Traumdeutung Schilf

Schilf oder besser gesagt das Schilfrohr ist eine Sumpfpflanze. Diese kann bis zu vier Meter hoch werden und zeigt eine sehr starke Vermehrung. Oftmals wird ein ganzer „Schilfbestand“ nur durch eine einzelne Pflanze verursacht. Das Schilf bietet zahlreichen Vögeln Schutz und Zuflucht. Findet das Schilfrohr günstige Verhältnisse, zeigt es eine große Dominanz und verdrängt recht schnell andere Gräser und Wildkräuter. Zu finden ist das Schilf vor allem an langsam fließenden Gewässern, aber auch in Quellmooren und auf Moorwiesen.

Traumsymbol „Schilf“ – Die allgemeine Deutung

Innerhalb der allgemeinen Traumdeutung will das Traumsymbol „Schilf“ dem Träumenden veranschaulichen, dass er sich in der Wachwelt sehr gut an die jeweiligen Lebensumstände anpassen kann. Diese Anpassung erfolgt allerdings nicht aufgrund von Schwäche oder aus Unsicherheit. Im Gegenteil, der Träumende handelt im Wachleben klug und überlegt. Außerdem vernachlässigt er durch seine Anpassungsfähigkeit auch nicht sich selbst. Ihm ist klar, dass es sich nur um eine vorübergehende Verhaltensweise handelt. Der Träumende beugt sich nur so lange den Umständen, bis er sie verändern kann. Steht bei einem Traum von Schilf die Biegsamkeit der Pflanze im Vordergrund, versteht dies die allgemeine Traumdeutung allerdings als Aufforderung an den Träumenden, sich im Wachleben mehr anzupassen. Ein hartnäckiges Festhalten an seiner Position wird ihn in seiner jetzigen Lage nicht weiterbringen. Er sollte sich wie das Schilfrohr im Traum an die Umstände anpassen.

In manchen Fällen kann das Traumsymbol „Schilf“ ferner als ein Zeichen für die Unentschlossenheit des Träumenden in bestimmten Angelegenheiten verstanden werden. Wer in seinem Traum Schilf beobachtet, sollte sich vor unvorsichtigem Handeln in der Wachwelt hüten. Denn er wird sich dadurch nur selbst schaden. Auch seinen Freunden gegenüber sollte der Träumende Vorsicht walten lassen, da nicht alle treu zu ihm stehen. Deshalb sollte er genau überlegen, wem er im Wachleben wirklich vertrauen kann. Manchmal verweist das Traumsymbol „Schilf“ zudem allgemein betrachtet auf einen Nebenbuhler in Liebesdingen.

Traumsymbol „Schilf“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Schilf als Traumsymbol ebenfalls als ein Sinnbild für eine große Flexibilität des Träumenden. Gleichzeit geht mit diesem Traumsymbol aber auch eine Warnung vor Unzuverlässigkeit und Unentschlossenheit einher. Der Träumende sollte sich nicht wie „das Rohr im Wind“ verhalten, sondern auch einmal zu seinen Ansichten und Meinungen stehen. Der Schilfkolben als Traumsymbol wird von der psychologischen Traumdeutung als ein männliches Sexualsymbol gedeutet.

Steht der Träumende mitten im Schilf in seinem Traum, wird er zu einem sofortigen und entschlossenen Handeln in der Wachwelt aufgefordert. Denn er befindet sich gerade in einer gefährlichen Situation, aus welcher er sich schnell befreien sollte. Schneidet der Träumende das Schilfrohr im Traum und bringt es an Land, wird ihm aufgezeigt, dass er die Gefährlichkeit seiner Lage bereits erkannt hat. Er weiß, dass er handeln muss und ist gerade dabei, sich selbst zu befreien. Danach wird er seinen Lebensweg auch wieder erfolgreich weiter beschreiten können.

Traumsymbol „Schilf“ – Die spirituelle Deutung

Laut der spirituellen Traumdeutung weist das Traumsymbol „Schilf“ als Pflanze gesehen auf den Lebenszyklus und die Lebensenergie des Träumenden hin.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Dachziegel
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz