Traumdeutung Selbstmord

Wenn Menschen keinen Ausweg mehr sehen oder ihres Lebens müde sind, dann besteht die Gefahr, dass sie Selbstmord begehen. Diesem gewaltsamen Ende des eigenen Lebens geht im Allgemeinen eine Leidensphase voraus oder ein unmittelbar einschneidendes Erlebnis, das die Menschen zu diesem Schritt veranlasst. Der Tod und auch der Selbstmord sind Traumbilder, die häufiger erscheinen können. Sie müssen jedoch in der Wachwelt nicht diese Bedeutung haben.

Traumsymbol „Selbstmord“ – Die allgemeine Deutung

Der Selbstmord in der Traumwelt bedeutet nicht unbedingt den Tod eines Menschen. Viel häufiger soll dadurch ein Hinweis gegeben werden, dass Beziehungen oder Projekte gewaltsam beendet werden. Dabei kann es sich auch um das Ende von geschäftlichen oder beruflichen Dingen handeln.

Oft wird der Selbstmord in der Traumwelt auch als Symbol dafür interpretiert, dass der Träumende mit sich selbst im Unreinen ist. Er ist dann häufig wütend auf sich.

Generell kann dieses Traumbild den Träumenden darauf aufmerksam machen, dass es Zeit ist, im Leben etwas zu ändern. Das Leben läuft in falschen Bahnen und braucht eine drastische Richtungsänderung. Der Selbstmord in der Traumwelt ist in diesem Zusammenhang auch bereits als Warnung zu verstehen, denn der Körper oder auch der Geist droht bereits Schaden durch den falschen Lebenswandel zu nehmen.

Manchmal kann sich auch ein Misserfolg im Traum als Selbstmord darstellen, wenn der Träumende sehr darunter leidet. Sieht man, wie jemand anderes Selbstmord begeht oder man hört davon, dann interpretiert die Traumforschung dieses Traumbild als Hinweis darauf, dass fremde Menschen Einfluss auf den Träumenden ausüben werden.

Träumt eine Frau, dass ihr Geliebter Selbstmord begehen würde, dann wird sie sehr über seine Untreue enttäuscht sein.

Traumsymbol „Selbstmord“ – Die psychologische Deutung

Der Selbstmord im Schlaf wird in der psychologischen Traumdeutung nicht als Ankündigung des Todes gesehen. Die Traumforschung interpretiert dieses Traumbild als Hinweis des Unterbewusstseins, mehr auf sich selber zu achten. Es dient also eher als eine Warnung an den Träumenden, den eigenen Körper und Geist besser zu behandeln und zu pflegen. Oft ist dann auch die Lebensweise zu strapaziös und belastend.

Manchmal kann der Selbstmord auch ein Zeichen dafür sein, dass es im Leben des Träumenden ein Problem gibt, mit dem er nicht mehr alleine fertig wird. Aber auch in diesem Fall heißt das nicht, dass er im wachen Leben selbstmordgefährdet ist. Viel mehr kündigt sich hier ein beabsichtigter Wandel im Leben des Träumenden an.

Traumsymbol „Selbstmord“ – Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert den Selbstmord im Schlaf als Zeichen für die Loslösung vom alten Ich, um sich spirituell weiterzuentwickeln.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *