Traumdeutung Schäfer

Was kann der Traum von einem Schäfer bedeuten? Bei der Auslegung eines Traumes ist nicht nur das Symbol an sich von Bedeutung. Ebenfalls sehr wichtig sind der Traumkontext oder die Gefühle, welche im Zusammenhang mit dem Traumsymbol zustande kamen. War der Schäfer allein im Traum oder sah man ihn zusammen mit seiner Herde? Fühlte man Abneigung oder hatte man ein angenehmes Gefühl beim Anblick des Schäfers? War man vielleicht sogar selbst der Schäfer im Traum? Die Antworten auf all diese Fragen können bei der Deutung des Schäfer-Traumes behilflich sein. Überdenken Sie deshalb noch einmal Ihren Traum und beziehen so viele Details wie möglich mit ein.

Traumsymbol „Schäfer“ – Die allgemeine Deutung

Laut der allgemeinen Traumdeutung kann das Traumsymbol „Schäfer“ Erfolg in geschäftlichen Dingen versinnbildlichen. Außerdem kann es darauf hinweisen, dass der Träumende in der Wachwelt neue Freundschaften schließen wird. Seine Genügsamkeit wird ihm außerdem von Nutzen sein und ihn bei anderen Menschen beliebt machen. Sieht der Träumende einen Schäfer in seinem Traum oder spricht mit ihm, wird ihm bald im Wachleben ein wichtiges Geheimnis offenbart werden.

Ist der Träumende selbst ein Schäfer im Traum, wird ihm aufgezeigt, dass ein Freund seine Hilfe benötigt. Allerdings wagt dieser nicht, darum zu bitten. Der Träumende sollte deshalb von sich aus die Initiative ergreifen. Der Anblick eines Schäfers als Traumsymbol, der gut auf seine Herde achtet, interpretiert die allgemeine Traumdeutung als ein Zeichen für viel Freude sowie finanzielle Gewinne und eine reiche Ernte. Ein träger oder arbeitsscheuer Schäfer im Traum bringt dagegen Krankheiten und schmerzliche Einbußen mit sich. Ein Schäfer ohne Herde als Traumsymbol kündigt ebenfalls Verluste im finanziellen Bereich an. Ein Schäfer mit einer sehr großen Herde im Traum versinnbildlicht dagegen die Hoffnung auf Wohlstand und ein großes Vermögen, das sich stetig vermehren wird.

Traumsymbol „Schäfer“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung fordert das Unterbewusstsein den Träumenden durch das Traumsymbol „Schäfer“ auf, sich den Gegebenheiten in der Wachwelt anzupassen. Er sollte nicht gegen Gesetzmäßigkeiten verstoßen, denn dies würde ihm nur Schaden zufügen. Auch wenn dieses Verhalten dem Wesen des Träumenden nicht entspricht, sollte er in diesem Fall auf den Rat seines Unbewussten hören. Manchmal verweist das Traumsymbol „Schäfer“ ferner auf widersprüchliche geistige Kräfte des Träumenden. Diese sollte er in der Wachwelt miteinander in Einklang bringen. Denn erst dann ist wieder eine geistige Weiterentwicklung möglich.

Ähnlich dem Traumsymbol „Hirte“ enthält auch der Schäfer im Traum einen erotischen Aspekt. Allerdings steht hier weniger der Wunsch nach einem Abenteuer, sondern die Sehnsucht nach Geborgenheit und Sicherheit im Vordergrund.

Traumsymbol „Schäfer“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert einen Schäfer mit seiner Herde im Traum als eine Aufforderung an den Träumenden, in der Wachwelt seine Aufmerksamkeit auf familiäre Angelegenheiten zu richten.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz