Traumdeutung Rotstift

Wenn Unternehmen zu hohe Kosten haben, wird als erstes der Rotstift angesetzt. Alle Ausgaben kommen auf den Prüfstand und was entbehrlich erscheint, wird gestrichen. Auch viele öffentliche und private Haushalte haben oft das Problem, dass die Ausgaben die Einnahmen übersteigen. Die Konsequenz ist sparen, doch an welcher Stelle, darüber herrscht selten Einigkeit. Die Person, die entscheiden muss, welche Posten dem Rotstift zum Opfer fallen sollen, hat keine leichte Aufgabe.

Träumt jemand vom Rotstift, plagen ihn vielleicht tatsächlich Geldsorgen. Er sucht nach einer Möglichkeit, sparsamer zu leben. Je kleiner der Spielraum zur Kostensenkung ist, desto bedrückender ist vermutlich der Traum. Für die Traumdeutung ist darum die reale Lebenssituation des Träumenden bei diesem Traumsymbol entscheidend.

Traumsymbol „Rotstift“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Rotstift“ ist in der Traumdeutung vor allem eine Warnung vor drohender Verschuldung. Der Traum mahnt, unnötige Ausgaben zu vermeiden. Denn wenn die Einnahmen nicht reichen, um die Kosten zu decken, könnte der Träumende sich gezwungen sehen, Schulden zu machen. Zeigt er sich jedoch sparsam, indem er den Rotstift ansetzt, kann dies in der Traumdeutung auch ein Zeichen für zukünftigen Wohlstand sein. Das Traumsymbol signalisiert, dass der Träumende verantwortungsbewusst mit Geld umgeht.

Je nachdem, wie die Situation des Träumenden im realen Leben ist, kann der Rotstift in der Traumdeutung auch auf Kosten hindeuten, die keine Belastung darstellen. Möglicherweise kündigt der Traum den Abschluss eines profitablen Geschäfts in einem anderen Bereich an. Den Lebensstandard mit dem Rotstift auf ein realistisches Maß zu stutzen, bedeutet immer auch Verzicht. In der volkstümlichen Traumdeutung kann das Traumsymbol eine Aufforderung sein, in einem Konflikt nachzugeben, da der Gegner stärker ist. Es ist aber auch möglich, dass der Traum vom Rotstift im Gegenteil nicht nur finanzielle Erfolge, sondern auch Glück in der Liebe verspricht.

Traumsymbol „Rotstift“ – Die psychologische Deutung

Für die psychologische Traumdeutung des Traumsymbols „Rotstift“ sind zwei Aspekte von Bedeutung. Zum einen zeigt sich darin der unbewusste Wunsch des Träumenden, etwas aus seinem Leben zu entfernen. Das kann eine Äußerlichkeit sein, aber auch eine Wertvorstellung oder eine Geisteshaltung, die ihm früher wichtig und richtig erschien. Aktuell hat er sich jedoch davon distanziert und er versucht im Traum, diesen Teil aus seinem Ich zu streichen.

Der andere Aspekt dieses Traumsymbols ist die finanzielle Belastung als Sinnbild für schrumpfende seelische Ressourcen. Der Rotstift ist in der Traumdeutung als Aufforderung des Unterbewusstseins zu verstehen, die psychischen Kräfte zu sammeln, um gegebenenfalls darauf zurückgreifen zu können. Geld, das mit dem Rotstift eingespart werden muss, ist darüber hinaus in der Traumdeutung mit dem Verlust von Macht und Potenz gleichzusetzen. Das Traumsymbol zeigt, dass der Träumende seine Möglichkeiten unbewusst geringer einschätzt, als er es zurzeit nach außen scheinen lässt.

Traumsymbol „Rotstift“ – Die spirituelle Deutung

Der Rotstift markiert als Traumsymbol die geistigen Reserven des Träumenden, mit welchen dieser verantwortungsvoll umgehen soll. Geld versinnbildlicht in der spirituellen Traumdeutung den Austausch von Wissen. Der Rotstift im Traum weist darauf hin, dass der Träumende mit seiner spirituellen Energie sparsam sein sollte.

Rotstift
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Schule
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz