Traumdeutung Spinne im Bett


Spinnen sind weit verbreitet. Man findet sie überall auf der Welt, und wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, verkriecht sich vielleicht auch mal eine im Bett eines Menschen. Zu den Spinnentieren gehören neben den Webspinnen auch Weberknechte, Skorpione und Milben. Charakteristisch sind der zweigliedrige Körper und die vier Beinpaare. Ihr Äußeres sowie die Fähigkeit, ihre Beute in einem Netz zu fangen und mit ihrem Gift zu töten, sind den meisten Menschen unheimlich. Die Angst vor Spinnen in einer übersteigerten Form nennt man Arachnophobie. Menschen, die darunter leiden, geraten oft schon bei dem Gedanken an Spinnen in Panik.

Ein Traum von einer Spinne im Bett basiert vermutlich nicht auf einem realen Erlebnis. Zwar suchen sich diese Gliederfüßer in unseren Breitengraden im Herbst gerne ein warmes Fleckchen, aber ein Bett, das ständig benutzt wird, ist ihnen vermutlich viel zu unsicher. Trotzdem löst die Vorstellung, dass eine Spinne mit ihren flinken Beinen im Schlaf auf einem herumkrabbeln könnte, beim Träumenden sicher Angst und Ekel aus. In der Traumdeutung spielt es zum einen eine Rolle, was mit der Spinne im Bett geschieht, zum anderen sagt die persönliche Lebenssituation des Träumenden viel aus.

Traumsymbol „Spinne im Bett“ – Die allgemeine Deutung

Eine Spinne verkörpert in der Traumdeutung Lüge und Verschlagenheit. Die Spinne webt ein Netz und lauert darin, bis sich ein Opfer darin verfängt und sie es mit ihrem giftigen Biss töten kann. Als Traumsymbol warnt eine Spinne im Bett vor einer Intrige oder einem Hinterhalt. Das Bett ist der Ort der Geborgenheit und der Erholung. Wenn dort im Traum eine Gefahr wie eine Spinne lauert, ist dies in der Traumdeutung ein Hinweis auf eine Bedrohung im Leben des Träumenden. Das Traumsymbol „Spinne im Bett“ kann ebenso Ausdruck versteckter Ängste sein. Die Spinne ist nicht nur ein guter Jäger, sondern auch äußerst wehrhaft. In der Traumdeutung kann sie somit auch als Aufforderung gelten, Ängste oder auch eine tatsächliche Gefahr zu bekämpfen und unschädlich zu machen.

In der volkstümlichen Traumdeutung kann eine Spinne im Bett ein positives wie auch ein negatives Traumsymbol sein. Einerseits ist das Tier im Traum eine Warnung vor Anfeindungen und Neid. Andererseits steht es für Fleiß. Wer sein Schicksal in die eigenen Hände nimmt und sich im privaten wie im beruflichen Bereich um Erfolg bemüht, wird schließlich belohnt werden. Krabbeln im Traum viele Spinnen im Bett herum, verkörpert das Traumsymbol eine Menge Sorgen, welche der Träumende jedoch aus der Welt schaffen kann.

Vor allem, wenn eine Spinne über den Körper des Träumenden läuft, deutet das auf die Unausweichlichkeit hin, sich mit aktuellen Schwierigkeiten auseinanderzusetzen. Wird man im Bett von einer Spinne gebissen, heißt das in der Traumdeutung, dass man möglicherweise von jemandem betrogen wird. Kommt das Tier im Traum auf einen zu und es gelingt einem, es zu fangen, verkörpert das Traumsymbol „Spinne im Bett“ privates Glück und finanziellen Erfolg – sofern es dem Träumenden gelingt, sich von zwielichtigen Personen fernzuhalten.

Traumsymbol „Spinne im Bett“ – Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene versinnbildlicht eine Spinne in der Traumdeutung eine nicht erklärbare und schwer fassbare weibliche Kraft. Ihr Netz entspricht Leidenschaften, auch sexueller Natur, in welchen man sich verfangen kann. Das Bett ist dagegen ein Ort der Zuflucht, der dem Menschen Sicherheit und Entspannung bietet. Wird diese Geborgenheit von einem negativen Traumsymbol wie der Spinne im Bett gestört, zeigt das, dass das psychische Gleichgewicht des Träumenden durch irgendetwas gestört wird. Dahinter können alte, fast vergessene Ängste oder Schuldgefühle stecken. Die Spinne im Traum deutet manchmal auch auf einen Mutter-Tochter-Konflikt hin.

Ferner kann das Traumsymbol „Spinne im Bett“ auch auf die Befürchtung des Träumenden hinweisen, dass ihm seine Energie in sexueller, aber auch in anderer Hinsicht, ausgesaugt wird. Die Warnung des Unterbewusstseins kann sich in der Traumdeutung jedoch auch auf die Zukunft beziehen: Es hat vielleicht schon die ersten Signale für aufkommende Schwierigkeiten im Beruf, der Partnerschaft oder auf geschäftlichem Gebiet wahrgenommen.

Traumsymbol „Spinne im Bett“ – Die spirituelle Deutung

Beide Symbole, die Spinne und das Bett, versinnbildlichen auf der spirituellen Ebene in der Traumdeutung gleichzeitig Tod und Leben, Schöpfung und Zerstörung. Das Spinnennetz verkörpert die Einheit der Schöpfung, an welcher unentwegt weitergewebt wird, während sie an anderer Stelle vergeht. Das Traumsymbol „Spinne im Bett“ zeigt dem Träumenden seinen Platz im heiligen Netz des Lebens an. Darüber hinaus hilft es ihm im Traum, sich darin zu orientieren und zu verfestigen.

Spinne im Bett
4.5 (90%) 4 votes

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz