Traumdeutung Physalis

Die Physalis ist ein Nachtschattengewächs, von welchem es mindestens 75 verschiedene Arten gibt. In deutschen Gärten findet man sie als sogenannte Lampionblume. Ihre Blütenkelche sehen aus wie kleine Laternen, in deren Inneren die Früchte heranreifen. Als essbares Obst gibt es die Physalis auch unter dem Namen Kapstachelbeere zu kaufen. Angebaut wird sie vor allem in Afrika, Südamerika, Indien sowie auf der indonesischen Insel Java. Die vitaminreiche orange-gelbe Frucht hat die Größe einer Murmel und schmeckt dezent süß-säuerlich, ein wenig auch nach Ananas oder Maracuja. Man isst sie frisch, im Obstsalat oder in Konfitüren. Auch als Dekoration macht der kleine Exot sich gut.

Träumt man von einer Physalis, hat man vielleicht Sehnsucht nach einem fernen, exotischen Land. Möglicherweise macht sich im Traum auch nur der Appetit auf frisches Obst bemerkbar. Spürt der Träumende den Geschmack der Frucht auf der Zunge oder kann er ihr Aroma riechen? Wichtig ist für die Traumdeutung das Aussehen des Traumsymbols: Ist es frisch oder verfault?

Traumsymbol „Physalis“ – Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung gibt die Beschaffenheit des Traumsymbols Aufschluss darüber, wie sich die Pläne des Träumenden entwickeln werden. Sieht die Physalis reif aus, steht die Zukunft unter einem guten Stern. Sind die Früchte faul, ist der Traum ein Hinweis darauf, dass der Träumende mit Unannehmlichkeiten und Ärger rechnen sollte. Das Exotische an dem Traumsymbol „Physalis“ ist in der Traumdeutung ein Zeichen für Genussfreude. Gleichzeitig ist der Traum jedoch als Mahnung zu verstehen, seine Leidenschaften zu kontrollieren.

Liebe und Erotik sind zentrale Themen bei diesem Traumsymbol. Die Physalis ist ein weibliches Symbol und wer sie im Traum pflückt, sehnt sich im realen Leben nach Liebe und Zuwendung. Schmeckt die Physalis süß, stehen die Erfolgsaussichten in Liebesangelegenheiten günstig. Saure Früchte hingegen weisen in der Traumdeutung auf Probleme hin. Verschenkt der Träumende das Traumsymbol „Physalis“, darf er sich auf Zärtlichkeiten freuen, denn das Verteilen der Früchte drückt in der Traumdeutung Zuneigung aus. Mag der Beschenkte das Obst nicht oder wirft er es weg, ist dies ein eindeutiges Zeichen der Abneigung gegenüber dem Träumenden.

Traumsymbol „Physalis“ – Die psychologische Deutung

Früchte verkörpern in der Traumdeutung Erotik und Sexualität. Die Physalis ist als Exot ein Traumsymbol für das Weibliche, physisch und psychisch. Sie verkörpert sowohl die weibliche Sexualität als auch die femininen Wesensanteile des Träumenden. Vermutlich hat er Gefallen an dem Besonderen, Ungewöhnlichen. Im Traum macht ihm sein Unterbewusstsein die eigenen Vorlieben für das Ausgefallene bewusst. Das können herausragende Persönlichkeitsmerkmale sein, aber auch außergewöhnliche erotische Phantasien. Isst man sie im Traum auf, verkörpert die Physalis die Sinnesfreuden, die der Träumende offensichtlich zu schätzen weiß. Das Traumsymbol ist ein Zeichen für eine lustbetonte Persönlichkeit. Darüber hinaus spiegeln sich in der Traumdeutung in den Früchten das persönliche Wachstum sowie die seelische Reife des Träumenden.

Traumsymbol „Physalis“ – Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Bereich versinnbildlicht das Traumsymbol „Physalis“ in der Traumdeutung Unsterblichkeit. Der Samen der Frucht verkörpert in der Traumdeutung einen unendlichen Kreislauf und Fruchtbarkeit. Er steht am Beginn der Entwicklung, aus ihm heraus reift die Frucht, die ihrerseits wieder Samen trägt. So beginnt das Leben immer wieder aufs Neue.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Obst
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz