Traumdeutung Tee


Streng genommen gilt nur das aus der Teepflanze hergestellte Aufgussgetränk als Tee. Sie wird heutzutage in asiatischen Ländern wie China, Indien und Japan angebaut, aber auch in Kenia und Argentinien. Es gibt schwarzen, grünen und weißen Tee. In unserem Sprachraum werden auch Aufgüsse aus Kräutern wie Minze, Früchten und Blüten, also zum Beispiel aus Kamille oder Hagebutte, als Tee bezeichnet.

Es gibt Tee in Beuteln und lose. Kenner gießen losen Tee in einer speziellen Teekanne auf, lassen die frei schwebenden Teeblätter kurz ziehen und gießen das Getränk in eine weitere, am besten vorgewärmte Kanne ab. Die Zubereitung ist in vielen Ländern eine richtige Zeremonie, und auch fürs Tee trinken nimmt man sich dort Zeit. Der Nachmittagstee ist in Großbritannien eine wichtige Mahlzeit wie bei uns das Abend- oder Mittagessen. Dass auch bei uns ruhige Mußestunden mit dem Heißgetränk verbunden werden, zeigt sich in dem Ausspruch „Abwarten und Tee trinken“.

Träumt jemand davon, Tee zu trinken, assoziiert er dies sicher mit Gemütlichkeit und Genuss. Denn das heiße Getränk wärmt, schmeckt gut und verbreitet eine behagliche Atmosphäre. In der Traumdeutung ist es wichtig, ob der Tee als Ware gehandelt oder als Genussmittel konsumiert wird.

Traumsymbol „Tee“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Tee“ ist in der Traumdeutung ein Ausdruck für die Geduld des Träumenden. Er hat erkannt, dass sich bestimmte Dinge nicht künstlich beschleunigen lassen und man die Entwicklung einfach abwarten muss. Darüber hinaus spiegeln sich in einer Teerunde im Traum Geselligkeit und Zufriedenheit. Der Träumende sollte sich bei diesem Traumsymbol fragen, in welchem Lebensbereich er sich gerne mehr Zeit lassen würde. Ist der Tee im Traum eine Ware, kann sich in der Traumdeutung ein geschäftlicher Schaden ankündigen. Als Tauschmittel besagt das Traumsymbol „Tee“ aber auch, dass der Träumende an seinen Wünschen und Hoffnungen festhalten sollte.

Taucht das Traumsymbol „Tee“ im Traum als Genussmittel auf, hängt für die Traumdeutung viel von den Einzelheiten ab. Süßer Tee verheißt Glück im Leben und in der Liebe, bitterer Tee kündigt Unglück und Sorgen an. Ist in der Teetasse ein Bodensatz zu sehen, deutet dies auf Liebeskummer und Ärger im sozialen Umfeld hin. Wer im Traum den Tee selbst zubereitet, kann entweder mit angenehmen Genüssen rechnen oder aber mit Verleumdungen. Trinkt der Träumende Tee, deutet das Traumsymbol auf eine gute Gesundheit sowie auf einen interessanten Gedankenaustausch mit anderen Menschen hin. Dabei sollte er jedoch aufpassen, nicht in unüberschaubare Angelegenheiten verwickelt zu werden. Ruhe und Besonnenheit sind gefragt.

Trinkt man Tee aus Heilkräutern, deutet das Traumsymbol in der Traumdeutung auf eine leichte Erkrankung hin, aber auch darauf, dass Sorgen relativ einfach behoben werden können. Verschüttet der Träumende den Tee, spiegeln sich in dem Traumbild häusliche Schwierigkeiten. Gesellschaftliche Vergnügungen und soziale Fähigkeiten zeigen sich, wenn man im Traum Freunde beim Teetrinken beobachtet. Nimmt man selbst an einer Teegesellschaft teil, drohen in der Traumdeutung geschäftliche Verzögerungen. Träumt man, es befinde sich in einer Teedose kein Tee mehr, kündigt das Traumsymbol Neuigkeiten an, aber auch Klatschgeschichten und Unstimmigkeiten im sozialen Umfeld.

Traumsymbol „Tee“ – Die psychologische Deutung

Unter psychologischen Gesichtspunkten ist für die Traumdeutung des Traumsymbols „Tee“ die Frage, unter welchen Umständen der Tee getrunken wird, ein wichtiger Faktor. Nimmt man im Traum an einer Teerunde teil, wie sie dem typischen englischen Nachmittagstee entspricht, handelt es sich um ein festes Ritual im Tagesablauf, zu dem in der Regel Familie und Besucher zusammenkommen. Das Traumsymbol steht dann für kommunikative Fähigkeiten, aber auch für Sorgen und Nähren.

Wird der Tee im Traum während einer Arbeitspause getrunken, kann dies in der Traumdeutung ein Hinweis darauf sein, dass es dem Träumenden an Momenten zur Entspannung und Erholung mangelt. Sein Unterbewusstsein signalisiert ihm mit dem Traumsymbol, dass er unter beruflichem Stress leidet und darauf achten sollte, regelmäßige Ruhezeiten einzuhalten. Dreht sich der Traum vor allem um das Gefäß, die Teetasse, hat es die Funktion einer Glaskugel. Das Traumsymbol verkörpert den Wunsch des Träumenden, in die Zukunft schauen zu können, weil er möglicherweise von diffusen Ängsten geplagt wird.

Traumsymbol „Tee“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol Tee ist in der Traumdeutung im spirituellen Bereich ein Zeichen für die Erfrischung des Geistes und ein Angebot, der spirituellen Entwicklung in Ruhe ihren Lauf zu lassen.

Tee
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Kanne
  • Zucker
  • Rose
  • Heidekraut
  • Himbeere
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz