Traumdeutung Schlinge

Eine Schlinge knüpft man, indem man das freie Ende eines Seils durch eine Schlaufe zieht. Das Besondere daran ist, dass sie sich unter Spannung von selbst zusammenzieht. Darum basieren nicht nur Webtechniken auf der kunstvollen Verschlingung von Fäden, sondern auch Tierfallen und Lassos. Auch ein Galgenstrick hat eine Schlinge, die sich durch das Gewicht des Gehenkten immer enger zuzieht. In unserem Sprachgebrauch stellt der Begriff eine Gefahr dar, aus der es kein Entrinnen gibt: Wenn jemandem die Schlinge um den Hals gelegt wird, bedeutet dies für ihn die berufliche oder finanzielle Vernichtung. Wird eine Situation immer bedrohlicher, sagt man „die Schlinge zieht sich zu“.

Ein Traum von einer Schlinge löst beim Träumenden vermutlich erhöhte Wachsamkeit und Vorsicht aus. Vielleicht kann er einer ausgelegten Falle gerade noch rechtzeitig ausweichen. Für die Traumdeutung ist es relevant, ober der Träumende in einer Schlinge gefangen wird oder ob er vielleicht selbst eine auslegt.

Traumsymbol „Schlinge“ – Die allgemeine Deutung

Im allgemeinen Verständnis wird eine Schlinge mit einem gewaltsamen Tod oder mit Gefangenschaft in Verbindung gebracht. Als Traumsymbol kann sie darauf hinweisen, dass der Träumende sich vor persönlichem Schaden oder dem Verlust seiner Freiheit fürchtet. In der Traumdeutung sind in dieser Hinsicht zwei Aspekte zu beachten. Der Träumende kann sich einerseits durch das aggressive Verhalten einer anderen Person bedroht fühlen. Andererseits kann er sich auch durch eigene Fehler in eine schwierige Situation bringen, sich im Traum also die Schlinge selbst um den Hals legen.

Das Traumsymbol weist den Träumenden auf das Bedürfnis hin, einen Teil seiner eigenen Charaktereigenschaften abzutöten. Gemäß der Traumdeutung kann es sich jedoch auch um Hindernisse oder unliebsame Konkurrenz handeln, die man im Traum mithilfe einer Schlinge aus dem Weg räumt. Das Traumsymbol taucht dann häufig als Lasso oder Falle im Traum auf.

Für die Traumdeutung sind jedoch noch weitere Faktoren entscheidend. Eine Schlinge zu sehen, ist immer eine Mahnung zur Vorsicht. Das Traumsymbol warnt den Träumenden vor Nachstellungen durch Feinde sowie vor vermeintlichen Freunden, die ihn hintergehen wollen. Legt der Träumende selbst eine Schlinge aus, möchte er etwas für sich erobern, eine bestimmte Person, ein lukratives Geschäft oder eine berufliche Stellung. Ein Traum, in welchem man einem Menschen oder einem Tier eine Schlinge umlegt, weist in der Traumdeutung darauf hin, dass der Träumende unerwünschte Ratschläge erteilt. Gerät er selbst in eine Falle, kann das Traumsymbol eine baldige Hochzeit ankündigen.

Ebenso kann die Schlinge jedoch ein Sinnbild für den Wunsch sein, sich selbst durch den Entzug der Freiheit zu bestrafen. Hat der Träumende die Schlinge bereits um den Hals liegen, zeigt sich darin gemäß der Traumdeutung eine verzweifelte Situation, in die er durch eigenes Zutun hineingeraten ist.

Traumsymbol „Schlinge“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung ist das Traumsymbol „Schlinge“ eine Metapher für innere Ängste des Träumenden. Er fühlt sich eingeschränkt und leidet unter seiner mangelnden Unabhängigkeit. In dem Traum kommt das Tückische an dieser Situation zum Ausdruck, denn je stärker der Träumende sich gegen seine Lage zur Wehr setzt, desto enger zieht sich die Schlinge zusammen.

Gemäß der Traumdeutung ist das Traumsymbol ein Sinnbild für die Unterdrückung des Wunsches nach Selbstbestimmung und des Bedürfnisses, sich individuell auszudrücken. Eine Schlinge ist häufig Teil einer Falle. Im Traum verkörpert sie die Angst des Träumenden, eingefangen und seiner Freiheit und Eigenständigkeit beraubt zu werden. Das Traumsymbol ist somit ein Hinweis auf Bindungsängste und fehelnde Beziehungsfähigkeit. Wenn der Träumende die Schlinge um den Hals eines anderen legt, äußert sich in dem Traum eine unterdrückte Wut gegenüber bestimmten Personen oder Lebensumständen.

Traumsymbol „Schlinge“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „Schlinge“ stellt in der spirituellen Traumdeutung die Verzweiflung gegenüber einem sinnbildlichen Tod dar. Der Träumende erlebt im Traum die Strangulation seiner Pläne und Absichten in transzendenter Hinsicht. Die Schlinge bindet seine mentale Energie und hindert den Träumenden daran, sich weiterzuentwickeln.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • fordern
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz