Traumdeutung schenken

Vor allem zu Geburtstagen oder an Weihnachten verschenken wir etwas oder erhalten etwas geschenkt. Meist möchten wir mit unseren Geschenken den Wunsch eines anderen erfüllen. Oder aber unser eigener Wunsch soll erfüllt werden. Doch wie sieht es nun damit aus, wenn wir im Traum etwas verschenken beziehungsweise wir etwas geschenkt bekommen? Was kann sich hinter diesem Traumsymbol für ein Hinweis verbergen?

Traumsymbol „schenken“ – Die allgemeine Deutung

Ähnlich wie das Traumsymbol „Geschenk“ wird auch das Traumsymbol „schenken“ von der allgemeinen Traumdeutung als ein Hinweis auf eine Veränderung im Leben des Träumenden gesehen. Seine jetzige Lebenssituation in der Wachwelt wird sich positiv entwickeln. Vielleicht erhält der Träumende im Wachleben nun endlich die Anerkennung, welche er schon lange verdient hat, oder er findet einen neuen Liebespartner.

Schenkt der Träumende etwas einer anderen Person in seinem Traum, wird ihm allgemein betrachtet aufgezeigt, dass er im Besitz von wichtigen Talenten ist. Diese können anderen Menschen zugutekommen. Wird im Traum etwas verschenkt, darf man sich im Wachleben bald über unerwartete Gaben freuen. Das persönliche Schenken als Traumsymbol versinnbildlicht Verständnis in einer bestimmten Angelegenheit. Der Träumende wird durch andere Menschen in seinem Tun in der Wachwelt unterstützt werden. Wird der Träumende aber in seinem Traum beschenkt, sollte er sich im Wachleben anderen Menschen zuwenden und ihnen behilflich sein. Sehr viele Geschenke im Traum versinnbildlichen laut der allgemeinen Traumdeutung Talente und Begabungen, welche der Träumende bisher noch nicht an sich erkannt hat. Er sollte deshalb im realen Leben offen für Neues sein und sich weiterentwickeln. Dabei können diese im Innern schlummernde Fertigkeiten zu Tage treten.

Traumsymbol „schenken“ – Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet will das Traumsymbol „schenken“ dem Träumenden veranschaulichen, dass er im Wachleben mit dem Wohlwollen und der Zuneigung seiner Mitmenschen rechnen kann. Durch das Schenken im Traum kann der Träumende zudem einen Hinweis auf unbewusstes Wissen erhalten. Dieses Wissen wird ihm von Zeit zu Zeit zugänglich und er sollte es entsprechend einsetzen. Nimmt der Träumende das Geschenkte in seinem Traum allerdings nicht an, wird ihm aufgezeigt, dass er auch im Wachleben seine noch unentdeckten Talente nicht annehmen möchte.

Erhält der Träumende im Traum etwas geschenkt, kann es sich laut der psychologischen Traumdeutung auch um einen Zufriedenheitstraum handeln. Dies bedeutet, der Träumende hat im Wachleben das erhalten, was er sich schon immer gewünscht hat. Oder aber seine Wunscherfüllung steht kurz bevor. Beschenkt der Träumende andere Personen im Traum, möchte er in der Wachwelt seine Position innerhalb einer bestimmten Gruppe stärken beziehungsweise verbessern.

Für die psychologische Traumdeutung ist jedoch nicht nur die Traumhandlung des Schenkens von Bedeutung. Sehr wichtig ist auch, was im Traum geschenkt wurde. Denn daraus lassen sich weitere Aspekte des Traumes ableiten.

Traumsymbol „schenken“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „schenken“ versinnbildlicht auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung kreative Eigenschaften des Träumenden. Diese waren ihm in seinem bisherigen Leben noch nicht bewusst.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz