Traumdeutung Odysseus


Aus der griechischen Mythologie ist Odysseus als Held im Trojanischen Krieg bekannt. Seine Irrfahrt von Troja nach Hause dauerte zehn Jahre und er musste unzählige Gefahren überwinden und Abenteuer bestehen. Die Odyssee wurde seit der Antike immer wieder literarisch verarbeitet, angefangen bei Sophokles und Euripides über Dantes „Göttliche Komödie“ und James Joyces „Ulysses“ bis hin zu Verfilmungen im zwanzigsten Jahrhundert. Kennzeichnend für Odysseus sind sein Ideenreichtum und seine Schläue, mit welcher er die schlimmsten Ungeheuer überlistet.

Ein Traum von einem Sagenhelden wie Odysseus weckt vielleicht die Sehnsucht nach großen Abenteuern. Möglicherweise zieht es den Träumenden in die Ferne. Vielleicht ist er aber auch von dem Mut und der Gewitztheit des Heroen beeindruckt. Das Verhalten des Helden im Traum ist ein wichtiger Anhaltspunkt für die Traumdeutung.

Traumsymbol „Odysseus“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Odysseus“ steht in der Traumdeutung für eine bevorstehende schwierige Aufgabe. Der Träumende steht möglicherweise vor einer neuen beruflichen Perspektive und ist unsicher über das, was auf ihn zukommt. Die Irrfahrt, auf welcher der Sagenheld den Weg in die Heimat sucht und schließlich auch findet, verkörpert im Traum die persönlichen Erfahrungen und Empfindungen des Träumenden. Es hängt von dessen individueller Sicht ab, ob das Traumsymbol eher mit Schrecken oder mit einer Herausforderung assoziiert wird. In der Traumdeutung verdeutlicht die Gestalt des Odysseus ebenfalls die Bereitschaft, seinen eigenen Weg zur Erfüllung persönlicher Wünsche zu finden.

Ein weiterer Aspekt des Traumsymbols „Odysseus“ ist in der Traumdeutung ein Mangel an Wagemut und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Ähnelt der Held im Traum einer realen Person, die der Träumende für bestimmte Eigenschaften bewundert, würde er selbst gerne diese Charaktermerkmale besitzen. Dies ist in der Traumdeutung vor allem dann ein Hinweis darauf, wenn Odysseus während des Traumgeschehens zum Träumenden spricht und ihm womöglich einen Rat gibt. Darüber hinaus mahnt das Traumsymbol, dem eigenen Geltungsdrang nicht ungehemmt nachzugeben. Der Erfolg stellt sich umso eher ein, wenn man seine Energie gezielt einsetzt.

Traumsymbol „Odysseus“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene steht in der Traumdeutung des Traumsymbols „Odysseus“ vor allem die Odyssee im Mittelpunkt. Der Träumende muss sich den Prüfungen und Widrigkeiten des Alltags stellen. Im Traum drückt das Unterbewusstsein das Bild aus, das der Träumende von seiner seelischen Robustheit hat. Das Traumsymbol „Odysseus“ legt offen, was er äußeren Widerständen zum Trotz erreichen kann und wie er mit psychischen Belastungen umgeht. Je nachdem, wie sich der Sagenheld im Traum verhält, kann sich in seinem Handeln ein übertriebenes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit spiegeln oder auch der legitime Wunsch nach Anerkennung. Hintergrund solcher Träume sind oft kritische Lebensphasen wie die Pubertät oder auch die Midlifecrisis. In der Traumdeutung ist der Held Odysseus oft ein Traumsymbol für die Selbstfindung.

Traumsymbol „Odysseus“ – Die spirituelle Deutung

Die abenteuerlichen Fahrten des Traumsymbols „Odysseus“ versinnbildlichen in der transzendenten Traumdeutung den spirituellen Entwicklungsweg des Träumenden. Zur vollständigen geistigen Entfaltung bedarf es nicht nur positiver Stimulationen, sondern auch herausfordernder Prüfungen.

Odysseus
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Zyklop
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz