Traumdeutung Schmerzen

Schmerzen können das Leben sehr beeinträchtigen. Obwohl ein leichter Schmerz schnell behandelt oder abgestellt ist, lässt er uns doch kurz innehalten. Bei schweren Schmerzen sieht es dagegen schon anders aus. Diese lassen sich meist nicht so schnell abstellen und wir müssen sie zunächst ertragen, bevor starke Medikamente wirken und sie eindämmen können. Manche Menschen müssen sogar mit chronischen Schmerzen leben, die sie ein Leben lang begleiten; mit Schmerzmitteln lassen sich diese Schmerzen vielleicht etwas mildern. Doch unterschwellig sind sie immer vorhanden. Dies beeinträchtigt schon in erheblicher Weise die Lebensqualität.

Doch wie verhält es sich nun mit Schmerzen im Traum? Wie lassen sich diese deuten? Sind sie nur Ausdruck einer körperlichen Ursache im realen Leben oder steckt mehr dahinter?

Traumsymbol „Schmerzen“ – Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet werden Schmerzen im Traum als ein Hindernistraum angesehen. Dies bedeutet, dem Träumenden soll durch seinen Traum bewusst werden, dass er in seinem Leben auf Hindernisse treffen wird oder bereits betroffen ist. Diese gilt es in der Wachwelt zu erkennen und entsprechend zu handeln. Allerdings wird dies dem Träumenden nicht ganz leicht fallen, was sich in seinem Traum von Schmerzen ausdrückt. Das Traumsymbol „Schmerzen“ wird innerhalb der allgemeinen Traumdeutung zudem als ein gutes Signal für geschäftliche Angelegenheiten angesehen. Es kann aber auch vor familiären Problemen warnen.

Leichte Schmerzen als Traumsymbol verweisen auf einen schlechten Gesundheitszustand im Wachleben. Stärkere Schmerzen im Traum deuten dagegen auf ein wichtiges Ereignis, das für den Träumenden sehr günstig verlaufen und ihm von großem Nutzen sein wird. Dabei kann es sich beispielsweise um einen guten Abschluss im geschäftlichen Bereich, eine gute Ernte oder eine positive Entwicklung in Liebesangelegenheiten handeln. Dies ist immer abhängig von den jeweiligen Lebensumständen des Träumenden.

Laut der allgemeinen Traumdeutung ist das zu erwartende Glück umso größer, desto stärker die Traum-Schmerzen sind. Das Empfinden von Schmerzen im Traum will dem Träumenden manchmal auch aufzeigen, dass er eine bestimmte Sache oder Situation im Wachleben zu negativ betrachtet.

Traumsymbol „Schmerzen“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung drückt das Traumsymbol „Schmerzen“ eine seelische Verletzung aus. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Zurückweisung, Trennung oder Enttäuschung in der Wachwelt handeln.

Sehr interessant für die psychologische Traumdeutung ist zudem der Ort, wo die Schmerzen im Traum entstehen oder zu spüren sind. Traum-Schmerzen im Zwerchfell- oder Lungenbereich beispielsweise verweisen auf Liebesprobleme, welche dringend gelöst werden sollten. Rückenschmerzen als Traumsymbol sind oftmals ein Zeichen für zu viel Stress in der Wachwelt. Kann der Ort der Schmerzen im Traum nicht definiert werden, deutet dies oftmals auf eine gewisse Überempfindlichkeit im Wachleben.

Außerdem sollte bei der Deutung des Traumsymbols „Schmerzen“ ferner beachtet werden, wodurch die Schmerzen verursacht wurden. Entstanden die Schmerzen im Traum durch einen äußeren Einfluss, wie beispielsweise durch einen Unfall oder einen Sturz? Oder sind die Schmerzen eher psychischer Natur? Die Auslegungen der jeweiligen Traumsymbole sollten hierzu herangezogen werden.

Traumsymbol „Schmerzen“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „Schmerzen“ als ein Zeichen an den Träumenden, dass er in der Wachwelt Teile seines spirituellen Selbst verleugnet.

Schmerzen
4.2 (84%) 5 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz