Traumdeutung rasieren


Beim Rasieren werden unerwünschte Haare abgeschnitten, ohne dass deren Wurzeln beschädigt werden. Rasieren muss man sich also immer wieder, weil die Haare nachwachsen. Früher wurden dazu geschliffene Feuersteine, Steinmesser, Muschelschalen und Haifischzähne benutzt. Heutzutage stehen uns wahlweise elektrische Rasierapparate, Rasiermesser oder Nassrasierer zur Verfügung. Das eine ist sicherer, das andere angeblich gründlicher. Männer stutzen sich mit solchen Gerätschaften die Barthaare, schneiden und trimmen sich einen Schnurrbart oder extravagante Bartformen. Der Dreitagebart ist besonders pflegeleicht, muss er doch – wie der Name bereits andeutet – nur sehr unregelmäßig nachrasiert werden.

Beide Vorzüge vereinen moderne wasserfeste Elektrorasierer. Kosmetische Produkte wie Schaum und Gel sowie Lotionen für die Behandlung der Haut machen die Rasur zu einem Akt des Wohlbefindens. Männer rasieren sich keineswegs nur den Bart ab, sondern beispielsweise auch die Behaarung auf der Brust und an den Beinen. Auch Frauen entledigen sich auf diese Weise ihrer Achselhaare und unschöner Härchen in der Bikinizone, manchmal auch eines Damenbartes.

Träumt jemand davon, sich zu rasieren, ist er möglicherweise mit seinem Äußeren unzufrieden. Vielleicht hat er sich etwas vernachlässigt und möchte sich mit einer Rasur wieder ein gepflegtes Erscheinungsbild zulegen. In der Traumdeutung geben die Details im Traum genauen Aufschluss über die Aussage des Traumsymbols: Rasiert man sich selbst oder jemand anders? Oder wird man rasiert?

Traumsymbol „rasieren“ – Die allgemeine Deutung

Im Traum eines Mannes drückt das Traumsymbol „rasieren“ meistens Alltag und Routine aus. Eine Rasur in einem Frauentraum weist in der Traumdeutung dagegen auf den Versuch hin, eine glatte und damit unangreifbare Oberfläche zu schaffen. Rasieren bedeutet somit, sich gegen mögliche Angriffe zu wappnen. Generell verkörpert das Werkzeug, das man zum Rasieren benutzt, ein Messer oder ein Apparat, auch eine gewisse Risikobereitschaft: Man enthüllt mit dem Rasierzeug sein wahres Gesicht und nimmt die Reaktionen in Kauf.

In der Traumdeutung ist es sehr wichtig, sich zu erinnern, wer im Traum rasiert wurde und von wem. Träumt jemand, er rasiere sich selbst, ermahnt ihn das Traumsymbol, mit einem möglichen Gewinn seine Schulden zu bezahlen oder eine Wiedergutmachung zu leisten. Sich im Traum von anderen rasieren zu lassen, heißt in der Traumdeutung sich einseifen zu lassen: Der Träumende muss sich vor Menschen hüten, die versuchen, ihm etwas einzureden und daraus Kapital zu schlagen.

In diesem Sinne ist das Traumsymbol nicht nur eine Warnung vor der Falschheit der anderen, sondern auch vor Selbstbetrug. Träumt eine Frau, sie sehe Männern beim Rasieren zu, deutet das in der Traumdeutung darauf hin, dass sie um ihren Ruf fürchten muss. Wenn eine Frau sich im Traum rasieren lässt, verdeutlicht das Traumsymbol, dass sie möglicherweise im realen Leben männliche Verhaltensweisen annimmt und damit andere abschreckt.

Traumsymbol „rasieren“ – Die psychologische Deutung

In der Traumdeutung steht das Traumsymbol „rasieren“ für analytisches Denken. Darüber hinaus verkörpert es den Wunsch des Träumenden, etwas zu glätten und zu verschönern. Vielleicht hat er den Eindruck, sein Image müsse anderen gegenüber verbessert werden. Möglicherweise ist er auch mit seinem Selbstbild nicht zufrieden und möchte es durch das Rasieren aufpolieren. In psychologischer Hinsicht ist das Werkzeug, das man zum Rasieren benutzt, nicht als Waffe zu betrachten. Dementsprechend ist es auch als eher fürsorglicher Akt zu verstehen, wenn der Träumende eine andere Person rasiert oder umgekehrt. Für männliche Teenager ist ein Traum, in dem sie rasiert werden allerdings meistens beängstigend. Wichtig ist für die Traumdeutung darum, wer derjenige ist, der den Träumenden rasiert.

Ein Bart ist unter psychologischen Aspekten in der Traumdeutung ein Männlichkeitssymbol, das so manche Schwäche verdecken kann. Wenn dieser im Traum abgeschnitten wird, so deutet das Traumsymbol „rasieren“ auf die Angst des Träumenden vor dem Verlust seiner Männlichkeit hin, die er bisher verdrängt hat. Auch die unbewusste Furcht, auf sexuellem Gebiet zu versagen, spiegelt sich häufig darin.

Traumsymbol „rasieren“ – Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht zeigt sich im Traumsymbol „rasieren“ in der Traumdeutung die emotionale Kompetenz des Träumenden. Es versinnbildlicht Offenheit und Ehrlichkeit im Umgang mit anderen Menschen.

rasieren
4.3 (85%) 4 votes



 Ähnliche Artikel
  • Achselhaare
  • Bad
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz