Traumdeutung Phobie


Eine Phobie ist gekennzeichnet durch eine übermäßig starke Angst vor einem spezifischen Objekt, einer bestimmten Situation oder Aktivität. Phobien sind irrationale Ängste, die das normale Verhalten der betreffenden Person erheblich einschränken und unterbrechen. Sie stellen eine psychisch weit verbreitete Störung dar, die von vielen betroffenen Menschen als Teil des Lebens akzeptiert und hingenommen wird. Manche Phobien können so speziell sein, dass sie sich jedoch gravierend einschränkend auf das Leben auswirken können.

Kennzeichnend für eine Phobie ist jedoch nicht das bestimmte Objekt oder Ereignis, sondern die Konsequenz, die er aus dem Kontakt damit für sich befürchtet. Es ist also nicht der Fahrstuhl, der Angst macht, sondern der Gedanke, man könne darin ersticken, wenn er stecken bleibt. Oder man fürchtet den hohen Turm, weil man Angst hat, über das Geländer ganz oben zu stürzen. Kognitiv ist dem Betroffenen durchaus bewusst, dass seine Ängste unbegründet sind, dennoch schafft er es nicht, sich der Angst auslösenden Situation zu stellen, geht in die Vermeidung und verstärkt somit mit jedem Mal seine Phobie, da er ja nie die Erfahrung machen kann, dass keine seiner Befürchtungen in der Realität eintreffen.

Traumsymbol „Phobie“ – Die allgemeine Deutung

Ein Traum, in dem man mit einer Phobie konfrontiert wurde, kann sich für den Träumenden in erster Linie einmal sehr unangenehm und bedrohlich anfühlen. Nach Ansicht der Traumdeutung spiegeln sich beim Erscheinen einer Phobie in unseren Träumen oftmals auch reale Ängste oder auch tatsächlich bestehende Phobien des Träumenden wider. Eine Phobie kann sich also durchaus bis in unsere Träume auswirken. Erlebt man in der Traumwelt eine Situation, in der man panisch und phobisch reagiert, obwohl dies im wahren Leben nicht so ist, sollte man sich genauer mit dem Trauminhalt auseinander setzen. Fürchtet man plötzlich in der geträumten Situation das Besteigen einer Leiter oder eines hohen Gebäudes, können unbewusste Ängste vor aktuellen Herausforderungen im Leben der träumenden Person dahinter stehen. Sind es Gegenstände, Objekte oder Situationen, die im Traum das Gefühl einer Phobie auslösen? Dann sollte man eben diese in ihrer Bedeutung mit in die gesamte Traumdeutung einfließen lassen, da sie wichtige Erkenntnisse für die Analyse mit sich bringen und daher unbedingt mit berücksichtigt werden sollten.

Traumsymbol „Phobie“ – Die psychologische Deutung

Nimmt man seine Phobie auch im Traum als körperliche Empfindung wahr, so sollte man sich dennoch vor Augen führen, dass eine Phobie vor allem auch durch die Beschäftigung mit der vermeintlichen Gefahr in unseren Gedanken beginnt. Wir überschätzen die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß einer Gefahr und unterschätzen gleichzeitig unsere Fähigkeit, mit der angstbesetzten Situation umzugehen. Unsere Gedanken drehen sich nur noch um diese Befürchtungen und enden in einem Teufelskreis. Unsere Gefühle reagieren mit Angst, Gereiztheit, Unsicherheit, der Körper antwortet auf diese Emotionen mit Anspannung, Übelkeit, Schwindel und noch vielen weiteren Symptomen. Erlebt man also dieses in seinen Träumen, liegt dem oftmals ein nicht richtig verarbeitetes Erlebnis zugrunde.

Eine ebenfalls weit verbreitete Form der Phobie ist die soziale Phobie. Auch diese kann im Traumerleben erscheinen, wenn man sich in der Nähe anderer Personen erstarrt und ängstlich fühlt, befürchtet, abschätzig betrachtet und bewertet zu werden. Möglicherweise verliert der Träumende sogar in einer solchen Situation seine Sprache oder steht zitternd vor der Eingangstür zu einem Fest oder einer Veranstaltung. Auch wenn dies in der Realität nicht dem Charakterzug der träumenden Person entspricht, so ist jedoch gerade die soziale Phobie eine ganz extreme Form der Schüchternheit. Der Traum von dieser Phobie kann daher auch lediglich eine Aufforderung an den Träumenden sein, sich nicht zu sehr in sich selbst zurück zu ziehen und im sozialen Kontakt mit anderen Menschen zu bleiben. Wenn er sich bei diesem Gedanken jedoch sehr unwohl fühlt, steht dahinter möglicherweise mehr, als ihm bislang bewusst war.

Traumsymbol „Phobie“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell kann das Traumbild „Phobie“ als eine Angst im Unterbewussten verstanden werden, die durch unsere Träume an Gestalt gewinnt und den Träumenden daran erinnert, sich auch um die Bedürfnisse seiner Seele zu kümmern

 

Phobie
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Platzangst
  • viele Menschen
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz