Traumdeutung Niederkunft


Mit dem Begriff Niederkunft wird die Geburt eines Kindes bezeichnet. Der Ausdruck geht auf das indogermanische Wort für tragen zurück. Der sprachliche Zusammenhang ist auch noch in der Redewendung „ein Kind austragen“ erkennbar. Die meisten Babys werden heute immer noch vaginal geboren, allerdings steigt die Zahl der Entbindungen durch einen Kaiserschnitt stetig an. Ein Kind zur Welt zu bringen, ist ein wahrer Kraftakt und ein besonders intensives Erlebnis. Die Niederkunft kann sehr schnell gehen oder sich über Stunden, manchmal sogar Tage hinziehen. Hormone sorgen nach der Geburt jedoch dafür, dass Schmerz und Anstrengung schnell vergessen sind, so dass die Mutter sich sofort um ihren Säugling kümmern kann.

Ein Traum von einer Niederkunft erinnert den Träumenden möglicherweise daran, dass in seinem näheren Umfeld bald ein Kind geboren wird. Vielleicht ist es sogar die eigene Partnerin, die ein Baby erwartet. Träumt eine Frau von einer Entbindung, ist sie eventuell selbst schwanger. Für die Erschließung des Traums sind die Details entscheidend: Wie verläuft die Niederkunft? Bringt man selbst ein Kind zur Welt oder ist man Zeuge einer Entbindung?

Traumsymbol „Niederkunft“ – Die allgemeine Deutung

Eine Niederkunft kann in der Traumdeutung einen realen Bezug haben, wenn zum Beispiel eine tatsächlich schwangere Frau von der Entbindung ihres Babys träumt. Das Traumsymbol signalisiert ihr, dass sie ihre zukünftige Mutterrolle innerlich angenommen hat und sich darauf vorbereitet. Eventuelle Ängste und Unsicherheiten sind überwunden. Ist die Träumende nicht schwanger oder träumt ein Mann von einer Geburt, versinnbildlicht das Traumsymbol „Niederkunft“ den Beginn einer neuen Lebensphase. Vor allem wenn das Baby ohne Komplikationen das Licht der Welt erblickt, bedeutet der Traum gemäß der Traumforschung, dass der Träumende sich seinem persönlichen Ziel nähert.

Verläuft die Entbindung ungünstig, kann das Traumsymbol in der Traumdeutung zum einen darauf hinweisen, dass der Träumende für die Verwirklichung seiner Pläne noch einiges zu tun hat. Erlebt man im Traum jedoch die schwierige Niederkunft einer anderen Person, ist das das Traumsymbol ein Zeichen für einen Erfolg, den man nicht mehr für möglich gehalten hat. Darüber hinaus ist für eine Frau die Entbindung von dem Säugling auch eine Erleichterung und versinnbildlicht im Traum eine Reinigung und eine Entlastung von bestimmten Dingen. In der volkstümlichen Traumdeutung verkörpert die Niederkunft mit einem Mädchen Kummer und Sorgen, die mit einem Jungen hingegen Freude und Glück.

Traumsymbol „Niederkunft“ – Die psychologische Deutung

Ein überwiegend positives Signal ist das Traumsymbol „Niederkunft“ in der Traumdeutung auf psychologischer Ebene. Für den Träumenden deutet sich der Anfang eines neuen Lebensabschnitts an. Er entwickelt möglicherweise Fähigkeiten, die ihn beruflich voranbringen, oder er tritt in eine besonders schöpferische Phase ein. Auch ein Erkenntnisgewinn kann sich laut Traumanalyse in dem Traumsymbol „Niederkunft“ ankündigen. Um zu einer detaillierten Deutung zu gelangen, sollte berücksichtigt werden, wie die Geburt verläuft. Eine schmerzhafte Entbindung kann ausdrücken, dass der Träumende in seiner Persönlichkeitsentwicklung gegen viele Widerstände ankämpfen muss. Möglicherweise ist die Trennung von einer Person oder von eigenen Wertvorstellungen unumgänglich. Gemäß der Traumdeutung kündigt sich indem Traumsymbol „Niederkunft“ jedoch auch bereits ein hoffnungsvoller Neubeginn an.

Darüber hinaus ist ein Traum von einer Geburt oft auch Ausdruck einer Sehnsucht. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um den Wunsch nach einem eigenen Kind handeln. Das Unterbewusstsein drückt mit dem Traumsymbol „Niederkunft“ die unbewussten Bedürfnisse aus. In der psychologischen Traumdeutung ist auch das Trauma der eigenen Geburt ein möglicher Aspekt. Verborgene Ängste und psychische Schwierigkeiten, die bisher nicht verarbeitet wurden, können im Traum realisiert werden. Das Traumsymbol „Niederkunft“ bietet die Möglichkeit, das Leben Revue passieren zu lassen und einen Neubeginn zu wagen.

Traumsymbol „Niederkunft“ – Die spirituelle Deutung

Eine Niederkunft versinnbildlicht als Traumsymbol auf der transzendenten Ebene das spirituelle Erwachen. In der spirituellen Traumdeutung entspricht die Entbindung der geistigen Wiedergeburt des Träumenden.

Niederkunft
4.3 (85%) 4 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz