Traumdeutung Pfeife


Mit einer Pfeife kann einerseits eine Tabakpfeife gemeint sein, die für viele Menschen untrennbar mit Gemütlichkeit und Entspannung verbunden ist. Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch die Pfeife, mit der wir sehr schrille und laute Töne erzeugen können. Welche Pfeife ist nun in Ihrer Traumwelt erschienen? Um das Traumbild richtig deuten zu können, ist es hilfreich, den Gesamtkontext des Traumes mit in die Traumanalyse einzubeziehen. Auch die individuellen Lebensumstände sollten hierbei Berücksichtigung finden.

Traumsymbol „Pfeife“ – Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung kann uns das Ertönen einer Pfeife im Traum auf das Ende eines Lebensabschnittes aufmerksam machen. Die Pfeife signalisiert dem Träumenden, dass nun der Zeitpunkt bekommen ist, einen endgültigen Schlussstrich unter eine Angelegenheit zu ziehen und sich neuen Wegen zuzuwenden.

Darüber hinaus besitzt das Traumbild „Pfeife“ – je nach Traumkontext – auch eine warnende Funktion. Es möchte die träumende Person mit Nachdruck auf etwas Wichtiges aufmerksam machen. Worum es sich genau handelt wird für den Betroffenen meist erst klar, wenn er den gesamten Trauminhalt betrachtet und seine persönliche Lebenssituation mit in die Traumanalyse einfließen lässt.

Spielt man selbst die Pfeife, braucht man sich nach Ansicht der Traumforscher keine Sorgen um das eigene Ansehen zu machen. Gerüchte, die man über den Träumenden in die Welt setzt, können ihm nicht schaden. Die Menschen, die wichtig sind, wissen um seine Integrität. Das eigene Pfeifenspiel kann allerdings auch traurige Nachrichten und große Sorgen um einen lieben Menschen ankündigen.

Geht es in der Traumwelt um eine Pfeife, die der Träumende raucht, verspricht ihm dies geschäftliche Erfolge und weist zudem auf eine gemütliche Persönlichkeit hin. Der baldige Besuch eines guten Freundes steht bevor, wenn die träumende Person eine Tabakpfeife erblickt. Raucht eine andere Person diese, sollte man nach Meinung der Traumdeutung etwas mehr Ruhe in sein Leben einkehren lassen. Für den Träumenden ist es derzeit sehr wichtig, ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Stress und Entspannung zu schaffen.

Traumsymbol „Pfeife“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung kann es für die richtige Interpretation des Traumsymbols „Pfeife“ wichtig sein, wie laut man deren Pfeifton im Traum wahrgenommen hat. Ein sehr schriller und lauter Ton kann als nachdrücklicher Hinweis des Unterbewusstseins verstanden werden, dass etwas Bestimmtes im Leben des Träumenden nicht der geforderten Ordnung folgt.

Dies mag im Zusammenhang mit Verhaltensregeln stehen, die man selbst nicht eingehalten hat. Möglicherweise will das schrille Pfeifen den Betroffenen auch aufrütteln und ihm die schlechte Behandlung durch einen anderen Menschen vor Augen führen. Oftmals duldet man nämlich deren Fehlverhalten weit über das gesunde Maß hinaus.

Für einen Träumenden, der in seiner Traumwelt voller Genuss eine Pfeife raucht, geht es im realen Leben vor allem um Frieden und einen harmonischen Alltag. Zudem steht die Pfeife symbolisch auch für eine starke Vaterbindung. Je nach persönlicher Lebenssituation kann sich mit dem Traumsymbol „Pfeife“ auch der Wunsch der träumenden Person nach einem schützenden Begleiter oder väterlichen Freund ausdrücken.

Traumsymbol „Pfeife“ – Die spirituelle Deutung

Die Pfeife, welche man im Traum raucht, steht in der spirituellen Traumdeutung für eine besondere Art der spirituellen Führung. Pfeift man in der Traumwelt, kann dies für den Träumenden wie eine Aufforderung zu verstehen sein, sich verstärkt mit seiner eigenen Spiritualität zu beschäftigen.

 

Pfeife
Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz