Traumdeutung Scham


Das Gefühl von Scham hat wohl jeder von uns schon einmal verspürt. Eine bestimmte Situation ist einem unangenehm, man spürt wie einem die Röte ins Gesicht steigt, möchte am liebsten im Boden versinken und nicht mehr den Blicken der Mitmenschen ausgeliefert sein. Die Ursachen von Schamgefühlen können dabei ganz unterschiedlich sein. Dies gilt auch, wenn wir im Traum Scham empfinden. Auf dieser Ebene ist das Schämen ebenso unangenehm wie im realen Leben. Dennoch hat es hier eine besondere Aussagekraft. Doch wie genau wird das Gefühl der Scham als Traumsymbol interpretiert? Was bedeutet es?

Traumsymbol „Scham“ – Die allgemeine Deutung

Schamgefühle können im Traum darauf aufmerksam machen, dass der Betroffene im Alltag zu respektlosem Verhalten neigt. Vor allem Autoritäten, sowie die Weisheit von Älteren vermag der Träumende im realen Leben nicht leicht anzuerkennen. Er sollte darauf achten, nicht zu frech und herablassend auf die Ratschläge anderer zu reagieren. Hierdurch verletzt er seine Mitmenschen nicht nur, sondern ihm drohen auch wichtige Chancen im Leben zu entgehen.

Scham kann als Traumsymbol jedoch auch darüber hinaus gehende Bedeutungen haben. Die genaue Interpretation hängt von den Umständen im eigenen realen Leben, sowie von der konkreten Traumsituation ab. Manchmal warnt Scham vor Feinden, die dem Betroffenen das Leben schwer machen. Gelegentlich verweist das Symbol aber auch auf fehlende moralische Bedenken. In diesem Fall droht der Träumende seinen guten Ruf in der Gesellschaft zu verlieren. Es wäre ratsam, sich besonnener und selbstdisziplinierter zu verhalten. Anderenfalls wird es schwer, die negative Meinung der Mitmenschen noch im Nachhinein wieder zu ändern.

Wer im Traum Scham für das Verhalten einer anderen Person empfindet, sollte sich außerdem nach allgemeiner Auffassung auf Sorgen und Probleme einstellen. Das, was sich der Träumende im Leben erhofft, ist nur schwer zu erreichen. Möglicherweise wäre es ratsam, sich bereits einen Plan B zu überlegen, um auf diese Weise Misserfolge rechtzeitig auffangen zu können.

Traumsymbol „Scham“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung nimmt das Symbol „Scham“ Bezug auf die eigene Vergangenheit. Der Betroffene wird sich eines Fehlverhaltens bewusst. Er ist nun an einem Punkt, an welchem er Reue empfindet und unter seinem früheren Handeln leidet. Jedoch ist es schwierig, den damaligen Fehler jetzt noch wieder gut zu machen. Nach Auffassung von Psychoanalytikern ist das einzig Positive nun, aus dem Geschehenen für die Zukunft zu lernen.

Traumsymbol „Scham“ – Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Deutungsansatz verweist das geträumte Gefühl von Scham auf eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst. Der Betroffene reflektiert sein eigenes Verhalten und vermag auf diese Weise zu definieren, wo und wie er sich in Zukunft sieht. Ihm steht schon bald ein wichtiger Schritt in der persönlichen spirituellen Entwicklung bevor.

Scham
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz