Traumdeutung Schattenriss


Mit einem Schattenriss bezeichnet man eine Silhouette, also den Umriss einer gegenständlichen oder menschlichen Kontur, die sich dunkel wie ein Schatten vor einem hellen Hintergrund abhebt. Auch bei einem Scherenschnitt entsteht ein Schattenriss. Dabei wird Papier mit einer Schere so bearbeitet, dass dieses am Ende als eine Silhouette ein erkennbares Bild ergibt. Scherenschnitte werden auch zumeist in schwarz auf hellem Untergrund gefertigt, so dass es für den Betrachter wie ein tatsächlicher Schattenriss aussieht.

Das Traumbild „Schattenriss“ kann zudem auch auf ganz verschiedene Art und Weise in unserer Traumwelt in Erscheinung treten. Was dies für Sie bedeuten kann, erfahren Sie im Folgenden.

Traumsymbol „Schattenriss“ – Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung kommt dem Traumbild „Schattenriss“ manchmal eine warnende Symbolik zu. Der Träumende befindet sich womöglich in einer unsicheren Lebenslage, aus der er schnellstmöglich einen Ausweg finden muss. Die Traumdeutung rät, einen klaren Kopf zu bewahren, damit man objektiv die richtigen Entscheidungen treffen kann, um eine Klärung der Angelegenheit zu erreichen.

Sieht man im Traumerleben seinen eigenen Schattenriss, kann dies auf kummervolle Zeiten hinweisen. Womöglich stehen diese im engen Zusammenhang mit bestimmten Personen. Möchte man sich belastende und schmerzhafte Erfahrungen ersparen, sollte man den Kontakt zu diesen Menschen schnellstmöglich reduzieren oder gegebenenfalls sogar ganz einstellen. Der Schattenriss von Gegenständen weist als Traumsequenz auf Ängste hin. Der Grund hierfür ist jedoch keine tatsächliche Bedrohung, sondern etwas, von dem der Träumende sich rein subjektiv gefährdet fühlt. Sitzt man im Schattenriss einer bestimmten Person, könnte man im Wachleben von diesem Menschen hintergangen werden. Erkennt man denjenigen jedoch nicht, ist es ratsam, sein soziales Umfeld in nächster Zeit ganz besonders kritisch zu beobachten.

Traumsymbol „Schattenriss“ – Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol „Schattenriss“ weist – ähnlich wie das Traumbild des Schattens – auf nicht angenommene Persönlichkeitsanteile hin. Jeder Mensch besitzt unterschiedliche Eigenschaften. Mit manchen wurde er bereits geboren, andere wiederum hat er im Laufe seines Lebens angenommen. Der Schattenriss als Traumbild zeigt dem Träumenden auf, dass es Seiten an ihm gibt, die er selbst als dunkel und nicht liebenswert erachtet. Das Traumsymbol kann darüber hinaus auch ein Hinweis auf unterdrückte Schuldgefühle sein.

Im Traum einen Schattenriss zu sehen lässt nach psychologischer Auffassung zudem die Vermutung zu, dass man glaubt, im realen Leben alleine nicht klar zu kommen. Dieser Unsicherheit liegt möglicherweise fehlender Mut oder aber eine übertriebene Angst zugrunde. Der Träumende muss aufpassen, dass er sich nicht in Hirngespinste verrennt. In diesem Zusammenhang kann das Traumsymbol „Schattenriss“ auch auf ein gestörtes Selbstwertgefühl hinweisen. Der Träumende hat womöglich im realen Leben häufig das Gefühl, immer auf der Schattenseite des Lebens zu stehen. Sieht man Schattenrisse aufgrund eines dargebotenen Schattenspiels, sollte man dies als warnenden Hinweis vor intriganten und hinterhältigen Menschen verstehen.

Traumsymbol „Schattenriss“ – Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Kontext zeigt das Traumbild „Schattenriss“ dem Träumenden den Zugang zu seinen unbewussten und abgelehnten Seelenanteilen und fordert ihn auf, Licht in das geistige Dunkel zu bringen.

 

Schattenriss
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Schatten
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz