Traumdeutung Teer

Teer wurde in der Vergangenheit benutzt, um Straßen zu bauen. Auch wenn wir in diesem Zusammenhang auch gegenwärtig noch das Wort „teeren“ verwenden, benutzt man in der heutigen Realität ausschließlich sogenanntes Bitumen für den Straßenbau in Deutschland. Früher wie auch heute kann Teer jedoch weiterhin in einem anderen Kontext eine bedeutsame Rolle spielen: in der Traumdeutung. Es kommt gelegentlich vor, dass wir davon träumen, über eine Straße aus frischem Teer zu laufen. Vielleicht bleibt man sogar mit den Füßen daran kleben. Relativ weit verbreitet sind außerdem auch Träume, in welchen man sich an einem mit Teerstücken verschmutzten Strand befindet. Derartige Träume haben immer eine besondere Aussagekraft.

Traumsymbol „Teer“ – Die allgemeine Deutung

Als Traumsymbol hat Teer oftmals eine warnende Funktion. Es soll den Betroffenen darauf aufmerksam machen, dass nicht jeder in seinem sozialen und beruflichen Umfeld seine wahren Absichten offen zeigt. Der Träumende droht, in eine Falle zu geraten und hintergangen zu werden. Klebt er im Traum auf einer frisch geteerten Straße fest, werden ihn die Machenschaften der feindlich gesinnten Mitmenschen stark einschränken. Er kann sich nicht vollständig frei entfalten und wird in seiner persönlichen Entwicklung zurückgehalten. Ziele lassen sich hierdurch nicht mehr erreichen, Erfolge bleiben aus. Es ist wichtig, sich in der nächsten Zeit besonders sorgfältig zu verhalten und die Situationen gründlich zu reflektieren.

Wer davon träumt, mit Teer verschmutzt zu sein, sollte dies außerdem als Hinweis auf mögliche kommende Krankheiten und seelischen Kummer verstehen. Befinden sich im Traum Teerstücke an einem sonst weißen Sandstrand, verweist das Symbol darüber hinaus auf eine Beziehung, die den Betroffenen negativ beeinflusst und seine Gefühlswelt durcheinanderbringt. Obwohl der Träumende diese Problematik bereits erkannt hat, vermag er sich jedoch nicht von dem anderen zu lösen.

Positiver wird das Traumsymbol lediglich in den Fällen interpretiert, in welchen der Betroffene ein Fass mit Teer sieht. Durch den Traum kündigt sich dann eine baldige Reise an.

Traumsymbol „Teer“ – Die psychologische Deutung

Nach der psychologischen Auffassung symbolisiert Teer grundsätzlich die dunklen Seiten der eigenen Persönlichkeit. Das Unterbewusstsein fordert den Träumenden dazu auf, diese näher kennenzulernen und auf die Weise auch herauszufinden, wie er im Alltag mit ihnen umgehen kann.

Das Kleben an einer Straße aus Teer kann auch nach dem psychologischen Deutungsansatz für einen Aspekt im Leben stehen, welcher den Betroffenen auf seinem Weg und in seiner Entwicklung behindert. Bessert er aber im Traum eine kaputte Straße mit Teer aus, hat er bereits eine Lösung für das Problem gefunden und kann seinen Lebensweg schon bald erfolgreich fortsetzen.

Traumsymbol „Teer“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung gilt Teer als Sinnbild für alles Negative. Die Ursache für diese Annahme liegt in der Beschaffenheit und der Farbe des Teers.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Asphalt
  • Pech
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz