Traumdeutung Rauch


Rauch entsteht, wenn etwas verbrennt, Holz am Lagerfeuer zum Bespiel oder der Tabak einer Zigarette. Er hat sowohl praktische als auch spirituelle Bedeutung. Lebensmittel wie Fisch oder Fleisch werden seit Jahrtausenden durch Räuchern konserviert. Indianer haben sich früher mit Rauchzeichen verständigt. Bei der Papstwahl steigt am Schluss weißer Rauch auf. Qualm kann allerdings auch giftig sein und bei einem Brand die Sicht und den Atem nehmen. Wo Rauch ist, da ist auch Feuer, besagt ein Sprichwort. Gemeint ist damit, dass in einem Gerücht immer auch ein Körnchen Wahrheit steckt.

Träumt jemand von Rauch, hat er vielleicht Angst, dass es irgendwo brennt, womöglich in der eigenen Wohnung. Möglicherweise entsteht der Qualm im Traum aber auch in Zusammenhang mit einem Barbecue oder einem Kaminfeuer. Dann empfindet der Träumende den Rauch vermutlich als angenehme Begleiterscheinung. Die Deutung des Traums richtet sich nach dem genauen Traumbild. Ist der Rauch hell oder dunkel, beißt er in den Augen oder verzieht er sich langsam?

Traumsymbol „Rauch“ – Die allgemeine Deutung

Dichter Rauch deutet als Traumsymbol auf eine unklare Lage hin. Wenn die Schwaden die Sicht einschränken, ist das ein Hinweis darauf, dass der Träumende eine Situation nicht durchschaut. Verursacht der Rauch Kopfschmerzen, ist dies in der Traumforschung ein Signal dafür, dass der Träumende unter seinen gegenwärtigen Lebensumständen leidet, was schließlich zu einer tatsächlichen Beeinträchtigung der Gesundheit führen kann. Das Traumsymbol „Rauch“ kann auch Ängste und Zweifel versinnbildlichen. Vor allem schwarzer, beißender Qualm kündigt in der volkstümlichen Traumdeutung Streitigkeiten und unangenehme Entwicklungen an. Weißer Rauch hingegen verkörpert Glück und freundliche Aufnahme bei anderen Menschen.

Rauch im Haus oder darüber ist laut Traumanalyse eine Warnung vor Krankheiten oder auch vor schlecht gesinnten Menschen, die den Träumenden bedrängen. Steigt er aus einem Schornstein oder einer Esse auf, ist das Traumsymbol ein Sinnbild für Glück, Harmonie und häuslichen Frieden. Rauch aus einem Ofen dagegen kündigt in der volkstümlichen Traumdeutung Tränen der Trauer und Enttäuschung an. Ein glückliches Vorzeichen ist es, wenn der Rauch sich im Traum verzieht. Selbst wenn eine Lage schwierig erscheint, wird man sie am Ende in den Griff bekommen.

Traumsymbol „Rauch“ – Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet ist das Traumsymbol „Rauch“ ein unbewusstes Gefühl, das den Träumenden warnen soll. Sein Unterbewusstsein macht ihn auf eine Situation aufmerksam, die ihm seelischen Schaden zufügen kann. Um zu einer eindeutigen Traumdeutung zu gelangen, sollte der Träumende sich klar machen, ob die düsteren Assoziationen mit dem Traumsymbol etwas über seinen persönlichen psychischen Zustand aussagen. Vielleicht neigt er zurzeit zu Trübsinn.

Der negative Aspekt des Rauchs kann sich aber auch auf Personen beziehen, die den Träumenden seelisch unter Druck setzen. Löst sich der Qualm im Traum allmählich auf, ist das in der Traumdeutung ein Ausdruck dafür, dass er die konfliktreichen Situationen lösen oder zumindest kontrollieren kann. Zudem ist das Traumsymbol auch ein Zeichen der Reinigung. Möglicherweise nutz das Unterbewusstsein den Rauch im Traum auch dazu, negative Gedanken und Stimmungen zu vertreiben.

Traumsymbol „Rauch“ – Die spirituelle Deutung

Rauch steigt zum Himmel empor und versinnbildlicht in der spirituellen Traumdeutung die aufsteigende Seele, ein Gebet oder ein Opfer. Das Traumsymbol steht auf der transzendenten Ebene für Transformation und heilige Zeremonien. Für den Träumenden bedeutet dies, dass er durch Konzentration und Reinheit eine Verbindung zur geistigen Welt aufbauen kann.

Rauch
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz