleicht einen Freund von früher oder ein Familienmitglied, welcher eine Narbe am Körper hat, weckt diese Person wahrscheinlich schmerzliche Erinnerungen in dem Träumenden.

Traumsymbol „Narbe“ – Die psychologische Deutung

Auch in der psychologischen Traumdeutung symbolisiert eine Narbe eine schmerzliche Erfahrung, die noch nicht vollständig verarbeitet wurde. Auf welchen Bereich des Lebens sich dies bezieht, lässt sich aus dem Körperteil, an welchem man im Traum die Narbe hat, schließen. Umgekehrtes gilt, wenn davon geträumt wird, dass eine andere Person eine Narbe hat. In dem Fall ist es der Betroffene selbst, der jemandem Unrecht getan, ihn verletzt hat. Das eigene Unterbewusstsein fordert den Träumenden dazu auf, sich über sein Fehlverhalten klar zu werden. Möglicherweise gibt es auch Wege, es wiedergutzumachen.

Manche Psychoanalytiker sehen in dem Traumsymbol „Narbe“ auch alte Angewohnheiten. Der Betroffene hat diese in der Vergangenheit zu seinem eigenen Schutz entwickelt. In seinem jetzigen Lebensalltag jedoch sind sie nicht mehr nützlich.

Traumsymbol „Narbe“ – Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Deutungsansatz beziehen sich Narben im Traum immer auf ein vergangenes Leben. Sie zeigen in diesem entstandene Verletzungen an.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Blumenstempel
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz