Traumdeutung Palast


Als Palast bezeichnet man ein sehr prachtvolles, schlossähnliches Gebäude, welches sich im internationalen Sprachgebrauch tatsächlich kaum von einem Schloss unterscheidet. Berühmte Paläste sind beispielsweise der „Palast der Republik“ in Berlin oder der „Kristallpalast“ in London. Viele Paläste weltweit sind als Ausstellungspaläste auch dem gewöhnlichen Volk zugänglich. Andere Paläste sind hingegen nach wie vor Wohnsitz königlicher Hoheiten. Oftmals bezeichnet man auch ein sehr protziges Gebäude als Palast. Auch wenn dort weder König noch Prinzessin, sondern lediglich der schwerreiche Unternehmer aus Amerika sein Haupt zur Ruhe bettet.

Aber egal ob reich oder arm, im Traum können wir alle Besitzer eines Palastes sein. Wie dies in der Traumdeutung interpretiert wird, erklären wir Ihnen im nachstehenden Artikel.

Traumsymbol „Palast“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumbild „Palast“ wird in der allgemeinen Traumdeutung häufig als Symbol für Geltungsbedürfnis oder den Neid anderer Menschen angesehen. Der Träumende sollte wachsam sein, wenn er mit solchen Personen im Wachleben zu tun hat. Denn sehr leicht könnte ihm aus deren Verhalten ein persönlicher Schaden entstehen.

Erblickt man in seiner Traumwelt einen wunderschönen Palast, kann dies dem Träumenden im realen Leben eine Einschränkung seiner Freiheit verheißen. Sehr leicht kann es für ihn auch zu unangenehmen Situationen kommen, die ihn in große Verlegenheit bringen könnten. Das könnte unter anderem daran liegen, dass er zu großspurig anderen Menschen gegenüber auftritt und sich intellektuell gerne über andere stellt. Die Traumdeutung rät zu Bescheidenheit und zu mehr Zurückhaltung.

Wenig positiv zu interpretieren ist ein geschenkter Palast. Er kündigt der träumenden Person eine schwierige Lebensphase an. Möglicherweise gerät man auch unverschuldet in eine Notsituation. Durchschreitet man hingegen einen Palast im Traum und bewundert dessen vollkommene Schönheit, so interpretiert die Traumdeutung dies als Hinweis auf eine baldige Verbesserung der Lebenssituation. Bewohnt man den Palast selbst, könnte es im realen Leben zu einem tiefen Fall kommen. Möglicherweise muss man eine herbe Enttäuschung hinnehmen weil man einen Menschen falsch eingeschätzt hat.

Traumsymbol „Palast“ – Die psychologische Deutung

Aus Sicht der psychologischen Traumdeuter ist das Traumbild „Palast“ ein zweideutiges Symbol. Einerseits verheißt es dem Träumenden, wenn er zu Gast in einem Palast ist, eine Zeit voller Genuss und materieller Fülle. Ist er jedoch der Besitzer, warnt das Traumsymbol ihn vor arrogantem und selbstsüchtigem Verhalten.

Der Palast kann zudem viel über die Persönlichkeit des Träumenden aussagen. Sieht er sich stolzerfüllt vor einem Palast stehen, legt er im Wachleben wahrscheinlich großen Wert auf den Eindruck, den er bei anderen Menschen hinterlässt. Daher zeigt er sich zuweilen gerne von einer Seite, die ihn in einem vollkommen anderen Licht erscheinen lässt als es der Realität entspricht. „Mehr Schein als Sein“ wäre ein Satz, der passender für ihn kaum sein könnte.

Für Frauen kann der Traum von einem Palast darüber hinaus den Wunsch oder die Sehnsucht nach dem Traumpartner verdeutlichen. Oftmals schafft man sich in der Phantasie ein Bild vom zukünftigen Partner, was in der Realität jedoch durch einen anderen Menschen meist nur sehr schwer zu erfüllen ist. Das Traumbild „Palast“ kann die Träumende zum Nachdenken anregen. Vielleicht war sie allzu sehr festgelegt auf diese Wunschvorstellung und hat dabei übersehen, dass der passende Partner schon längst in unmittelbarer Nähe ist.

Traumsymbol „Palast“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung verkörpert das Traumbild „Palast“ das unendliche geistige Potential des Träumenden, mit dem er in der Lage ist, sein eigenes Königreich zu erschaffen.

 

Palast
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Pharao
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz