Traumdeutung naschen

Wer kennt sie nicht, diese plötzliche Lust auf Süßigkeiten, den aufkommenden Appetit auf Gummibärchen, Bonbons, Kekse oder Schokolade? Manche Menschen können in solchen Fällen, wenn die Lust auf Süßes sie überkommt, eisern widerstehen, haben sich im Griff. Viele aber geben auch nach, erlauben sich selbst, etwas zu naschen. Der Seele tut dies gut, für den Körper und im Hinblick auf das eigene Körpergewicht gibt es allerdings sicherlich gesündere Nahrungsmittel.

Wenn wir uns nicht allzu oft zum Naschen verführen lassen, ist dies aber eher unproblematisch. Gleiches gilt jedoch auch, wenn wir gar nicht wirklich naschen und die zuckerhaltigen Leckereien herunterschlucken, sondern wenn wir dies lediglich im Traum tun. Was aber kann „naschen“ als Traumsymbol bedeuten?

Traumsymbol „naschen“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Traum Süßigkeiten nascht, sollte sich nach allgemeiner Auffassung auf Ärger im Privatleben einstellen. Es droht zu verschiedenen kleineren Auseinandersetzungen zu kommen, insbesondere im familiären Zusammenleben. Der Träumende sollte versuchen die Worte seiner Mitmenschen nicht allzu sehr auf die Goldwaage zu legen, nachsichtig zu sein und sich nicht provozierend zu verhalten. Auf diese Weise wird die unharmonische Phase schnell vorübergehen.

Das Traumsymbol „naschen“ kann darüber hinaus manchmal auch darauf hinweisen, dass es dem Betroffenen schwerfällt, anderen ihr Glück zu gönnen. Hiermit könnte eine innere Unzufriedenheit mit sich selbst einhergehen. Der Träumende sollte sich fragen, warum er so schnell neidisch ist, was ihm in seinem eigenen Leben fehlt. Wünscht er sich vielleicht auch eine glückliche Beziehung? Oder fühlt er sich in seinem Beruf unter- oder überfordert, möglicherweise auch nicht anerkannt?

Traumsymbol „naschen“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung stellt das Symbol „naschen“ in erster Linie Bezüge zur eigenen Sexualität her. Der Betroffene wagt in dieser Hinsicht Neues und hat große Freude an den bisher ungekannten erotischen Erfahrungen. Hiermit einhergehende moralische Bedenken gehören der Vergangenheit an. Allerdings sollte der Träumende darauf achten, das persönliche Glück der sexuellen Befriedigung nicht auf Kosten anderer zu erzwingen, niemanden zu hintergehen oder zu betrügen.

Das Naschen gilt nach Auffassung mancher Psychoanalytiker gelegentlich auch als Ermunterung, sich im Alltag mehr Freude zu gönnen. Man könnte beispielsweise öfter mal eine kleine Auszeit einzulegen oder sich einen Herzenswunsch zu erfüllen. Der Betroffene muss dringend lernen, sich Genüssen mehr hinzugeben, sich diese ohne schlechtes Gewissen zu erlauben.

Wer im Traum nascht, belügt sich vielleicht auch selbst im Hinblick auch innerliche Empfindungen und Wünsche. Ist man wirklich glücklich mit sich und der persönlichen Lebensgestaltung?

Traumsymbol „naschen“ – Die spirituelle Deutung

Wird in einem spirituellen Traum genascht, gilt dies als Aufforderung, sich im Alltag von allem Materiellen zu lösen und auf diese Weise den Geist für das wirklich Wesentliche zu erweitern.

naschen
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz