Traumdeutung schlafen


Jeder Mensch muss schlafen. Im Durchschnitt schläft der Deutsche täglich ungefähr sieben Stunden. Um sich ausgeschlafen und fit zu fühlen, braucht jedoch jeder ganz unterschiedlich viel Schlaf. Ein Kurzschläfer springt vielleicht bereits nach fünf Stunden putzmunter aus dem Bett, während ein Langschläfer sich auch nach neun Stunden oft noch wie ein Faultier aus den Federn quälen muss. Schlafen bedeutet Erholung und Zeit für den Körper, zu regenerieren und Kraft zu tanken. Wie wichtig Schlafen ist, bemerken wir leider oft erst dann, wenn wir uns nachts schlaflos auf der Matratze hin und her wälzen und uns dann am nächsten Tag wie erschlagen fühlen. Für viele Menschen ist auch ein improvisiertes Schlafen in einem Schlafsack eher unbequem und nicht so erholsam, wie im eigenen Bett. Langfristiger Schlafmangel kann ernsthafte Konsequenzen für die Gesundheit haben. Deshalb sollte man stets auf die Signale seines Körpers hören und sich schlafen legen, wenn man müde ist.

Was bedeutet es aber, wenn man im Schlaf vom Traumbild „schlafen“ träumt? Haben wir vielleicht im Leben etwas „verschlafen“ oder wie interpretiert die Traumdeutung dieses Traumsymbol?

Traumsymbol „schlafen“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Schlaf davon träumt zu schlafen, den warnt sein Unterbewusstsein davor, im Wachleben zu sehr den Blick vor der Realität zu verschließen. Verliert sich der Träumende zu sehr in Träumen, neigt er womöglich auch dazu, keine Verantwortung für sein Leben zu übernehmen. Sieht man andere Personen schlafen, kann man sich laut allgemeiner Traumdeuter schon bald über etwas freuen. Auch eine günstige Gelegenheit kann sich mit dieser Traumsituation ankündigen. Jedoch sollte man diese rechtzeitig erkennen, damit man sie nicht verpasst.

Ist es eine gegengeschlechtliche Person, die in unseren Träumen schläft, verheißt dies dem Träumenden schöne Zeiten in Liebesdingen. Liebesbeziehungen, die bereits bestehen, werden sich festigen und an Tiefe gewinnen. Friedliche Zeiten und Glück verspricht das Betrachten der eigenen Person in der Traumwelt. Liegt man dabei in seinem eigenen Bett, wird es laut Traumforscher bald eine Überraschung geben. Schläft man in einem fremden Bett, können sich damit unangenehme Beziehungen ankündigen. Legt man sich auf dem nackten Boden schlafen, weist dies darauf hin, dass magere Zeiten auf den Träumenden warten und es um die wirtschaftlichen Verhältnisse nicht zum Besten steht.

Es kann auch passieren, dass man in der Traumwelt schlafen möchte, jedoch keine Möglichkeit findet, sich zur Ruhe zu legen. Das kann ebenfalls auf schlechte Zeiten hinweisen. Sind es außergewöhnliche Plätze, die als Schlafplatz dienen, kann daraus der Hinweis auf Krankheit oder Enttäuschungen abgeleitet werden. Schlafen wir zusammen mit dem Partner in der Traumwelt, kann man sich im realen Leben über gute und beständige Freundschaften freuen.

Traumsymbol „schlafen“ – Die psychologische Deutung

Wer davon träumt, endlich einmal lange zu schlafen, der hat auch im wirklichen Alltag Ruhe und Entspannung dringend nötig. Der Träumende sollte erkennen, wo er sich zu viel zumutet und sich selbst zuliebe einen Gang zurück schalten. Das Traumsymbol „schlafen“ kann in diesem Zusammenhang für ihn ein wichtiges Signal sein, bewusster auf seinen Körper zu hören und Stress rechtzeitig zu erkennen. Wenn er lernt, besser abzuschalten, wird dies auch seiner Gesundheit sehr zugute kommen.

Das Traumbild „schlafen“ kann nach psychologischen Ansätzen auch wie ein Aufrütteln verstanden werden. Der Träumende soll endlich aufwachen und sein Leben und all das anpacken, wovor er die Augen verschließt. Schlafen kann in diesem Kontext ein Fluchtverhalten darstellen, jedoch kann ein Schlaftraum uns auch aufzeigen, dass wir wichtige Dinge verpassen. Wir „verschlafen“ sozusagen das Leben. Wer jedoch in seiner Traumwelt gut schläft, den plagt im Wachleben auch kein schlechtes Gewissen. Ebenso, wie es die Redewendung besagt: Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen!

Traumsymbol „schlafen“ – Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Sinne der Traumdeutung versinnbildlicht das Traumbild „schlafen“ die Unvergänglichkeit der menschlichen Seele und die unendlichen Möglichkeiten zu lernen und sich auf seelischer Ebene weiter zu entwickeln.

 

schlafen
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz