Traumdeutung Tanz

Bei erdverbundenen Völkern war der Tanz ein zentraler Bestandteil zeremonieller Handlungen. Durch den Tanz sollte eine körperliche Verschmelzung mit dem Herzschlag der großen Mutter erreicht werden. Außerdem konnte mit einem Tanz Freude ausgedrückt werden und die Tänzer konnten sich dadurch in einen Zustand der Ekstase versetzen.

Möchte darauf auch das Traumsymbol „Tanz“ hinweisen? Ist es ein Ausdruck unserer momentanen Gefühlslage? Oder steckt mehr dahinter?

Traumsymbol „Tanz“ – Die allgemeine Deutung

Innerhalb der allgemeinen Traumdeutung wird ein Tanz im Traum als ein Symbol der Befreiung interpretiert. Eventuell möchte sich der Träumende auf kreative Weise aus den Grenzen seines Lebens in der Wachwelt befreien. Zudem verweist das Traumsymbol „Tanz“ auf einen Zustand der inneren Harmonie oder auf Gefühle, welche der Träumende ungezwungen ausleben möchte.

Tanzt der Träumende in seinem Traum alleine, werden ihm Schwierigkeiten mit seinem eigenen inneren Gegenspieler aufgezeigt. Ein Tanz mit einem Partner oder einer Partnerin im Traum wird dagegen immer sexuell gedeutet. Dahinter kann sich der Wunsch des Träumenden nach sexueller Annäherung verbergen. Wer im Traum zu einem Tanz – zum Beispiel einem Walzer – geführt oder aufgefordert wird, muss sich in der Wachwelt freiwillig oder unfreiwillig einer Sache fügen. Beobachtet der Träumende sich selbst beim Tanz im Traum, wird er sich im Wachleben zwischen zwei Menschen entscheiden müssen.

Der Tanz auf einer Hochzeit als Traumsymbol bringt in der Wachwelt kummervolle Stunden mit sich. Ein selbstvergessener Tanz des Träumenden verweist auf Glück in Liebesdingen. Beobachtet der Träumende andere Menschen beim Tanz in seinem Traum, wird er bald vom glücklichen Leben eines Freundes erfahren. Wer im Traum ältere Menschen beim Tanz sieht, darf sich auf gute Perspektiven in geschäftlichen Angelegenheiten freuen. Für junge Menschen versinnbildlicht das Traumsymbol „Tanz“ viel Freude und einfache Aufgaben im Wachleben.

Traumsymbol „Tanz“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „Tanz“ als ein Sinnbild für den Sturm des Lebens, welcher Gefühle, Lust und Sexualität mit sich bringt. Ein Tanz auf dem Vulkan im Traum symbolisiert dabei den Stress des Alltags, ein Tanz bei einem Ball dagegen steht für das Erreichen sexueller Wünsche.

Psychologisch betrachtet kommt das Traumsymbol „Tanz“ oft in Frauenträumen vor. Hier wird es als ein Mittel zum Selbstausdruck und eine Art der Selbstverwirklichung gesehen. Der Tanz mit seinem Partner im Traum liefert meist Hinweise über das Rollenverhalten innerhalb der Beziehung. Es sollte deshalb genau betrachtet werden, wer beim Tanz im Traum geführt hat und wer sich führen ließ. Außerdem sollte sich die Frage gestellt werden, ob diese Verteilung freiwillig oder erzwungen war.

Der Tanz als Traumsymbol kann zudem auf den Rhythmus des Lebens verweisen. Ist der Tanz im Traum langsam und gelassen, so verläuft auch das Leben des Träumenden in ruhigen und geordneten Bahnen. Ist es aber ein wilder Tanz im Traum oder es wird vom Träumenden so empfunden, gestaltet sich auch sein Wachleben turbulent und wenig geordnet.

Traumsymbol „Tanz“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet wird dem Träumenden durch das Traumsymbol „Tanz“ aufgezeigt, dass er sich aus seiner irdischen Begrenzung befreien möchte. Ein Tanz im Traum kann aber auch auf die Umwandlung von Raum in Zeit hinweisen.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz