Traumdeutung Qualm


Feuer ist eines der wesentlichen Elemente in unserem Leben. Dessen Nebenprodukt ist der Qualm. Die Brennstellen können denkbar unterschiedlich sein: ein gemütliches Lagerfeuer etwa oder auch eine Müllverbrennungsanlage. Qualm steigt aus altehrwürdigen Pfeifenköpfen genauso wie aus Fabrikschloten. Der Rauch, der durch ein Kaminfeuer entsteht, hat etwas Heimeliges an sich, die dicken Rauchschwaden, die ein Großbrand verursacht, können lebensbedrohlich sein.

„Kein Rauch ohne Feuer“, sagt der Volksmund und meint damit, dass an einem Gerücht meistens auch etwas dran ist. Qualm ist ein sichtbares Zeichen für etwas. Bei der Papstwahl zum Beispiel verkündet weißer Rauch die Botschaft, dass man sich auf eine Person geeinigt hat. Die Indianer konnten sich mit dem gezielten Produzieren von Rauchwolken Nachrichten schicken.

Andererseits eignet sich Qualm auch hervorragend, um etwas darin zu verschleiern. Hat jemand im Traum durch dichten Rauch keine freie Sicht, sollte er sich mithilfe der Traumdeutung darüber klar werden, auf welches verborgene Geheimnis das Traumsymbol „Qualm“ hinweist. Eine weitere Frage lautet: Will der Träumende herausfinden, was geheim gehalten wird, oder verbirgt er womöglich selbst etwas?

Traumsymbol „Qualm“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Qualm“ gilt in der Traumdeutung eher als schlechtes Zeichen. Der Träumende erkennt möglicherweise im dichten Rauch nicht, welche Absichten Widersacher oder Konkurrenten gegen ihn verfolgen. Der Qualm im Traum verhindert den Durchblick. Wodurch die Sicht im Wachzustand erschwert wird, muss der Träumende durch gründliche Analyse der eigenen Situation herausfinden. Ganz allgemein warnt das Traumbild „Qualm“ vor Gefahren, vor allem, wenn das Feuer, das den Rauch im Traum verursacht, nicht zu löschen ist.

Qualm, der von Zigaretten ausgeht, kann in der Traumdeutung unterschiedliche Bedeutungen haben. Träumt jemand, der in Wirklichkeit nicht raucht, dass er Zigarettenqualm inhaliert, versucht er mit diesem Traumsymbol seine Ängste – vor dem Feuer, bzw. vor dem, was es versinnbildlicht – unter Kontrolle zu bringen. Ist der Träumende ein erfolgreicher Ex-Raucher, signalisiert der Traum ihm, dass er ein Problem lösen kann.

Traumsymbol „Qualm“ – Die psychologische Deutung

In der Traumdeutung ist Qualm als Zeichen für verdrängte Konflikte bekannt. Je größer der Konflikt ist und die damit einhergehende Belastung für den Träumenden, desto dichter, beißender oder auch dunkler tritt der Qualm im Traum auf. Wenn der Rauch sich aufzulösen beginnt, die Sicht wieder klarer wird, besagt das Traumsymbol, dass ein seelisches Problem deutlich zutage tritt und entsprechend angegangen werden kann.

Darüber hinaus symbolisiert das Traumbild „Qualm“ in der Traumdeutung je nach Zusammenhang Reinigung oder Verschmutzung. Die Psyche des Träumenden wird durch etwas beschmutzt, der Qualm steht für den entsprechenden negativen Einfluss. Die reinigende Wirkung des Traumsymbols für die Seele findet ihre Entsprechung in der Realität zum Beispiel bei der Verwendung des Weihrauchs. Wer von ihm umgeben ist, fühlt sich von allem Üblen befreit. Aber auch eine sich entwickelnde Leidenschaft kann im Traum angedeutet werden, wenn der Träumende bereits „in Flammen steht“.

Traumsymbol „Qualm“ – Die spirituelle Deutung

In der Traumdeutung ist Qualm auch ein Traumsymbol für das Gebet oder das Opfer, welches der Träumende zum Himmel sendet. Im Traum emporsteigender Rauch ist auf der spirituellen Ebene ein Sinnbild des Aufsteigens der Seele. Tatsächlich sprechen südamerikanische Schamanen dem Rauch des Tabaks magische Kräfte zu: Er dient bei vielen Ritualen als Opfergabe für die metaphysische Welt, reinigt den Geist und begleitet die Seele in den Himmel.

Qualm
5 (100%) 2 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz