Traumdeutung Papagei


Die exotischen Vögel sind äußerst beliebt. Mit ihrer Fähigkeit, Sprachlaute gekonnt nachzuahmen, gelten Papageien als unterhaltsam und lustig. Ihr farbenprächtiges Gefieder diente schon den südamerikanischen Indianern als Schmuck und Bekleidung. Außerdem stellten sie mit den Federn heilige Gegenstände her. Da Papageien in regenreichen Gegenden leben, werden sie zudem von vielen erdverbundenen Völkern mit dem lebenswichtigen Element Wasser in Verbindung gebracht.

Der muntere Papagei wird häufig mit Originalität und Schönheit assoziiert, aber auch mit inhaltslosem Nachplappern. Wir träumen dann von ihm, weil wir uns nach mehr Harmonie und Anmut im Leben sehnen. Eventuell stellt man im Traum aber auch die eigene Persönlichkeit in Frage, weil man bestimmte Dinge einfach nur wiederholt, ohne sie wirklich zu verstehen.

Wenn Sie den tieferen Sinn eines Traums erkunden möchten, in welchem der Papagei als Traumsymbol eine Rolle spielt, sollten Sie sich die Traumszene genau ins Gedächtnis rufen. Haben Sie den Papagei gesehen oder ihn sprechen gehört? Haben Sie ihm im Traum eventuell sogar die Worte beigebracht? In der Traumdeutung kann das spezifische Verhalten des Papageis sowie des Träumenden Aufschluss darüber geben, was uns beschäftigt.

Traumsymbol „Papagei“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung symbolisiert ein plappernder Papagei Klatsch und Tratsch sowie Geheimnisverrat. Jemand, dem man etwas anvertraut hat, gibt diese privaten Informationen preis. Im Volksglauben wird jemand, der im Traum einen Papagei füttert, eine Plaudertasche heiraten. Erblickt man im Traum einen schlafenden Vogel, bedeutet dies eine Phase des Friedens in einem Familienstreit, während der Anblick eines toten Papageis als Traumsymbol für den Verlust von Freunden aus einem geselligen Kreis steht.

Das Traumbild „Papagei“ ist in der Traumdeutung oft auch als Mahnung zu verstehen, nicht alles kritiklos wiederzugeben, was man von anderen hört. Der kreischende, krächzende Vogel fordert den Träumenden auf, mehr im Leben zu hinterfragen. Andererseits kann der Papagei auch ein Traumsymbol für bösartiges Gerede über den Träumenden selbst sein oder ein Hinweis darauf, dass andere ihn bloßstellen wollen.

Traumsymbol „Papagei“ – Die psychologische Deutung

Vögel gelten in der Traumdeutung im Allgemeinen als Symbol für Sexualität. Die Fähigkeit, Worte nachzuahmen, ohne deren Sinn zu erfassen, wird als Unreife, Oberflächlichkeit, aber auch Unselbständigkeit des Träumenden interpretiert.

Andererseits symbolisiert der Papagei mit seinem prachtvollen Federkleid in der Traumdeutung Schönheit und freie Liebe. Wer also von einem Papagei träumt, sehnt sich vielleicht nach mehr Selbstbestimmung in sexueller Hinsicht, möglicherweise aber auch nach einem größeren Freiraum.

Traumsymbol „Papagei“ – Die spirituelle Deutung

Den Schamanen der Naturvölker, die mit dem Papagei ihre Heimat teilen, gilt dieser Vogel als besonders geeignet, um Kontakt zur Geisterwelt aufzunehmen. Seine Federn kommen bei schamanischen Zeremonien und Stammesriten zum Einsatz. Zudem gilt der Papagei wegen seiner leuchtenden Farbenpracht als Bote der Sonne und Überbringer des Lichts. In der Traumdeutung hat das Traumsymbol Papagei eine transzendente Bedeutung als Zeichen für die tiefe Verbundenheit des Träumenden mit der spirituellen Schönheit des Lebens.

Papagei
5 (100%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Vogel
  • Käfig
  • Haustier
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz