Traumdeutung Salamander

Salamander sind Amphibien aus der Familie der Lurche. Viele Arten leben an Land, es gibt jedoch auch Wassersalamander. Der wohl bekannteste Vertreter seiner Gattung ist der Feuersalamander mit seiner auffällig gefleckten Haut. Er ist heute das Maskottchen einer Schuhfirma. Schon seit der Antike ranken sich Mythen und Legenden um dieses Tier, man sagte, es könne angeblich im Feuer überleben, manche schrieben ihm sogar das Feuer als Element und Lebensraum zu. Auch sollte der Feuersalamander in der Lage zu sein, ein Feuer zu löschen. Daneben galt er als extrem giftig, die bloße Berührung eines Salamanders könne zu Vergiftungserscheinungen und Ausschlag führen. In alten Schriften und auf Bildern wurde er mal wie eine Schlange, mal wie ein Drache dargestellt. Wahr ist, dass es sich bei Salamandern um bemerkenswerte Tiere handelt, die ein Körperteil, wenn sie es durch einen Fressfeind oder einen Unfall verlieren, wieder nachwachsen lassen können.
Was aber hat es zu bedeuten, wenn uns ein Salamander, vielleicht sogar ein Feuersalamander, im Traum begegnet?

Traumsymbol „Salamander“ – Die allgemeine Deutung

Wie in der Mythologie, so steht der Salamander auch in der Traumdeutung sehr häufig für das Feuer. Das kann auf das Feuer der Leidenschaft hindeuten, zum Beispiel, weil der Träumende sich verliebt oder eine alte Beziehung wieder aufflammt. Es kann sich aber auch um eine brenzlige Angelegenheit handeln, in der Fingerspitzengefühl erforderlich ist, oder einen flammenden Streit, der zu eskalieren droht. Der Salamander tritt hier als Vermittler auf, er symbolisiert den kühlen Verstand, den rettenden Einfall, der den Träumenden davor bewahrt, sich seinem Ärger ganz hinzugeben. Ein Traum, in dem der Salamander auftaucht, kann daher auf einen Streit oder eine schwierige Lage hinweisen. Der Träumende sollte sich auf seinen gesunden Menschenverstand besinnen und versuchen, die Situation ruhig und mit einem klaren Kopf anzugehen.

Wenn der Träumende ein Projekt plant oder beruflich etwas Größeres vorhat, so kann der Salamander auch bedeuten, dass das Vorhaben Erfolg haben wird, wenn der Träumende es überlegt und effizient angeht. Das Traumsymbol warnt vor Leichtsinn und davor, sich nur von seinen Gefühlen leiten zu lassen.

Traumsymbol „Salamander“ – Die psychologische Deutung

Wie die Eidechse und die Schlange verkörpert auch der Salamander im Traum das Unbewusste. Da er Gliedmaßen verlieren kann, ohne Schaden zu nehmen, steht er oft für Loslassen und Furchtlosigkeit. Aber auch der Aspekt des Feuers spielt eine große Rolle. Wenn Sie von einem Feuersalamander träumen, so sehnt sich ein Teil von Ihnen möglicherweise nach Transformation, die reinigende Kraft des Feuers deutet auf Schuldgefühle oder alte Belastungen hin, die verbrannt werden sollen.

Das Feuer kann jedoch auch für Leidenschaft und Intensität stehen. Vielleicht beschäftigen Sie sich unbewusst mit Sexualität und Ihren leidenschaftlichen, ungezügelten Anteilen. Sexualität kann Lebenskraft und Antrieb sein. Die Liebe und Hingabe, die durch den Salamander symbolisiert werden, können sich auf eine Person beziehen oder eine Sehnsucht ausdrücken, sie können aber auch für eine Sache oder den Beruf empfunden werden.

Traumsymbol „Salamander“ – Die spirituelle Deutung

Der Salamander ist ein sehr spirituelles Tier. Als Traumsymbol steht er für eine Transformation durch Feuer, für eine Reinigung, aus der die Seele wie ein Phönix aus der Asche hervorgeht. Feinstoffliche Verbindungen werden gelöst, die Kraft des Feuers führt zu einer tiefgreifenden Wandlung. Als magisches Wesen und Träger eines der vier Elemente kann der Salamander im Traum auch ein Bote aus der höheren Welt sein.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz