Traumdeutung Oma

Gedanken an die eigene Oma sind meist mit einem Gefühl der Heimeligkeit und der Geborgenheit verbunden. Hier suchte man als Kind Schutz vor den Widrigkeiten des Lebens und wurde mit Freude umsorgt und gehegt. Bei der Oma durfte man oft Dinge, die bei den eigenen Eltern verboten waren. Allein schon deshalb war ein Besuch bei der Oma etwas Besonderes. Geschichten und Lieder von früher faszinierten uns als Kind, obwohl wir uns manches gar nicht richtig vorstellen konnten.

Doch was will uns die Oma im Traum sagen? Wofür steht dieses Traumbild? Welche Umstände haben die Oma im Traum begleitet? Oder waren wir selbst die Oma mit ihren Enkeln?

Traumsymbol „Oma“ – Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet wird das Traumsymbol „Oma“ in erster Linie als eine Mutterfigur interpretiert, die den Träumenden liebevoll berät. Sie will dem Träumenden helfen, Schwierigkeiten zu überwinden, und bringt ihm Glück und Freude für das weitere Leben. Gleichzeit liegt der Oma im Traum auch eine Beschützerfunktion inne. Ihr Erscheinen im Traum will den Träumenden auf Fehler hinweisen und ihn vor möglichen Dummheiten schützen.

Bezugnehmend auf das meist hohe Alter der Oma im Traum symbolisiert sie weiterhin Lebenserfahrung und Weisheit, aber auch Autorität. Deshalb beinhaltet das Traumsymbol „Oma“ auch meist eine Aufforderung an den Träumenden. Der pure Anblick der Oma im Traum kündet dem Träumenden, dass in der Wachwelt seine Pläne und Unternehmungen erfolgreich sein werden. Befolgt der Träumende den guten Rat seiner Oma im Traum, so wird er laut der allgemeinen Traumdeutung bald alle Hindernisse überwinden. Sieht sich der Träumende selbst als Oma im Traum, eventuell noch umgeben von den Enkeln, ist diese Traumsituation ein sehr positives Symbol und der Träumende darf sich auf erfolgreiche Zeiten freuen.

Traumsymbol „Oma“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung zählt das Traumsymbol „Oma“ zu den archetypischen Traumsymbolen. Sie wird auch gerne als eine Art Übermutter interpretiert, die nur das Wohl des Träumenden im Auge hat. Außerdem symbolisiert die Oma im Traum eine vergangene Zeit der Geborgenheit und Sicherheit. Der Träumende ist schon längst aus dieser beschützten Lebensphase herausgetreten und ist nun für seine Taten selbst verantwortlich.

In früheren Deutungen wurden der Abschied und das Sich-Entfernen der Oma im Traum als eine Vorankündigung ihres baldigen Ablebens interpretiert. Die heutige Traumdeutung sieht darin mehr die Distanzierung von den Kindheitserlebnissen durch den Träumenden. Er lässt nun endgültig diese Phase seines Lebens hinter sich. Seine Persönlichkeit ist nun soweit gereift und erwachsen, dass er auf seinem Lebensweg weiter voranschreiten kann.

Traumsymbol „Oma“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung erhält der Träumende im Traumsymbol „Oma“ einen Hinweis oder eine Botschaft alter Geistkräfte für seinen weiteren Lebensweg.

Oma
4.75 (95%) 4 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz