Traumdeutung nicht bremsen können

Es ist die Horrorvorstellung eines jeden Autofahrers: Man sitzt im Auto, fährt auf eine Kreuzung zu, will bremsen und? Nichts passiert, gar nichts. Wie verrückt wir auch auf das Bremspedal drücken, unser Auto wird einfach nicht langsamer. Die bereits an der Kreuzung wartenden Autos kommen immer näher auf uns zu, wir spüren, wie unser Herz immer schneller schlägt, uns der Schweiß ausbricht, während wir verzweifelt immer wieder auf das Bremspedal drücken. Die Bremsleuchten des Autos vor uns sind nun schon greifbar nah, ein Zusammenstoß ist nicht mehr zu verhindern, Panik ergreift uns und dann, kurz vor dem großen Knall, wachen wir auf. Schweißgebadet, unser Puls rast und es dauert Minuten, bis wir uns beruhigt haben und uns bewusst wird, dass wir nicht wirklich in Gefahr waren sondern lediglich ein Traum uns so aufgewühlt hat.

Träume, in denen die Bremsen versagen, gehören zu den recht häufig erscheinenden Traumsituationen. Nachfolgend erklärt Ihnen die Traumdeutung, was dieses Traumsymbol zu bedeuten hat.

Traumsymbol „nicht bremsen können“ – Die allgemeine Deutung

Im Traum zu erleben, dass man nicht bremsen kann, ist für den Träumenden immer eine furchtbare Situation. Man muss hilflos dabei zusehen, wie man ungebremst auf ein Stauende oder einen Abgrund zurast und spürt dabei deutlich die Panik im Körper hochsteigen. Rational betrachtet kann hinter diesem Traumgeschehen ein ähnliches Phänomen stehen, wie wenn man im Traum nicht weglaufen kann. Das liegt oftmals daran, dass unsere Muskeln im Schlaf erschlaffen und entspannt sind. Sie funktionieren nicht so, wie man das im Traum will, was sich im Traumsymbol „nicht bremsen können“ zeigen kann. Ganz ähnlich ist es, wenn wir bremsen wollen, aber unsere Füße sich einfach nicht bewegen wollen. Man fühlt sich wie gelähmt, bewegungsunfähig und der Situation ausgeliefert.

Ausgeliefert sein ist hier ein gutes Stichwort, welches nach Meinung der allgemeinen Traumdeutung mit einer Situation, in der man nicht bremsen kann, im engen Kontext steht. Der Wunsch zu bremsen, steht in der Traumanalyse oftmals stellvertretend für eine Situation, die man im Wachleben unbedingt verändern möchte und der man sich ohnmächtig gegenüber sieht. Hier kann es um beengende Lebensumstände gehen, denen man glaubt, nicht entkommen zu können. Das Traumbild „nicht bremsen können“ kann den Träumenden aber auch warnen, nicht vorschnell zu handeln und keine leichtsinnigen Entscheidungen zu treffen.

Traumsymbol „nicht bremsen können“ – Die psychologische Deutung

Von der psychologischen Ebene der Traumdeutung betrachtet, steht das Traumsymbol „nicht bremsen können“ oftmals auch für Hemmungen, die dem Träumenden versagen, er selbst zu sein. Er steht sich im Leben häufig selbst im Weg und versucht, immer alles und jeden unter Kontrolle zu haben. Nicht bremsen zu können zeigt ihm seine eigene Furcht auf, etwas nicht mehr länger unter Kontrolle zu haben und ohnmächtig zusehen zu müssen, wie die Dinge ohne eigenes Zutun ihren Lauf nehmen. Hier rät die Traumdeutung dem Träumenden, einmal genau zu hinterfragen, was ihm so großen Druck macht, dass er glaubt, ständig alles im Griff haben zu müssen. Werden von außen hohe Anforderungen an ihn gestellt oder muss er sich selbst etwas beweisen, indem er immer bei allem Herr der Lage ist?

Traumsymbol „nicht bremsen können“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Seite der Traumdeutung sieht in dem Traumbild „nicht bremsen können“ ein Hindernis auf dem Weg der spirituellen Entwicklung.

nicht bremsen können
4.09 (81.82%) 11 votes

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz