Traumdeutung Öllampe


Am Anfang war das Feuer – und mit ihm das Licht. Bereits vor 10.000 Jahren benutzten Menschen Öllampen, um das Dunkel der Nacht zu erhellen. Diese ersten künstlichen Lichtquellen waren mit Tierfetten gefüllte flache Schalen aus Stein. Später wurden die Öllampen häufig äußerst kunstvoll aus Ton gefertigt und mit Pflanzenölen befüllt.

Die Dunkelheit war damals eine ganz andere als heute, wo unzählige erleuchtete Gebäude und Straßenlaternen für allzeit gute Sicht sorgen. Wenn es vor 2.000 Jahren Nacht wurde, dann sah man buchstäblich die Hand vor Augen nicht. Diese undurchdringliche Schwärze hat die Menschen von jeher geängstigt. Mit der Öllampe konnten böse Geister gebannt und Feinde leichter erkannt werden. Ihr Licht bedeutete Sicherheit.

Im Übertragenen Sinn kann eine Lampe auch Licht ins geistige Dunkel bringen: Es geht einem ein Licht auf. Im Traum beschäftigt man sich oft mit ungelösten Fragen des Alltags. Mithilfe der Öllampe sieht man sie in einem neuen Licht und erkennt die Antwort. Vielleicht wünscht sich der Träumende, von der Öllampe zur Weisheit geleitet zu werden. Für die Traumdeutung ist es wichtig zu unterscheiden, ob man von einer hell oder eher trüb brennenden Lampe träumt, ob sie verlischt oder angezündet wird.

Traumsymbol „Öllampe“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung steht die Öllampe als Traumsymbol für Weisheit und Leben sowie für den Wunsch nach Führung und Erkenntnis. Strahlt das Licht der Lampe hell, ist das ein Zeichen für die Ausgeglichenheit des Träumenden, glimmt sie nur kläglich vor sich hin, deutet das Traumsymbol auf seelische Unentspanntheit und Verkrampfung hin. Wenn man sich im Traum nah am Licht einer Öllampe befindet, ist das ein Hinweis auf die klare Wahrnehmung des Träumenden. Das Anzünden der Leuchte bedeutet Hilfe und Rat in einer schwierigen Lage, das Verlöschen warnt vor innerer Ratlosigkeit.

Die Öllampe ist in der Traumdeutung das Traumsymbol, das Verborgenes sichtbar macht. Das können echte Geheimnisse, aber auch Gefühle und Gedanken sein. Wer im Traum eine brennende Lampe trägt, ist unabhängig und bildet sich seine eigene Meinung, für welche er offen eintritt. Im indischen Volksglauben bedeutet das Tragen einer Öllampe im Traum, dass der Träumende auf dem rechten Weg ist.

Traumsymbol „Öllampe“ – Die psychologische Deutung

Das Licht einer Lampe ist ein starkes Traumsymbol für Leben, Vernunft und schöpferischen Geist. Unter psychologischen Gesichtspunkten steht die Öllampe in der Traumdeutung für Sicherheit, denn ihr Schein vertreibt das Furchteinflößende der Dunkelheit. Wer von einer nur noch dämmrig leuchtenden Öllampe träumt, fürchtet ein Nachlassen der eigenen psychischen Kräfte. Auch die Angst vor Alter und Tod kann sich darin spiegeln. Andererseits kann das flackernde Licht einer hell brennenden Öllampe darauf hindeuten, dass der Träumende sich in einem seelischen Veränderungsprozess befindet. Ein solcher Traum kann durchaus positiv ausgelegt werden.

Traumsymbol „Öllampe“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „Öllampe“ verweist auf der spirituellen Ebene in der Traumdeutung auf die Vorstellung von Licht als Zeichen für das Göttliche, das Unsterbliche. Sie kann aber auch das persönliche spirituelle Licht des Träumenden verkörpern, das ihn mit der geistigen Welt verbindet und ihn erleuchtet.

Öllampe
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Dschinn
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz