Traumdeutung Sand

Wenn wir an Sand denken, kommen den meisten Menschen zunächst ein langer Sandstrand, vielleicht sogar schöne Urlaubserinnerungen in den Sinn. Auch im Traum können wir uns an diesen Orten wieder finden. Zugleich kann Sand als Traumsymbol aber auch in Gestalt einer Sanduhr auftauchen, als Treibsand oder als Material zum Erbauen einer Sandburg. Wie können diese Träume gedeutet werden?

Traumsymbol „Sand“ – Die allgemeine Deutung

Sand symbolisiert im Traum grundsätzlich Unsicherheit und Unbeständigkeit. Der Träumende hat vielleicht Pläne und Vorhaben für seine eigene Zukunft, deren erfolgreiche Umsetzung ist jedoch zweifelhaft. Möglicherweise besteht ein zu großer Mangel an Überlegtheit, das heißt, der Betroffene stellt sich nicht ausreichend auf potentielle Probleme ein, ist schlecht vorbereitet auf das, was er tun und erreichen möchte. Bei bestimmten Dingen ist es nun mal wichtig, sich bereits im Vorhinein abzusichern und sorgfältig zu planen. Sand in Verbindung mit dem Meer kann außerdem auch auf eine emotionale Unsicherheit hinweisen, eine Richtungslosigkeit im Gefühlsleben des Träumenden.

Ebenso kann Treibsand auf Unsicherheit verweisen, und zwar in dem Sinne, dass der Betroffene sich nicht entscheiden kann, was ihm in seinem Leben wirklich wichtig ist, auf welche Aspekte und Personen er vielleicht verzichten kann und auf welche in keinem Fall. Er sollte den Traum unbedingt als Aufforderung betrachten, sich hiermit eingehender zu befassen.

Darüber hinaus ist es möglich, dass Menschen im Traum eine Sanduhr sehen. Dies kann auch die im realen Leben ablaufende Zeit symbolisieren: Der Träumende sollte sich mit bestimmten Dingen beeilen, bevor es zu spät ist, noch Einfluss zu nehmen.

Traumsymbol „Sand“ – Die psychologische Deutung

Auf psychologischer Deutungsebene kann das Traumsymbol Sand verschiedene Bedeutungen haben. Oft hängt die konkrete Interpretation von der Situation im Traum ab. Ganz grundsätzlich kann der Sand nach dieser Auffassung die geringer werdende Zeit im Leben des Betroffenen symbolisieren. Möglicherweise fürchtet er sich vor dem Alter oder dem Tod und hat Angst, dass ihm im Leben nicht mehr genügend Zeit bleibt, bestimmte Dinge zu tun.

Wer im Traum eine Sandburg erbaut, sucht im realen Leben nach einer Struktur. Der Träumende möchte sein Leben neu ausrichten und ihm eine Orientierung geben. Jedoch hat sein Unterbewusstsein bereits erkannt, dass dies eine Illusion ist und nicht von Dauer sein wird. Das Sehen eines Sandsturms oder gar das Befinden in einem solchen kann zudem drohende Verluste anzeigen, die aus dem Unverständnis der eigenen Mitmenschen resultieren. Diese können dem Träumenden im realen Leben oft gedanklich nicht folgen und missverstehen ihn. Daneben kommt es auch vor, dass davon geträumt wird, in Sand eingegraben zu werden. Diese Traumsituation lässt nach psychologischer Auffassung darauf schließen, dass man sich im Leben zu sehr zurücknimmt, das eigene Dasein nicht schätzt und zu wenig selbstbewusst ist.

Traumsymbol „Sand“ – Die spirituelle Deutung

Auch in spiritueller Hinsicht kann der Sand im Traum für die ablaufende Zeit stehen, für die Vergänglichkeit und den möglicherweise nahenden Tod.

Sand
4.29 (85.71%) 7 votes

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz