Traumdeutung Omega

Das Omega ist der letzte Buchstabe des Griechischen Alphabets, beendet es. Aus diesem leitet sich auch das sprichwörtliche „A und O“ in bestimmten Angelegenheiten ab. Wir meinen hiermit den existenziellen Kern einer Sache, das Grundlegende, Anfang und Ende. Das Omega ist jedoch nicht nur im realen Leben mit verschiedenen Bedeutungen belegt, sondern es kann auch viel über uns und unseren Alltag aussagen, wenn wir von ihm träumen. Wie aber wird der Buchstabe Omega genau als Traumsymbol interpretiert?

Traumsymbol „Omega“ – Die allgemeine Deutung

Das Omega stellt immer den Gegenpart zum Alpha dar. Alpha ist das Erste, beispielsweise das Leittier in einem Rudel. Das Omega hingegen das Letzte, das Schließende, also zum Beispiel das Tier, das ganz hinten im Rudel läuft. Vor diesem Hintergrund symbolisiert das Omega im Traum ebenfalls einen Endpunkt. Der Betroffene hat ein bestimmtes Ziel im Leben erreicht und steht nun an einem Neuanfang. Es fordert dazu auf, zu überlegen, in welche Richtung es in Zukunft gehen soll und welche Wünsche der Träumende hat, was er in dem kommenden Lebensabschnitt erreichen möchte.

Taucht der Buchstabe Omega in Zusammenhang mit dem Alpha auf, kann dies nach allgemeiner Auffassung außerdem darauf hinweisen, dass bestimmte Grundsätze im Leben hinterfragt werden müssen. Der Träumende hat Schwierigkeiten diese für sich zu konkretisieren, bedarf aber einer genauen Festlegung. Möglicherweise stellt ihn eine Herausforderung im Alltag vor eben diese Notwendigkeit, ist die Aufgabe ohne eine Definierung von Grundsätzen nicht zu bewältigen.

Traumsymbol „Omega“ – Die psychologische Deutung

Auch in der psychologischen Traumdeutung stellt das Omega das Ende eines Lebensabschnitts dar. Der Betroffene muss an diesem Punkt entscheiden, welche Aspekte seines Alltags er in Zukunft beibehalten möchte, und was er aufgeben kann oder sollte. Welche neuen Aufgaben stellt er sich? Was möchte er als nächstes erreichen? Eben diese Überlegungen sind sehr wichtig, da der Träumende, wenn er ihnen ausweicht, droht, sich im Kreis zu drehen. Definiert er sein Leben nicht neu, wird er lediglich wieder an Punkte gelangen, an welchen er schon war, und sich dadurch nicht dauerhaft weiterentwickeln können.

Zugleich sehen Psychoanalytiker in dem Symbol „Omega“ auch Hinweise auf die Persönlichkeitsstruktur des Betroffenen. Als Buchstabe, der Grundlage der Sprache ist, zeigt das Omega, welche Werte und Überzeugungen den Träumenden im Leben leiten.

Traumsymbol „Omega“ – Die spirituelle Deutung

Das Omega ist in spiritueller Hinsicht von besonderer Bedeutung. Dies gilt gerade im Zusammenhang mit dem Alpha. Gemeinsam stellen sie das Totale und Umfassende dar, den Anfang und das Ende alles Seins. Gott wird als der Schöpfer gesehen, sein Sohn ist als Omega derjenige, der die Welt vollendet.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Buchstaben
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz