Traumdeutung Phantom


Ein Phantom ist etwas, das nicht greifbar ist, dessen Anwesenheit man aber dennoch zu spüren meint. Ein Verbrecher, der nicht dingfest zu machen ist, wird oft als Phantom bezeichnet, obwohl er dies im eigentlichen Sinne des Wortes nicht ist. Das Phantom als eingebildete Erscheinung, als Gespenst oder Trugbild steht im Mittelpunkt zahlreicher Filme und Comics. Weltberühmt ist der Roman „Das Phantom der Oper“, der in der Musicalfassung seit Jahrzehnten auf vielen Bühnen zu sehen ist. Weil ein Phantom faktisch nicht zu fassen ist, erhalten auch moderne Fluggeräte wie zum Beispiel Drohnen häufig Namen mit diesem Begriff – wohl in der Hoffnung, dass sie auf geheimer Mission unentdeckt bleiben. Sogenannte Phantomschmerzen sind Schmerzempfindungen in einem amputierten Körperteil.

Träumt man von einem Phantom, fragt man sich vermutlich, wer oder was sich dahinter verbirgt. Etwas Geheimnisvolles umgibt diesen Traum. Doch nach dem Aufwachen wird dem Träumenden klar werden, dass es nur ein Trugbild war, das allerdings dennoch irgendeine Bedeutung haben muss. Für die Traumdeutung ist vor allem wichtig, wie das Traumsymbol sich in die persönliche Lebenssituation des Träumenden einfügt. Wo braucht er Klarheit?

Traumsymbol „Phantom“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung warnt das Traumsymbol „Phantom“ vor unangebrachtem Optimismus, der zu Enttäuschungen führt. Eine Liebesbeziehung wird möglicherweise ernsthaft durch einen Rivalen bedroht. Vielleicht ist auf den Partner auch tatsächlich nicht so sehr Verlass wie erhofft, weil er zu unentschlossen und wankelmütig ist. Das Phantom ist in der Traumdeutung auch in anderer Hinsicht eine Mahnung, auf der Hut zu sein und sich nicht auf Hirngespinste zu verlassen, zum Beispiel im Freundeskreis oder in geschäftlichen Angelegenheiten. In dem Traumsymbol spiegelt sich etwas, das der Träumende nicht klar erkennen kann und das er als bedrohlich empfindet. Der Traum kann ihm helfen, den Schleier zu lüften.

Erscheint ein Phantom im Traum, ist das ein Zeichen dafür, dass die natürliche Ordnung gestört ist. In der Traumdeutung gilt das Traumsymbol als Aufforderung, Schwierigkeiten ins Auge zu sehen und sie klar zu benennen. Nur so können sie bekämpft werden. Das Trugbild muss allerdings in der Traumdeutung nicht immer mit negativen Ereignissen zusammenhängen. Die Erscheinung im Traum kann auch ein Sinnbild für einen Schutzengel sein, der den Träumenden begleitet. In diesem Fall drückt das Traumsymbol „Phantom“ aus, dass der Träumende sich sicher und geborgen fühlt.

Traumsymbol „Phantom“ – Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht ist ein Phantom als Traumsymbol ein Spiegel der Ängste und Schuldgefühle des Träumenden. In der Traumdeutung überbringt die gespensterhafte Erscheinung Botschaften aus dem Unterbewusstsein, zum Beispiel unangenehme Erinnerungen oder Gefühle, die aus dem Bewusstsein verdrängt wurden. Das Phantom im Traum zeigt eine seelische Verwirrung an. Möglicherweise ist die Psyche des Träumenden zurzeit sehr labil und darum für äußere Einflüsse anfällig. Werte und Normen sowie alte innere Einstellungen sind nicht mehr klar erkennbar. In der Traumdeutung spielt das Traumsymbol „Phantom“ häufig in Umbruchsphasen eine Rolle. Der Träumende steht an einem Scheideweg und muss sich neu orientieren.

Traumsymbol „Phantom“ – Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene entspricht das Traumsymbol „Phantom“ in der Traumdeutung dem Geist des Lebens. Der Träumende kann im Traum auf seine bisherigen Seinszustände zurückblicken und so die Fortschritte in seiner spirituellen Entwicklung erkennen.

Phantom
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Gespenster
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz